Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)

Junggesellenabschied endet im Krankenhaus

Ludwigshafen (ots) – Am Samstag 24.09.2022 gegen 23.45 Uhr, kam es auf dem Berliner Platz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen 2 Männergruppen. 4 Männer zwischen 22-25 Jahren aus dem Raum Stuttgart, feierten einen Junggesellenabschied in Ludwigshafen. Auf dem Berliner Platz kam es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit einer 3-4-köpfigen Gruppe, ca. 20-30 Jahre alt.

Diese unbekannte Personengruppe flüchtete noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Berliner Platz in Richtung Wredestraße/Corso-Passage.

Personenbeschreibung der flüchtenden Gruppe:

  • Person 1: blaue Winterjacke mit braunem Fellansatz.
  • Person 2: weißer Pullover, schwarze Hose.
  • Person3 : schwarze, karierte Jacke, weißes T-Shirt, helle Jeans.

Ein Tatverdächtiger hätte im Rahmen der Auseinandersetzung auch eine Verletzung im Gesicht davongetragen.

Die Anzeigenaufnahme mit den 4 Männern aus Stuttgart gestaltete sich aufgrund der Alkoholisierung äußerst schwierig. Zwei von ihnen mussten zudem im Nachgang im Klinikum Ludwigshafen ärztlich behandelt werden.

Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Gefährliche Körperverletzung in einem Lokal

Ludwigshafen-Gartenstadt (ots) – Am Freitag 23.09.2022 gegen 21.00 Uhr, kam es in einem Lokal in der Brandenburger Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen 2 Gästen vor dem Lokal, kam es kurze Zeit später im Lokal wieder zu Streitigkeiten. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung schlug ein 44-jähriger Mann aus Ludwigshafen einem 32-jährigen Mann aus Hochdorf-Assenheim mit der Hand in den Gesichtsbereich.

Der 32-jährige Mann wurde anschließend, als er sich von dem Angreifern entfernen wollte, von mehreren zuvor noch unbeteiligten Personen zu Boden geworfen worden. Danach wäre der 32-jährige Mann von mehreren unbekannten Personen auf den Kopf und den Oberkörper geschlagen und getreten worden. Die Beschuldigten haben aber relativ schnell ihren Angriff beendet und seien aus dem Lokal geflüchtet.

Aufgrund der Auseinandersetzung haben auch alle möglichen Zeugen das Lokal verlassen, sodass sich lediglich nur noch ein Angestellter des Lokals und der 32-jährige Mann in der Gaststätte befanden.

Vor Ort konnten weder die Beschuldigten noch die Zeugen des Vorfalls angetroffen werden. Der 32-Jährige erlitt durch den Angriff leichte Verletzungen und wurde vor Ort durch den hinzugerufenen Rettungsdienst ärztlich behandelt.

Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Heranwachsender löst Polizeieinsatz am Berliner Platz aus

Ludwigshafen-Mitte (ots) – Am Freitag 23.09.2022 gegen 18.20 Uhr, teilten mehrere Passanten telefonisch bei der Polizei mit, dass sich am Berliner Platz, Ludwigshafen, eine männliche Person aufhalte, welche mit einer Schusswaffe hantieren würde. Am Berliner Platz konnte ein 18-jähriger Mann aus Ludwigshafen vor einem dortigen Imbiss sitzend durch die Polizei angetroffen werden.

In dessen Umhängetasche konnte die zuvor gemeldete Schusswaffe durch die Polizeibeamten aufgefunden und sichergestellt werden. Hierbei handelte es sich um eine Softairwaffe. Das Führen dieser Anscheinswaffe in der Öffentlichkeit ist verboten. Warum der Heranwachsende mit der Waffe in der Öffentlichkeit herumhantierte bzw. diese überhaupt dabeihatte, konnte nicht geklärt werden.

Der Vorfall entfaltete aufgrund der hohen Personenfrequentierung auf dem Berliner Platz eine deutliche Öffentlichkeitswirksamkeit. Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per
E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz am Berliner Platz

Ludwigshafen-Mitte (ots) – Am Freitag 23.09.2022 kurz vor 18.30 Uhr, sollten 2 Männer auf dem Berliner Platz durch zivile Polizeibeamte einer Personenkontrolle unterzogen werden. Nachdem sich die Zivilbeamten als Polizei zu erkennen gaben, flüchteten beide Personen in verschiedene Richtungen.

Ein 21-jähriger Mann konnte unter der Hochstraße eingeholt und festgenommen werden. Zuvor konnten die Beamten beobachten, wie der Mann eine Tüte mit Marihuana mit 9 Einzelverpackungen je 0,6g (insgesamt 5,5g) auf seiner Flucht wegwarf.

