Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Groß-Gerau

Autodiebe stehlen 10 Luxusfahrzeuge

Biebesheim/Ginsheim-Gustavsburg (ots) – Bereits an 2 Standorten schlugen Autodiebe in den vergangenen Tagen zu. Dabei entwendeten sie, in der Nacht zum Freitag 21.10.2022 in Biebesheim und in der Nacht zum Montag 24.10.2022 in Ginsheim-Gustavsburg, insgesamt 10 Neuwagen der Marke “Mercedes-Benz”, G-Klasse Model.

Die Kriminellen verschafften sich in der Nacht zum Freitag (21.10.) in Biebesheim, in der Straße “An der Flurscheide” unter Anwendung von Gewalt Zutritt über ein Tor zu einem Firmengelände und entwenden dort 4 Autos. Sie flüchteten mit den Fahrzeugen in unbekannte Richtung. Es handelte sich dabei um ein oranges, ein grünes, ein weißes sowie ein goldenes Auto.

In der Nacht zum Montag (24.10.) entwendeten Diebe 6 schwarze Fahrzeuge von einem Gelände in Ginsheim-Gustavsburg, in der Landdammstraße. Hierzu fertigten die Kriminellen eine Schneise in einem angrenzenden Waldstück zum Bleiauweg an und beschädigten den Zaun der Firma. Dadurch gelangten sie auf das Gelände, entwendeten von dort sechs Fahrzeuge und flüchteten unerkannt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand beläuft sich der Schaden auf über 1,5 Millionen Euro. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Es wird ebenfalls geprüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt.

Wenn Sie in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, Hinweise auf den Verbleib der Fahrzeuge oder auf die Täter geben können, werden Sie gebeten sich bei dem Kommissariat 21/22 in Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/696-0 zu melden.

Zeugen gesucht nach Unfallflucht

Mörfelden-Walldorf (ots) – Zwischen den Abendstunden des 20.10.-21.10.2022 kam es in der Bamberger Straße, auf Höhe der Hausnummer 4, zu einer Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, beschädigte den ordnungsgemäß abgestellten grauen PKW Ford des Geschädigten und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Passanten, die im fraglichen Zeitraum einen möglichen Unfallverursacher beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Mörfelden-Walldorf zu melden.

Entschärfung einer Weltkriegsbombe/ Sperrungen und Evakuierungen

Bischofsheim (ots) – Im Gewerbegebiet “Am Schindberg” neben dem Umspannwerk wurde am späten Montagabend 24.10.2022 eine 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem 2.Weltkrieg entdeckt. Die Bombe wird noch heute von Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes des Regierungspräsidiums Darmstadt kontrolliert gesprengt werden.

Aktuell treffen die Polizei, der Kampfmittelräumdienst, die Stadt Rüsselsheim und Bischofsheim sowie die örtlichen Feuerwehren alle Vorbereitungen zur Entschärfung der Fliegerbombe.

Damit verbunden läuft derzeit die Evakuierung aller Bürger in einem Umkreis von 1.000 Metern. Im Umfeld der Bombenentschärfung ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.

Für alle weiteren und fortlaufenden Informationen hat die Stadt Rüsselsheim ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer 06152/989898 geschaltet.

Darmstadt

Spielotheken kontrolliert – Mit Haftbefehl Gesuchter festgenommen

Darmstadt (ots) – Beamte des 2. Polizeireviers haben in der Nacht zum Dienstag 24.10.-25.10.2022, fünf Spielotheken in Darmstadt unter die Lupe genommen. Zwischen Montagabend, 22 Uhr und Dienstagmorgen, 02.30 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter 49 Personen in den Lokalitäten und überprüften deren Personalien.

Dabei zeigte sich, dass ein 32-jähriger Mann kein Unbekannter war und bereits mit einem Haftbefehl, ausgestellt vom Amtsgericht Darmstadt, wegen gewerbsmäßiger Betrugsdelikte gesucht wurde. Die Nacht endete damit für den Wohnsitzlosen im Gewahrsam der Polizei.

Versuchter Einbruch in Kindergarten

Darmstadt (ots) – Wie der Polizei jetzt bekannt wurde, haben Kriminelle in der Zeit zwischen Freitag (21.10.) und Montag (24.10.) versucht in die Räume eines Kindergartens in der Havelstraße einzubrechen. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich Täter Zugang zu dem Gelände, hebelten dort eine Gartenhütte auf und nutzten ein dort verstautes Werkzeug, mit dem sie ein Fenster des Kindergartens einschlugen.

Dabei verursachten sie einen Schaden von rund 300 Euro und flüchteten ohne Beute. Das Kommissariat 43 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und nimmt unter Tel: 06151/969-41110 sachdienliche Hinweise von Zeugen entgegen.

Darmstadt-Dieburg

Drei Baggerschaufeln gestohlen

Weiterstadt (ots) – Von einer Baustelle in der Max-Planck-Straße haben Kriminelle in der Nacht zum Dienstag (24.-25.10.) drei Baggerschaufeln entwendet. Der Wert der Beute beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Für den Abtransport dürften die Täter ein oder mehrere Fahrzeuge benutzt haben.

In diesem Zusammenhang fragen die Ermittler des Kommissariats 42 in Darmstadt: Wer hat die Täter oder deren Vorgehen beobachten können? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Beute geben? Unter der Rufnummer 06151/41310 sind die Beamten zu erreichen.

Dieb in Arztpraxis

Ober-Ramstadt (ots) – Ein Dieb hat am Montagnachmittag (24.10.) sein Unwesen in einer Kinderarztpraxis in der Hammergasse getrieben und eine Geldbörse aus dem Personalraum mitgehen lassen. Die Tatzeit wird zwischen 16-18.30 Uhr eingegrenzt.

