Homburg v.d.H.: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Betrug mit Folgen, Bad Homburg v. d. Höhe, 10.01.2023, 16:30 Uhr

(sun)Am Nachmittag des vergangenen Dienstags wurde eine Seniorin aus Bad Homburg Opfer von SMS-Betrügern und zahlte einen Betrag in Höhe von 2.150 Euro. Die Kriminellen täuschten während einer Kontaktaufnahme vor, die Tochter der Geschädigten zu sein, welche nun eine neue Telefonnummer habe. Im Folgenden äußerte die „Tochter“ die dringende Bitte ihr Geld zukommen zu lassen. In der festen Annahme, der eigenen Tochter zu helfen, überwies die Geschädigte aus Bad Homburg den geforderten Betrag in Höhe von 2.150 Euro, ohne zu wissen, dass sie mit Betrügern kommunizierte.

Die Polizei rät: Warnen Sie ihre Eltern und sprechen Sie mit ihnen über diese Masche! Ansonsten gilt ganz allgemein, niemals aufgrund eines Telefonats, einer Textnachricht oder einer Mail eine Überweisung zu tätigen oder Geld an unbekannte Personen zu übergeben. Sollten Sie tatsächlich Familienmitglieder um Geld bitten, dann verlangen Sie immer ein persönliches Erscheinen und übergeben Sie kein Geld an fremde Personen.

E-Scooter-Fahrt unter Drogen,

Usingen, Neutorstraße, Mittwoch, 11.01.2023, 19:40 Uhr

(ste)Am gestrigen Abend, gegen 19:40 Uhr, fuhr ein 24-Jähriger auf einem E-Scooter und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln in Usingen herum. Einer aufmerksamen Polizei Streife fiel der junge Mann im Bereich der Neutorstraße auf. Bei der Kontrolle des 24-Jährigen ergab sich der Verdacht, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel stehen könnte. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf THC sowie Kokain. Zudem wurde festgestellt, dass kein gültiger Versicherungsschutz für den E-Scooter bestand. Der 24-Jährige wurde für eine Blutentnahme zur Dienstelle gebracht, wo die Beamten auch sein ungültiges Versicherungskennzeichen sicherstellten. Der junge Mann muss sich nun in Ermittlungsverfahren verantworten.