Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Bad Homburg v.d. Höhe – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Ärger auf der Eislaufbahn, Bad Homburg v. d. Höhe, Kisseleffstraße, Sonntag, 24.11.2019, 17:25 Uhr

(jn)Mehrere Jugendliche haben am frühen Sonntagabend für Ärger auf der Bad Homburger Eislaufbahn gesorgt. Wie Zeugen und eine 31-jährige Mutter aus Hanau gegenüber der Polizei erzählten, seien etwa sieben Jugendliche zunächst durch ihr rowdyhaftes Verhalten auf der Eisbahn in der Kisseleffstraße aufgefallen. Nach einer Kollision zwischen einem der Jugendlichen und einem Mann sei es dann zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Diesen Streit wollte die bis dato unbeteiligte 31-Jährige schlichten, wobei sie von einem der unbekannten Jugendlichen einen Schlag ins Gesicht bekam. Während der Schlagbewegung traf der Täter auch die 2-jährige Tochter der 31-Jährigen, die gleichsam wie ihre Mutter leicht verletzt wurde. Anschließend flüchtete der Unbekannte gemeinsam mit seiner Gruppe auf City-Rollern in Richtung Weinbergsweg. Die Personen seien alle zwischen 12 und 15 Jahren alt, sollen südländisch ausgesehen haben und dunkel gekleidet gewesen sein. Ein Junge soll eine rote Jogginghose getragen haben. Der Schläger soll zudem eine dünne, graue Daunenjacke sowie eine schwarze Mütze mit “Fila-Emblem” getragen haben.

Nächtlicher Einbruch in Einfamilienhaus, Friedrichsdorf, Köppern, Kleegartenstraße, Samstag, 23.11.2019, 18:00 Uhr bis Sonntag, 24.11.2019, 11:15 Uhr

(jn)In der Nacht zum Sonntag sind bislang unbekannte Täter in ein Friedrichsdorfer Einfamilienhaus eingebrochen. Zwischen Samstag, 18:00 Uhr und Sonntag, 11:15 Uhr beschädigten die Täter den Rollladen des Wohnhauses in der Kleegartenstraße im Stadtteil Köppern und brachen das dahinterliegende Fenster auf. Im Anschluss betraten die Gauner in der Abwesenheit der Bewohner die Wohnräume durch das Fenster und durchsuchten mehrere Zimmer nach Diebesgut. Letztendlich flüchteten die Unbekannten mit wenigen Hundert Euro Bargeld und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06172 / 120 – 0 zu melden.

Gescheiterte Einbrecher oder Vandalen?, Königstein im Taunus, Bischof-Kaller-Straße, Sonntag, 24.11.2019, 01:30 Uhr bis 17:30 Uhr

(jn)Die Kriminalpolizei in Bad Homburg ermittelt seit heute in einem Fall in Königstein, bei dem noch unklar ist, ob es sich um einen gescheiterten Einbruchsversuch oder um Vandalismus handelt. Dem derzeitigen Kenntnisstand folgend hatten ein oder mehrere unbekannte Täter zwischen Sonntagmorgen, 01:30 Uhr und Sonntagabend, 17:30 Uhr die Glasscheibe eines in der Bischof-Kaller-Straße gelegenen Kiosk zerstört und somit einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro verursacht. Trotz der gesplitterten Scheibe, konnten die Täter den Verkaufsraum nicht betreten, woraufhin diese von einer theoretisch möglichen weiteren Tatbegehung absahen und unerkannt flüchteten.

Hinweise, die der Aufklärung der Tat dienlich sind, werden unter der Rufnummer 06172 / 120 – 0 entgegengenommen.