Das Kommissariat 41 in Ober-Ramstadt ermittelt und nimmt unter der Rufnummer 06154/63300 Hinweise entgegen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich zu melden.

Kreis Bergstraße

Polizei lädt zur Fahrradcodierung im November ein – Anmeldung erforderlich

Mörlenbach (ots) – Die Bergsträßer Schutzleute vor Ort laden Interessierte zur kostenlosen Fahrradcodierung am Freitag 04.11.2022 in der Zeit von 13-17 Uhr im Bürgerhaus, Schulstraße 1 in 69509 Mörlenbach, ein.

Wer sich hierfür anmelden möchte, kann ab sofort einen Termin bis einschließlich Mittwoch (02.11.) in der Zeit von 7.30-15 Uhr unter der Rufnummer 06252/706-307 vereinbaren. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten ist es hilfreich, wenn sie bereits bei der Voranmeldung einige Daten zu Ihrer Person und zu Ihrem Fahrrad angeben können.

Damit die Besitzer ihr Rad mit einem individuellen Code vor potentiellen Dieben schützen können, wird bei der Codierung ein Identifikationsdokument und ein Eigentumsnachweis des Bikes benötigt. Außerdem gilt es den Batterieschlüssel von E-Bikes oder Pedelecs nicht zu vergessen.

Carbon-Räder sind für die Codierung nicht geeignet.

Einbruch in Einfamilienhaus

Lampertheim (ots) – Am Montagabend (24.10.) verschafften sich bislang Unbekannte unter Einwirkung von Gewalt Zugang in ein Einfamilienhaus im Fichtenweg. Die Kriminellen ließen Ersparnisse mitgehen und verursachten somit einen Schaden von etwa 1.000 Euro.

Im Anschluss suchten sie das Weite. Das Kommissariat 21/22 in Heppenheim sucht nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten sich unter der Rufnummer 06252/706-0 bei den Ermittlern zu melden.

Südhessen

CrashKurs Hessen- Verkehrsunfallprävention für junge Fahrer

Südhessen/Viernheim (ots) – Junge Menschen sind die größte, gefährdete Verkehrsteilnehmergruppe. Bei jedem fünften Verkehrsunfall sind die jungen Fahrenden unter 25 Jahre alt. In Hessen werden durchschnittlich 200 Menschen jährlich bei einem Verkehrsunfall getötet. Daran möchte die hessische Polizei etwas ändern.

CrashKurs Hessen ist ein neues Präventionsprogramm der hessischen Polizei, mit dem Ziel, die Zahl schwerer Verkehrsunfälle mit jungen Menschen in unserem Land nachhaltig zu verringern. Das Verkehrspräventionsprogramm richtet sich speziell an Jugendliche und junge Erwachsenen der Oberstufe sowie an Berufsschüler.

Für die Umsetzung des Programms arbeiten interessierte Schulen eng mit der Polizei zusammen. Ziel dieses Präventionsprogramms ist es, die noch unerfahrenen jungen Verkehrsteilnehmer zu informieren und gerade auch hinsichtlich der Unfallrisiken durch Alkohol, Drogen, Ablenkung und Geschwindigkeit zu sensibilisieren.

Die Botschaft ist klar: Nur wenn wir uns im Straßenverkehr an die Regeln halten, schützen wir Leben, unser eigenes und das der Anderen.

Nach den bereits im Mai und Juni durchgeführten Auftaktveranstaltungen in Bensheim und in Michelstadt folgte am Donnerstag (20.10.) nun die dritte Veranstaltung an der Albert-Magnus-Schule in Viernheim.

In der Aula waren neben rund 100 Schülern, zusammen mit ihren Lehrkräften, auch Vertreter des Polizeipräsidiums Südhessen, der Notfallseelsorge Bergstraße, des Johanniter Rettungsdienstes, der Feuerwehr Viernheim, sowie der Asklepios Schlossbergklinik Bad König und ein Schulpsychologe des staatlichen Schulamtes.

Das Programm ist in 3 Phasen gegliedert. In der Vorphase bereiten die verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer das Thema durch Fokussierung auf die individuellen Lebensträume der jungen Menschen vor, die es letztlich zu erhalten gilt.

Die hoch emotionale Kernveranstaltung stellt dann die Hauptphase dar, worin Akteure der Rettungskette, wie Polizeibeamte, Feuerwehrleute, Rettungsärzte Sanitäter, Notfallseelsorger und Menschen flankierender Hilfe-Institutionen die Schüler hautnah mit echten Erlebnissen und Erfahrungen in Berührung bringen. Sie berichten live, wie sie persönlich tragische Verkehrsunfälle mit Todesfolge oder schwersten Verletzungen wahrgenommen und erlebt haben. Eine simultan laufende Bild- und Videopräsentation unterstützt dabei die Schilderungen.

Nach der Live-Veranstaltung werden mehrere verschiedene themenbezogene Workshops angeboten, in die sich die Schüler bereits im Vorfeld einwählen konnten.

Im Rahmen der Nachphase werden im Unterricht dann Themenbereiche wie Teilnahme am Straßenverkehr oder Verkehrsunfallgeschehen in passende Unterrichtsfächer integriert und die Lebensträume der Schüler erneut ins Bewusstsein gerufen.

Durch dieses 3-Phasenmodell soll Nachhaltigkeit erzielt werden. Das Projekt CrashKurs wurde 2010 in Nordrhein-Westfalen aus der Taufe gehoben. Die dort gemachten Erfahrungen zeigten, dass die jugendlichen Teilnehmer so beeindruckt von der Veranstaltung waren, dass sie noch Wochen später über das Erlebte gesprochen haben.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen