Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Jacke, Funk, Grün © Holger Knecht
Symbolbild Polizei © Holger Knecht

Mannheim – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Flächendeckende Einführung der Bodycam beim Polizeipräsidium Mannheim

(ots) – Schon seit Jahren bewegt sich die Gewalt gegenüber Polizeibeamten auf einem hohen Niveau. Auch für das Jahr 2018 zeichnet sich ein weiterer Anstieg ab. Besonders die Beamtinnen und Beamten in den Streifendiensten der Polizeireviere sehen sich bei der Ausübung ihres Dienstes immer häufiger Aggressionen und gesteigerter Gewaltbereitschaft ausgesetzt. Um dem entgegenzuwirken werden nun landesweit die Beamtinnen und Beamten im Streifendienst mit Bodycams ausgestattet. Bereits die Erprobungsphase im Jahr 2017 zeigte, dass der Einsatz der Bodycam die erwünschte Wirkung erzielte. Sie führte bei vielen Konfliktsituationen tatsächlich zu einem weniger aggressiven Verhalten bei Personen, gegen die eingeschritten werden musste. Der Einsatz der Bodycam soll nun dazu beitragen, die Angriffe und Gewalttätigkeiten gegenüber Polizeibeamten zu reduzieren.

Zwischenzeitlich wurde auch das Polizeipräsidium Mannheim mit rund 150 Bodycams ausgestattet. Die Kameras sind ausgeliefert, die notwendige Hard- und Software wurde in den Polizeirevieren installiert.

Vor Beginn des Einsatzes der Bodycam wurden alle Beamtinnen und Beamten in den Streifendiensten hinsichtlich rechtlicher Voraussetzungen, Einsatztaktik und Handhabung geschult.
Seit Samstag, 09.03.2019, werden die Kameras auch von den Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidiums Mannheim im Streifendienst eingesetzt.

Mannheim-Blumenau: Einbruch in Schützenverein – Fahndung mit Polizeihubschrauber

(ots) – Am Montag gegen 00.30 Uhr brachen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten des Schützenvereins im Alten Frankfurter Weg ein.

Nach Bekanntwerden des Einbruchs wurde das Objekt umstellt und anschließend durchsucht. Es konnten keine Täter festgestellt werden. Auch bei einer Fahndung im Nahbereich und im angrenzenden Käfertaler Wald, bei dem u.a. ein Hubschrauber eingesetzt wurde, konnte kein Tatverdächtiger ausgemacht werden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen konnten der oder die Unbekannten nichts entwenden, verursachten jedoch einen erheblichen Sachschaden, der in die tausende Euro geht.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

Mannheim-Innenstadt: Unbekannter geht bei Einbruch in Bäckerei leer aus – Zeugen gesucht

(ots) – In der Zeit von Samstag, 18:20 Uhr bis Montag, 4:30 Uhr, wurde in eine Bäckerei-Filiale im Quadrat Q2 eingebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hatte sich auf bisher nicht geklärte Art und Weise vermutlich über den Seiteneingang Zutritt zur Bäckerei verschafft. Im Inneren suchte er den Abstellraum auf und riss mit brachialer Gewalt die verschlossene Zugangstür aus der Verankerung. Gestohlen wurde aus den Räumlichkeiten nach derzeitigem Kenntnisstand nichts. Die Höhe des Sachschadens schlägt jedoch mit mehreren hundert Euro zu Buche.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Wohlgelegen: Unbekannter sucht Blumengeschäft heim – Zeugen gesucht

(ots) – Gewaltsam eingebrochen, wurde am Samstag, zwischen 20:20 Uhr und 22:15 Uhr, in ein Blumengeschäft in der Cheliusstraße. Ein bislang unbekannter Täter hatte die Eingangstür des Ladens eingetreten und war so in den Verkaufsraum gelangt. Dort machte er sich an der Bürotür zu schaffen und versuchte diese durch Aufhebeln bzw. eintreten zu öffnen. Nach mehreren vergeblichen Versuchen ließ er jedoch von seinem Vorhaben ab und flüchtete ohne Diebesgut. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Innenstadt: Smartphones und Tablets aus Sprinter geklaut – Zeugen gesucht

(ots) – Auf unbekannte Art und Weise brach ein bislang nicht ermittelter Täter am Samstag einen Mercedes Sprinter auf, der im Bereich der Quadrate R7/Q7, in Höhe des “Lameygartens”, abgestellt war. Aus dem Fahrzeug wurden drei Smartphones und zwei Tablet-PCs von noch unbekanntem Wert gestohlen. Die Tat muss sich zwischen 16 Uhr und 17:30 Uhr ereignet haben.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Oststadt unter Tel.: 0621/174-3310 in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Innenstadt: Autofahrer kommt von Fahrbahn ab und landet im Gleisbett – Auto wurde sichergestellt

