Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Bereich Offenbach

Angriff auf Geldautomat – Rodgau Hainhausen

In den frühen Morgenstunden des Pfingstmontages, kurz nach 03.00 Uhr, versuchten Unbekannte vermutlich einen Geldautomaten in der Rochusstraße in Rodgau Hainhausen zu sprengen. Sie hatten sich gewaltsam Zutritt in den Vorraum einer Sparkassenfiliale verschafft und dort offensichtlich Vorbereitungshandlungen für eine Detonation getroffen. Allerdings erfolgte keine Explosion und die Täter flüchteten, bevor die ersten Streifenwagen der Polizei nach dem Alarm der Überwachungsanlage am Tatort eintrafen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun und bittet Personen die Hinweise zu der Straftat geben können, sich unter der Telefonnummer 069 8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

Rettungshubschrauber nach Unfall im Einsatz – Langenselbold

Der 44jährige Fahrer eines BMW befuhr am frühen Samstagnachmittag die BAB 66 in Richtung Frankfurt/Main und kam aus bislang unbekannten Gründen in der Ausfahrt Langenselbold Ost von der Fahrbahn ab. Er durchquerte den Grünstreifen und kollidierte mit einem Seat, der gerade auf die Autobahn auffahren wollte. Der BMW Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Aufgrund möglicher Verletzungen der Wirbelsäule wurde er durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus überführt. Für die Landung des Hubschraubers wurde die an der Anschlussstelle entlangführende Kinzigstraße vorübergehend durch die Polizei für den Verkehr gesperrt. Der 23jährige Fahrer des Seat und seine 20jährige Begleiterin wurden mit leichten Prellungen und einer Schockdiagnose ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Der Verkehr auf den Fahrspuren der Autobahn wurde durch den Unfall nicht beeinträchtigt.

Überfall auf Lebensmittelmarkt – Bad Soden Salmünster

Als sie am Samstagabend nach Geschäftsschluss ihre Abrechnung machten, erlebten drei Mitarbeiterinnen eines Lebensmittelmarktes am Palmusacker eine böse Überraschung. Ein Mann schlug von außen das Bürofenster ein und kletterte, mit einem Hammer in der Hand, zu den Angestellten in das Büro hinein. Während sich die drei Frauen in Sicherheit brachten, konnte der Täter Bargeld aus den Tageseinnahmen an sich nehmen und mit seiner Beute wieder aus dem Fenster flüchten. Durch die Angestellten wird der Dieb als etwa 180 cm groß, 30 – 35 Jahre alt und mit normaler Statur beschrieben. Er soll mit einer dunklen Jeanshose und einem Oberteil mit einer Kapuze bekleidet gewesen sein. Außerdem habe er ein schwarzes Tuch über Mund und Nase getragen. Möglicherweise flüchtete der Mann mit einem schwarzen Pkw vom Tatort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet potentielle Zeugen, sich unter der Rufnummer 06051 – 8270 und bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Diebesgut: Eine Packung Datteln – Maintal

Bereits in der Nacht auf Freitag war ein Einfamilienhaus in der Straße „Am Weides“, im Bereich der 50er Hausnummern das Ziel von Einbrechern. Um in das Objekt zu gelangen, hebelten der oder die Täter die Terrassentür auf, durchsuchten verschiedene Räume nach Wertsachen und verließen nach derzeitigen Erkenntnissen den Tatort mit einer Packung Datteln.

Die Kripo in Hanau bittet um Mitteilung relevanter Beobachtungen unter der Rufnummer 06181 100-123.

Einbruch in Tankstelle – Bad Soden-Salmünster

Am Samstagmorgen, gegen 03.40 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter in Bad Soden-Salmünster in der Bad Sodener Straße Zutritt zu den Verkaufsräumen einer Tankstelle und entwendete hieraus Alkohol und 2 Dosen Tabak. Zur Beschreibung des Einbrechers ist nur bekannt, dass es sich um eine dunkel gekleidete, männliche Person gehandelt hat.

Die Polizei in Gelnhausen bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.