Sippersfeld: Wohnhausbrand – 92 jähriger Bewohner tot geborgen 

Symbolbild, Rettungswagen, Krankenwagen, Blaulicht
Symbolbild Krankenwagen

Verbandsgemeinde Winnweiler (ots) – Am Samstag den 09.03.2019 kam es in einem Haus in Sippersfeld zu einem Brand/Schwelbrand. Im Haus wurde der dort alleinlebende 92 jährige Bewohner leblos aufgefunden. Weiterhin entstand ein Sachschaden von geschätzt 30 000 Euro.

Die Kriminalpolizei Kaiserslautern hat die Ermittlungen aufgenommen. (Stand 09.03.2019)

Update 11.03.2019 um 14 Uhr:

Verbandsgemeinde Winnweiler (ots) – Ein 92-Jähriger ist am Samstag nach einem Brand in Sippersfeld tot aus seinem Wohnhaus geborgen worden. Der alleinlebende Mann wurde von Feuerwehrleuten am Nachmittag leblos in seinem Wohnanwesen gefunden. Ein Notarzt stellte den Tod des 92-Jährigen fest.

Brand- und Todesursache stehen bislang nicht fest. Ein technischer Defekt ist nicht auszuschließen. Hinweise auf ein vorsätzliches Fremdverschulden liegen zurzeit nicht vor. Ein Sachverständiger wurde mit der Begutachtung des Brandorts beauftragt.
Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern ordnete die Obduktion der Leiche des 92-Jährigen an.

Der Gebäudeschaden dürfte nach polizeilicher Schätzung mehrere zehntausend Euro betragen.
Die Ermittlungen dauern an.