Der zweite Mann flüchtet mit dem Fahrrad und konnte nicht mehr eingeholt werden. Jedoch konnten dessen Personalien ermittelt werden.

Der 21-jährige Mann wurde im Polizeipräsidium erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wurde sein Zimmer in der elterlichen Wohnung aufgrund einer richterlichen Anordnung zwecks Auffinden weiterer Betäubungsmittel durchsucht. Hierbei konnten keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Gegen den 21-jährigen Ludwigshafener wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Handel mit Cannabisprodukten eingeleitet und er wurde im Anschluss aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Feuerwehreinsätze aufgrund Starkregen

Feuerwehr Ludwigshafen (ots)-(SE) – Am Abend des 24.09.2022 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen aufgrund eines Starkregenereignisses zu einer Vielzahl von Einsätzen alarmiert. Fast ausnahmslos mussten durch die Feuerwehr Wasser aus Keller- und Geschäftsräumen abpumpen.

Parallel dazu wurde die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen zu einer dringenden Türöffnung im Stadtteil und Mundenheim und einem Rauchwarnmelder in einer Wohnung in Maudach gerufen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Bis 21:00 Uhr wurden im Stadtgebiet Ludwigshafen 47 Einsätze abgearbeitet. Dabei waren 43 Einsatzkräfte und 11 Fahrzeuge im Einsatz. Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen durch die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Ruchheim, Oppau und Maudach.

Alkoholisierter Radfahrer fährt vor Streifenwagen her

Ludwigshafen (ots) . Am Samstag 24.09.2022, gegen 09.30 Uhr, befuhr ein 45jähriger Mann aus Ludwigshafen mit einem Fahrrad die Wittelsbachstraße in Ludwigshafen. Die hinter dem Mann fahrende Funkstreifenbesatzung konnte feststellen, dass der Radfahrer aufgrund starker Schlangenlinien die komplette Fahrspurbreite benötigte.

Bei der anschließenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Radfahrer unter dem Einfluss von Alkohol (0,67 Promille Atemalkoholtest) und auch weiteren Betäubungsmitteln stand. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde der Radfahrer wieder nach Hause entlassen. Gegen den 45-jährigen Ludwigshafener wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Aufgrund Straßennässe in die Leitplanke gefahren

Ludwigshafen (ots) – Ein 38-jähriger Mann aus Schönau (Pfalz) verlor auf der B37 aufgrund der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw, kam ins Schleudern und prallte mit der Fahrzeugfront in eine Leitplanke. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 5.000 Euro und an der Leitplanke von ca. 2.000 Euro.

Aufgrund von auslaufendem Motoröl musste die Fahrbahn gesperrt und anschließend durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Ludwigshafen (ots) – Am Samstag 24.09.2022 gegen 16.45 Uhr, befuhr eine 61-jährige Frau aus Ludwigshafen mit ihrem Pkw die Heinigstraße in Richtung Mundenheim. Als sie an einer Ampel aufgrund Rotlicht halten musste, konnte ein 79-jähriger Mann aus Ludwigshafen seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig hinter ihr stoppen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch an beiden geringer Sachschaden entstand.

Durch die Polizeibeamten konnte bei dem 79-jährigen Fahrer deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 1,38 Promille. Dem Mann wurde anschließend eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Gegen den 79jährigen Ludwigshafener wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Einbruch in mehrere Gartenlauben

Ludwigshafen (ots) – In der Zeit zwischen Donnerstag, 22.09.2022, 19.00 Uhr und Samstag, 24.09.2022, 11.00 Uhr, wurden in einer Kleingartenanlage in der Wollstraße mehrere Gartenlauben durch bislang noch unbekannte Täter aufgebrochen. Es wurden unter anderem eine Gasflasche, eine Gasheizung und eine Kettensäge entwendet.

Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Einbruch in Wohnwagen

Ludwigshafen (ots) – Im Zeitraum zwischen Donnerstag, dem 22.09.2022, ca. 18:00 Uhr und Samstag, dem 24.09.2022, ca. 18:30 Uhr, wurde ein abgestelltes Wohnmobil in der Carl-Bosch-Straße durch unbekannte Täter aufgebrochen und diverse Gegenstände entwendet. Im Rahmen der Spurensuche konnten mehrere mögliche Spurenträger vor Ort sichergestellt werden.

Der entstandene Gesamtschaden wird aktuell auf etwa 700 Euro geschätzt. Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt tätigen können, werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigshafen unter der 0621/9630 in Verbindung zu setzen.