Opel zerkratzt – 5.000 Euro Schaden, Oberursel (Taunus), Bommersheim, Karl-Hermann-Flach-Straße, Samstag, 23.11.2019, 18:00 Uhr bis Sonntag, 24.11.2019, 18:00 Uhr

(jn)Mehrere Tausend Euro Sachschaden sind im Tatzeitraum zwischen Samstag- und Sonntagabend an einem in Oberursel, Bommersheim geparkten Opel entstanden. Das schwarze Fahrzeug parkte zur angegebenen Zeit in der Karl-Hermann-Flach-Straße auf Höhe der Hausnummer 46, als mindestens ein Täter die linke Fahrzeugseite zerkratzte. Zudem wurden auch erhebliche Risse in der Frontscheibe festgestellt. Die Kosten für eine Reparatur dürften sich auf schätzungsweise 5.000 Euro belaufen.

Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei in Oberursel unter der Telefonnummer 06171 / 6240 – 0 erbeten.

BMW bei Unfallflucht beschädigt, Wehrheim, Hof Löwenheck, Sonntag, 24.11.2019, 11:45 Uhr bis 14:15 Uhr

(jn)Am Sonntag ist in Wehrheim ein BMW im Rahmen einer Verkehrsunfallflucht beschädigt worden. Der Fahrer des schwarzen BMW X3 hatte sein Gefährt um 11:45 Uhr auf einem Parkplatz des “Hof Löwenheck” abgestellt und dann bei seiner Rückkehr um 14:15 Uhr einen frischen Unfallschaden am Stoßfänger hinten rechts festgestellt. Allem Anschein nach hatte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer den Pkw beschädigt und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden, der auf ca. 2.000 Euro geschätzt wird, zu kümmern. Möglicherweise kommt ein Pferdeanhänger, der zuvor neben dem BMW geparkt hatte, als unfallverursachendes Fahrzeug in Betracht.

Zeugen des Vorfalles melden sich bitte bei der Polizei in Usingen unter der Telefonnummer 06081 / 9208 – 0.

Verkehrsunfall mit Unfallflucht Friedrichsdorf, Wiener Straße; Freitag, 22.11.2019. zwischen 14-20 Uhr

Eine Anwohnerin parkte ihren Opel Agila ordnungsgemäß in der Wiener Straße im öffentlichen Raum. Ein bis zum jetzigen Zeitpunkt unbekannter Fahrzeugführer streifte beim Vorbeifahren den Opel und beschädigte diesen im vorderen linken Fahrzeugbereich. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 700 EUR. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es liegen Hinweise auf den Verursacher vor. Zeugen der Unfallflucht werden dennoch gebeten, sich bei der Polizei in Bad Homburg, Tel.: 06172-1200, zu melden.

Verkehrsunfall mit Unfallflucht Bad Homburg, Hessenring Höhe 97; Freitag, 21.11.2019, zwischen 18.15 und 18.45 Uhr

Eine Bad Homburgerin parkte ihren Seat Ibiza auf dem Kundenparkplatz eines Bio-Marktes, um dort einzukaufen. Als sie nach etwa 30 Minuten wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stelle sie eine Beschädigung am Radkasten hinten links fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500EUR.

Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne den von ihm verursachten Schaden zu melden. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Homburg, Tel.: 06172-1200, in Verbindung zu setzen.

Unfall mit leichtverletztem Kind Bad Homburg, Frankfurter Landstraße; Freitag, 22.11.2019, 12.50 Uhr

Ein 20-Jähriger befuhr mit seinem Fahrrad die Frankfurter Landstraße aus Richtung Europakreisel kommend in Fahrtrichtung Gonzenheim. In Höhe der Einmündung Frankfurter Landstraße/ Haberweg beachtete er nicht das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und überfuhr einen 9-jährigen Jungen, der mit seinem Tretroller gerade die Straße ordnungsgemäß an der Grünlicht zeigenden Fußgängerampel überquerte. Der Junge klagte bei der Unfallaufnahme über Schmerzen am Kopf und im Beckenbereich. Er zog sich auch einige Schürfwunden zu. Der Vater des verletzten Jungen war auch an der Unfallstelle anwesend. Der verletzte Junge wurde vorsorglich mit einem RTW in die Hochtaunusklinik zur Untersuchung gebracht. Der Radfahrer zog sich auch einige Schürfwunden zu, musste aber nicht ärztlich versorgt werden. Sein Fahrrad wurde durch den Unfall beschädigt, der Schaden wird auf 150EUR geschätzt.