(ots) – Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 5 Uhr, wurde der Polizei ein verunfalltes Fahrzeug gemeldet, welches im Gleisbett der OEG im Friedrichsring, in Höhe des Quadrats U3, liegen geblieben sei.
Der noch unbekannte Fahrer des Wagens hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war infolgedessen über die Fahrbahn geschleudert und im Gleisbereich zum Stehen gekommen. Vor Ort trafen die Beamten auf drei Männer im Alter von 47-, 49- und 23 Jahren. Sie gaben an, dass sie im Auto mitgefahren, der Fahrer des Wagens allerdings geflüchtet sei. Da alle drei unterschiedliche Angaben zur Identität des vermeintlichen Fahrers machten und zudem unter Alkoholeinfluss standen, wurden sie mit zum Polizeirevier genommen.

Ein durchgeführter Alkoholtest lag bei allen drei im Bereich von ca. 1 Promille. Weiterhin wurde den Betroffenen eine Blutprobe entnommen. Der nicht mehr fahrbereite PKW wurde sichergestellt und musste abgeschleppt werden.
Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt haben nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Mannheim-Wallstadt: Dekoration löst Brand in Mehrfamilienhaus aus

(ots) – Am frühen Montagmorgen kam es aufgrund Dekoration im Flur eines Mehrfamilienhauses in der Hardheimer Straße zu einem Brand. Mehrere Bewohner wurden aufgrund des starken Rauchs um 04:00 Uhr im Treppenhaus auf ein Feuer aufmerksam, verließen das Haus und alarmierten Feuerwehr und Polizei. Die Polizeibeamten machten eine weitere Bewohnerin, die sich noch im Haus befand, auf den Rauch aufmerksam, sodass diese ihre Wohnung ebenfalls verließ.

Bei einer Nachschau durch die Freiwillige Feuerwehr und den Beamten war das Feuer bereits gelöscht. Die Dekoration vor einer Wohnungstüre geriet aus bislang ungeklärter Ursache in Brand, wobei mehrere Schuhe und Deko-Artikel durch das Feuer zerstört wurden. Durch den Rauch und die Rußablagerungen entstand im Treppenhaus ein Schaden von mehreren zehntausend Euro.

Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Mannheim-Innenstadt: Frau in Hausgang attackiert und Handtasche geraubt, Zeugen gesucht

(ots) – Am Sonntag gegen 04 Uhr lief eine 21-Jährige von einer Diskothek in der Innenstadt nach Hause. Als sie vom Luisenring in die Straße K4/K3 einbog, bemerkte sie hinter sich einen Mann, der ihr offenbar folgte. Als sie ihre Haustür öffnete und den Hausflur betreten hatte, kam der bislang unbekannte Mann von hinten an sie ran, packte sie am Arm, worauf sie sich umdrehte. Unvermittelt schlug ihr der Unbekannte mit der Faust ins Gesicht, es kam zu einem kurzen Handgemenge.

Der Unbekannte konnte der 21-Jährigen die Handtasche entwenden und flüchtete zu Fuß in Richtung Luisenring/ Jungbusch. Auf seiner Flucht entnahm er aus der Handtasche den Geldbeutel der Frau und warf die Tasche im Bereich K3/ K4 weg. Im Geldbeutel befanden sich wenig Bargeld und mehrere Bankkarten. Während der Auseinandersetzung wurde die 21-jährige Frau leicht verletzt. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht gestellt werden.

Der bislang unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben:
  • ca. 30 bis 40 Jahre, 175 cm, südosteuropäisches oder orientalisches Aussehen, schlank, längliches Gesicht, kurze schwarze Haare-seitlich abrasiert, dunkle Augen, schwarze Lederjacke, dunkle Jeans.

Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter 0621 174 4444 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Mannheim/Neckarstadt: Betrunkene Pkw Lenkerin missachtet Rotlicht und verursacht Verkehrsunfall – Zwei leicht Verletzte

(ots) – Am Sonntagmorgen verursachte eine betrunkene Pkw Fahrerin im Stadtteil Neckarstadt einen Verkehrsunfall. Gegen 06.00 Uhr befuhr eine 32 jährige Peugeot-Fahrerin die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Käfertal. An der Einmündung zur Bibienastarße missachtete die Fahrzeuglenkerin das Rotlicht der dortigen Ampel und kollidierte mit einem, bei Grünlicht aus der Bibienastraße in den Kreuzungsbereich einfahrenden VW eines 58 Jährigen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten die Beamten bei der Unfallverursacherin eine Atemalkoholkonzentration von 1,24 Promille feststellen. Sie muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein wurde einbehalten.

Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuglenker wurden leicht verletzt und vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während am Pkw der Unfallverursacherin ein Sachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro entstand, wird der Schaden am VW mit ca. 6.000 Euro beziffert.