Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

Jugendlicher mit buntem Hemd stiehlt Handtasche von Seniorin, Hattersheim am Main, Okriftel, Erlenstraße, Montag, 07.06.2021, 12:30 Uhr

(jn)Ein besonders dreister Diebstahl ereignete sich am Montagmittag auf offener Straße in Hattersheim. Gegen 12:30 Uhr war eine über 90 Jahre alte Frau im Bereich der Bushaltestelle in der Erlenstraße im Stadtteil Okriftel unterwegs, als sie von einem Jugendlichen nach der Uhrzeit gefragt wurde. Daraufhin blieb sie stehen, um dem Jungen weiterhelfen zu können, was dieser wiederum nutzte, indem er sich die Handtasche der Geschädigten schnappte und wegrannte. Die Handtasche hatte die Dame in dem Korb ihrer Gehhilfe aufbewahrt. Sie beschrieb den Dieb als 14 bis 16 Jahre alten Jungen mit blonden Haaren, der eine Base-Cap, eine Jeansjacke, eine Jeanshose und ein buntkariertes Hemd getragen habe.

Personen, die Angaben zu der Tat machen können, melden sich bitte bei der Hofheimer Polizei unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

Alarm lässt Einbrecher flüchten,

Liederbach am Taunus, Wachenheimer Straße, Dienstag, 08.06.2021, 03:42 Uhr

(jn)In der vergangenen Nacht hat in Liederbach die Alarmanlage einer Arztpraxis bislang unbekannte Täter in die Flucht geschlagen. Um 03:42 Uhr näherten sich die potentiellen Einbrecher dem Gebäude in der Wachenheimer Straße und versuchten zunächst den Rollladen nach oben zu schieben. Da dies nur bedingt glückte, beschädigten die Täter das Rollo mit brachialer Gewalt und machten sich mit einem Hebelwerkzeug an dem dahinterliegenden Fenster zu schaffen. In diesem Zusammenhang wurde die Alarmanlage ausgelöst, was die Unbekannten zur Flucht veranlasste. Was blieb war ein Sachschaden in Höhe von circa 400 Euro an Fenster und Rollladen.

Hinweise zu dem versuchten Einbruch nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Fahrraddieb verfolgt,

Hofheim am Taunus, Niederhofheimer Straße, Montag, 07.06.2021, 21:35 Uhr

(jn)Ein Fahrraddieb hat am Montagabend in Hofheim ein hochwertiges Enduro-Mountainbike gestohlen. Obwohl er während seiner Tat entdeckt und anschließend verfolgt wurde, gelang dem Unbekannten die Flucht. Aktuellen Erkenntnissen zufolge hatte der Besitzer des grauen Velos vom Hersteller „Kona“ sein Gefährt in einem Hinterhof in der Niederhofheimer Straße kurzzeitig unabgeschlossen abgestellt. Um 21:35 Uhr fiel dann auf, dass das Rad verschwunden war. Allerdings entdeckte eine Bekannte des Geschädigten das Fahrrad auf der Niederhofheimer Straße. Sie nahm die Verfolgung des unbekannten Raddiebes auf und blieb bis auf Höhe des Eschborner Weges an ihm dran. Hier verlor sie den Täter aus den Augen, welcher weiter in Richtung Bahnhof flüchtete und auch im Verlauf einer Fahndung mit mehreren Streifenwagen nicht mehr angetroffen werden konnte. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen 16 bis 18 Jahre alten Jugendlichen mit dunkler Trainingshose gehandelt haben, der etwa 1,70 Meter groß gewesen sei. Das Fahrrad, welches einen Wert von etwa 3.000 Euro hat, hatte auffällige schwarze Fahrradreifen mit dem gelben Schriftzug „MAXXX“ sowie eine silberne Handyhalterung am Lenker.

Dieseldiebstahl,

Kriftel, Paul-Duden-Straße, bis Montag, 07.06.2021, 09:20 Uhr

(jn)Auf einer Krifteler Baustelle kam es in den letzten Tagen zu einem Dieseldiebstahl, bei dem eine bislang unbekannte Menge Diesel aus zwei Fahrzeugen abgezapft wurde. Hierfür betraten die bislang unbekannten Täter die Baustelle in der Paul-Duden-Straße und zerstörten die verschlossenen Tankdeckel eines Baggers sowie eines Lkw. In der Folge pumpten die Dieseldiebe den Kraftstoff ab und verschwanden unerkannt mit ihrer Beute. Der Gesamtschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Mit knapp zwei Promille am Steuer,

Kelkheim (Taunus), Fischbacher Straße, Montag, 07.06.2021, 21:00 Uhr

(jn)Vor der Kelkheimer Polizeistation ist am Montagabend ein 37-jähriger Mann aus Hofheim kontrolliert worden, der einem Atemalkoholtest zufolge deutlich alkoholisiert war. Gegen 21:00 Uhr informierte eine Zeugin die Polizei über einen Autofahrer, der aus Eppstein kommend in Richtung Kelkheimer Stadtmitte unterwegs sei und erhebliche Ausfallerscheinungen zeige. Neben Schlangenlinien und einem regelmäßigen Motorenaufheulen sei der Mann bereits auf die Gegenfahrbahn gekommen. Als das Fahrzeug wenig später von Polizisten auf der Fischbacher Straße in unmittelbarer Nähe der Polizeistation angehalten und ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde, war der Grund schnell klar: Vorausgegangener Alkoholkonsum. Daraufhin musste der 37-Jährige mit auf die Wache, wo ihm Blut entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet wurden.