Alleinunfall einer Radfahrerin Bad Homburg, Schwedenpfad; Freitag, 22.11.2019, 13.15 Uhr

Eine 59-jährige Bad Homburgerin befuhr mit ihrem Rad den Schwedenpfad aus Richtung Louisenstraße kommend in Richtung Kaiser-Friedrich-Promenade. Laut Zeugenaussagen bremste sie aus unersichtlichen Gründen plötzlich das Rad so stark ab, so dass sie über den Lenker flog und auf die Straße stürzte. Sie zog sich durch den Aufprall einen Kiefer- und Jochbeinbruch zu und wurde mit einem RTW in die Hochtaunusklinik Bad Homburg verbracht. Weiterhin bestand der Verdacht eines Schädel-Hirn-Traumas. Durch das Tragen eines Sturzhelmes konnten weitere schwerwiegende Verletzungen vermieden werden. Das Fahrrad wurde durch den Sturz auch in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 150EUR.

Unfall nach Missachtung des Rotlichtes Bad Homburg, Hessenring/ Marienbader Platz; Samstag, 23.11.2019, 20.15 Uhr

Ein 42-jähriger Taxifahrer befuhr mit seinem Mercedes die Straße Marienbader Platz aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Kreuzung Hessenring. An der dortigen Lichtzeichenanlage musste er aufgrund des Rotlichts halten. Als die Ampel Grünlicht zeigte, fuhr er in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 3-er BMW, der von einem 49-Jährigen aus Bad Homburg geführt wurde. Der Fahrer des BMW, der den Hessenring aus Richtung Pappelallee kommend befuhr, beachtete nach unabhängigen Zeugenaussagen nicht das Rotlicht der Lichtzeichenanlage.

Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall beschädigt. Der Schaden an dem Taxi wird auf 3500EUR geschätzt. Das Taxi wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. Der Schaden an dem BMW wird mit 2000EUR angegeben. Der Frontkotflügel und die Fahrerseite wurden beschädigt. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt.

Die Schaltung der Lichtzeichenanlage wurde nach der Unfallaufnahme durch die Beamten auf ordnungsgemäßen Ablauf überprüft. Es wurde keine Fehlschaltung der Ampelphase festgestellt.

Sachbeschädigung an einem geparkten PKW Bad Homburg, Karl-Horn-Straße; In der Nacht vom 22./ 23.11.2019, 19.30 – 10.00 Uhr

Eine Anwohnerin der Karl-Horn-Straße parkte ihren Opel Antara ordnungsgemäß auf einem Anwohnerparkplatz. Als sie ihr Fahrzeug wieder benutzen wollte, stellte sie mehrere Kratzer an der Fahrertür fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500EUR. Hinweise auf den Täter liegen zurzeit nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Homburg zu melden (06172-1200).

Versuchter Wohnungseinbruchdiebstahl 61440 Oberursel, Taunusstraße Samstag, 16.11.2019 – Samstag, 23.11.2019

Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu einem Grundstück in der Taunusstraße. Sie begaben sich zur Rückseite des Einfamilienhauses, wo sie versuchten, eine Terrassentür aufzuhebeln, bzw. die Glasscheibe zu zerstören. Dies gelang jedoch nicht, so dass der oder die Täter nicht in das Gebäude eingedrungen sind. An der Tür entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250 EUR. Beobachtungen die Hinweise auf einen möglichen Täter geben könnten, nimmt die Polizei in Oberursel unter 06171/62400 entgegen.

Verkehrsunfall 61440 Oberursel, Oberhöchstädter Straße-/ Füllerstraße Samstag, 23.11.2019, 15.47 Uhr

Ein 39-Jähriger Toyotafahrer befuhr die Füllerstraße in Richtung Oberhöchstadter Straße. Eine 61-Jährige Fordfahrerin befuhr die Oberhöchstadter Straße in Richtung der Weingärtenumgehen. Im Kreuzungsbereich der Füllerstraße-/Oberhöchstadter Straße kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, da mindestens ein Fahrzeugführer das Rotlicht der dort befindlichen LZA missachtete. Ermittlungen diesbezüglich dauern noch an. An beiden PKW entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 8.000EUR. Verletzt wurde niemand.

