Gießen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Gießen: Vergessenes Essen auf Herd löst Brand aus

Einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei löste auf dem Herd vergessenes Essen in Klein-Linden aus. Am Donnerstag (25.01.2024) teilte ein aufmerksamer Zeuge gegen 09.20 mit, dass Rauch aus dem Erdgeschoss eines Hauses in der Bernhardtstraße dringe.

Die eingetroffene Feuerwehr musste sich gewaltsam Zugang zum Haus verschaffen, die Anwohner hatten sich bereits eigenständig nach draußen begeben. Vorsorglich wurden sie vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen löste vergessenes Essen auf einem Herd ein Feuer aus, dieses hatte Gegenstände in einer nahen Abstellkammer in Brand gesetzt. Durch die zeitnahe Mitteilung und das schnelle Einschreiten konnte Schlimmeres verhindert werden. Am Gebäude selbst entstand Schaden von geschätzt 15.000 Euro. Das Haus ist mit Ausnahme des unmittelbaren Brandbereichs weiterhin bewohnbar.

Gießen: An Tür gehebelt

Ein Einbrecher machte sich an der Tür eines Mehrfamilienhauses im Nahrungsberg zu schaffen. Dazu hebelte er mehrfach an der Tür, diese hielt dem Aufbruchsversuch jedoch stand. Der Unbekannte flüchtete daraufhin unerkannt. Er schlug zwischen Sonntag (21.01.2024), 15 Uhr und Montag, 14 Uhr zu.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wem ist etwas Verdächtiges aufgefallen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 entgegengenommen.

Hungen: Versuchter Einbruch

In eine Schneiderei in der Kaiserstraße versuchten Unbekannte am Donnerstag (25.01.2024) zu gelangen. Gegen 02.45 Uhr wurde eine Zeugin durch laute Geräusche aufgeschreckt. Auf Nachschau versuchten nach derzeitigen Erkenntnissen zwei Einbrecher, die Scheibe der Schneiderei einzuwerfen. Dazu nutzten sie einen Gullydeckel. Anschließen rannten die beiden Unbekannten weg. Der verursachte Schaden beträgt mindestens mehrere Hundert Euro.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt? Wem sind die beiden Personen im Umfeld der Kaiserstraße aufgefallen?

Zeugen richten ihre Hinweise bitte an die Telefonnummer 0641/7006-6555.

Gießen: Mehrere Autos beschmiert

In der Bleichstraße beschädigte ein Unbekannter mehrere Autos mit Farbe. Nach derzeitigem Kenntnisstand fünf Fahrzeuge wiesen weiße Farbschmierereien auf. Die Fahrzeuge parkten in Höhe der Hausnummer 9. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um solche der Marken VW, Peugeot, Ford und Daimler. Der entstandene Schaden dürfte ersten Schätzungen zufolge im vierstelligen Eurobereich liegen. Die Hintergründe der Schmiererei sind bislang unklar.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat im Zeitraum zwischen Mittwoch (21.01.2024), 17.30 Uhr und Donnerstagmorgen, 6 Uhr etwas Verdächtiges bemerkt?

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641/7006-3555.

Gießen: Nach Verkehrskontrolle in Haft

Beamte der Polizeistation Gießen Nord bewiesen ein gutes Gespür, als sie einen Autofahrer in Wieseck stoppten. Bei der Kontrolle am 24.01.2024 gegen 23.30 Uhr ergab sich den Beamten nicht nur der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Marihuana gefahren war. Bei ihm fanden sie zudem noch eine geringe Menge Marihuana. Der Mann musste mit zur Dienststelle. Dort führte ein Arzt eine Blutentnahme durch. Sie leiteten Strafverfahren wegen der mutmaßlichen Drogenfahrt sowie des Drogenbesitzes gegen den 32-Jährigen Gießener ein.

Entlassen konnten sie den Mann im Anschluss jedoch nicht: Eine Überprüfung hatte ergeben, dass gegen den 32-Jährigen noch ein vom Fall unabhängiger Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Daher brachten die Polizisten den Mann in eine Justizvollzugsanstalt.

Heuchelheim: Unfallzeugen gesucht

Am Mittwoch (24.01.2024) kam es gegen 16.10 Uhr in der Rodheimer Straße zum Sturz eines E-Roller-Fahrers. Dieser verletzte sich bei dem Sturz leicht. Mehrere Passanten kümmerten sich um den Mann. Deren Personalien sind aber bislang unbekannt.

Die Polizei bittet die Ersthelfer, die zugleich Zeugen sind, sowie alle weiteren Unfallzeugen, sich bei der Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555 zu melden.

Gießen: Gegen Seat gefahren

Am Landgraf-Philipp-Platz beschädigte ein Unbekannter einen geparkten Seat. Der schwarze Leon stand am Mittwoch (24.01.2024) auf einem dortigen Parkplatz. In der Zeit zwischen 11.25 Uhr und 13.10 Uhr fuhr der unbekannte Verursacher gegen die linke Fahrzeugseite des Seats und verursachte dabei einen Schaden von etwa 1.500 Euro. Anschließend fuhr er einfach davon, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Die Unfallfluchtermittler der Polizeistation Gießen Nord bitten um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0641/7006-3755.

Landkreis Gießen: Erneute Schockanrufe durch Betrüger

)

Landkreis Gießen: Offensichtlich sind Betrüger aktuell im Landkreis Gießen aktiv. Seit gestern Abend mehren sich Mitteilungen betroffener Bürgerinnen und Bürger bei der Polizei, wonach falsche Polizeibeamte angeben, dass in der Nachbarschaft Einbrecher festgenommen worden seien. Auf deren Liste seien auch die Namen der Angerufenen entdeckt worden, weshalb diese ihre Wertgegenstände in Sicherheit bringen sollten.

Unter anderem in Haushalten im Bereich Laubach versuchten die Täter ihr Glück. Die Angerufenen erkannten die Masche und beendeten sofort das Gespräch.

Um nicht Opfer der Betrugsmasche zu werden, empfiehlt die Polizei:

  • Übergeben Sie niemals Geld oder andere Wertgegenstände an
    unbekannte Personen.
  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr
    Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen
    Verhältnissen preis.

  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf
    verdächtig vorkommt.