Zeugen des Verkehrsunfalls, die Angaben über eine mögliche Rotlichtfahrt machen könnten werden gebeten, sich mit der Polizei in Oberursel unter 06171/62400 in Verbindung zu setzen.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Automaten (Versuch) Sonntag, 24.11.2019, 04:28 Uhr 61462 Königstein-Schneidhain, Wiesbadener Straße/Blumenstraße

Vier Personen wurden durch einen Zeugen beobachtet, wie sie versuchten einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Der Versuch misslang. Im Zuge der anschließenden Fahndung konnten vier Personen angetroffen und kontrolliert werden. Da die Täterbeschreibung des Zeugen passte, wurden weitere Identitätsfestellende und Beweisrelevante Maßnahmen getroffen. Die Personen wurden nach Beendigung der Maßnahmen wieder entlassen.

Sachschaden am Automaten: ca. 200 EUR

Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug, 2 Fälle Samstag, 23.11.2019, 21:45 Uhr – Sonntag, 24.11.2019, 05:00 Uhr 61462 Königstein-Schneidhain, Wiesbadener Straße

Im genannten Tatzeitraum wurden an zwei geparkten Fahrzeugen die rechte hintere Scheibe bzw. die Heckscheibe zerschlagen. Täterhinweise liegen nicht vor.

Sachbeschädigungen im öffentlichen Bereich (mehrere Fälle) Freitag, 22.11.2019, 18:50 Uhr – Samstag, 23.11.2019, 10:00 Uhr 61476 Kronberg, Friedrich-Ebert-Straße, Frankfurter Straße

Im genannten Tatzeitraum wurden im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße insgesamt 5 Blumenkübel und 2 Mülleimer beschädigt. Im Umfeld konnten 3 Jugendliche kontrolliert werden, die anhand von Zeugenaussagen mit der Tat in Verbindung gebracht werden konnten.

In der Frankfurter Straße wurde ebenfalls ein Blumenkübel beschädigt. In diesem Fall gibt es bisher keine Hinweise.

Hausfriedensbruch 61279 Grävenwiesbach, Mönstadt, Obergasse Freitag, 22.11.2019, 12:00 Uhr

Während der Geschädigte Arbeiten auf seinem Hofgrundstück erledigte verschaffte sich der Täter, durch die umgestellte Hauseingangstür Zutritt, in dem Wohnraum (Wohnzimmer) des Geschädigten. Der Geschädigte konnte dies beobachten, stellte den Beschuldigten und verwies ihn der Wohnung. Laut Angaben des Geschädigten wurden keine Gegenstände beschädigt oder entwendet.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • ca. 175cm groß
  • Statur: schlank
  • südeuropäisches Erscheinungsbild
  • Parka (olivegrün)

Der Vorfall steht vermutlich im Zusammenhang mit ähnlichen Vorfällen am 21.11.2019 in Neu-Anspach bei der sich eine Person als Polizeibeamter ausgegeben hatte, um in Wohnhäuser zu gelangen.

Die Polizei Usingen, die ein Ermittlungsverfahren eingeleitet hat, bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06081/9208-0 oder per E-Mail: pst.usingen.ppwh@polizei.hessen.de

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten Unfallort: L3025 aus Richtung Hundoldstal in Richtung B 275, im Kreuzungsbereich L3025 / B275 Unfallzeit: Freitag, 22.11.2019, 12:12 Uhr

Eine 27-jährige Fahrzeugführerin aus Frankfurt befuhr mit ihrem PKW (schwarzer VW Polo) die B 275 aus Richtung Altweilnau kommend in Richtung Schmitten und bog auf die L 3025 in Richtung Hunoldstal ab. Ein 46-jähriger Fahrzeugführer einer Sattelzugmaschine befuhr die L 3025 aus Richtung Hunoldstal kommend in Richtung Altweilnau. Eine 53-jährige Fahrzeugführerin aus Weilrod befuhr die L 3025 mit ihrem schwarzen VW Tiguan ca. 100 Meter hinter der Sattelzugmaschine. Als die Fahrzeugführerin aus Frankfurt auf die L 3025 fuhr, brach das Heck aus und sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dadurch stieß sie mit ihrer linken vorderen Stoßstange gegen den linken hinteren Reifen des Anhängers der Sattelzugmaschine und geriet ins Schleudern.

Anschließend stieß sie frontal mit der Weilroderin zusammen. Die Frankfurterin und die Weilroderin wurden leicht verletzt und mit dem RTW inKrankenhäuser verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Am Sattelaufflieger entstand Sachschaden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20000 EUR geschätzt. Während der Zeit der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle war die L3025 für ca. 1,5 Stunden in beiden Richtungen gesperrt.

Auffahrunfall mit leichtverletzter Person Unfallort: 61250 Usingen, Südtangente Unfallzeit: Freitag, 22.11.2019, 13:17 Uhr

Eine 54-jährige Fahrzeugführerin aus Neu-Anspach mit ihrem blauen Renault Capture, eine 61-jährige Fahrzeugführerin aus Usingen mit ihrem schwarzen Fiat 500 und eine 59-jährige Fahrzeugführerin aus Grävenwiesbach mit ihrem roten Ford Tourneo befuhren in dieser Reihenfolge die Südtangente aus Richtung B275 kommend in Richtung L3270. Aufgrund des stockenden Verkehrs musste die Neu-Anspacherin, sowie die Usingerin ihre Fahrzeuge abbremsen und auf der Fahrbahn stehen bleiben. Die Grävenwiesbacherin übersah dies, wodurch es zum Zusammenstoß zwischen der Frontstoßstange des Ford Tourneo und der Heckstoßstange des Fiat 500 kam. Dadurch wurde der Fiat nach vorne auf den Renault geschoben. An allen Fahrzeug entstand Sachschaden. Die Usingerin wurde durch den Zusammenstoß verletzt und mittels RTW in das umliegende Krankenhaus nach Bad Homburg verbracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 EUR.

Auffahrunfall mit leichtverletzter Person Unfallort: 61250 Usingen, Frankfurter Straße Unfallzeit: Freitag, 22.11.2019, 12:03 Uhr

Ein 60-jähriger LKW-Fahrer aus Weilburg befuhr die Frankfurter Straße in Usingen, aus Richtung Bad Homburg kommend in Richtung Untergasse. Eine 27-jährige aus Offenbach befuhr mit ihrem weißen 1er BMW die Frankfurter Straße, vor dem Lkw, in selber Richtung. In Höhe der Hausnummer 2 bremste die die Offenbacherin ihren Pkw ab, um nach links in die Blücherstraße abzubiegen. Der Weilburger hielt nicht genügend Sicherheitsabstand zum PKW der Offenbacherin und fuhr auf ihren Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Offenbacherin wurde leicht verletzt in die Hochtaunus Klinik nach Usingen verbracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 EUR.

Alleinunfall mit gestürztem Motorradfahrer Unfallort: L3030 zwischen Hasselbach und Haintchen Unfallzeit: Samstag, 23.11.2019, 13:14 Uhr

Ein 47-jähriger Motorradfahrer aus Hünstetten befuhr mit seinem Krad die L3030 aus Richtung Hasselbach kommend in Richtung Bad Camberg. Auf Höhe Stationskilometer 4,0 stürzte er in einer Linkskurve zu Boden und stieß gegen die Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand. Durch den Sturz wurde er leicht verletzt. An der Schutzplanke entstanden augenscheinlich leichte Beschädigungen in Form von Kratzern. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. Der Motorradfahrer wurde mittels RTW in das Krankenhaus Limburg verbracht. Anzeichen für eine Fahruntauglichkeit des Motorradfahrers konnten im Rahmen der Unfallaufnahme nicht festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 EUR.