Gießen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Gießen: Exhibitionist am Schwanenteich

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zu einem Mann, der sich am Montag, 8. August, vor Frauen am Schwanenteich entblößte und anfasste. Er ist Ende 20 bis Anfang 30, etwa 175cm groß und hellhäutig, vermutlich Deutscher. Er hat eine eher dickliche Statur, kurze, dunkelblonde Haare und trug eine Brille. Um seinen nackten Oberkörper hatte er einen dunklen Pullover gebunden. Während der Tat ließ er seine knielange Jeansshort herunter. Eine der Frauen rief ihm etwas zu, woraufhin er gegen 23.20 Uhr Richtung THM flüchtete. Die Kripo bittet Zeugen des Vorfalls oder Personen, die die Angaben ergänzen oder die Identität des Mannes nennen können, sich zu melden (Telefonnummer 0641/7006-6555).

Gießen: Damenrad entwendet

Diebe entwendeten am Sonntag, 7. August, ein rotes Damenrad, das am Fahrradständer vor einem Restaurant in der Ostanlage angeschlossen war. Das etwa 300 Euro wertvolle Rad der Marke Amsterdam kam zwischen 17.40 Uhr und 19.50 Uhr abhanden. Die Polizei in Gießen bittet um Hinweise (Telefonnummer 0641-7006-3555).

Gießen: Einbruch in Vereinsheim

Insgesamt 500 Euro hoch ist der Schaden an mehreren Türen des Vereinsheims im Gleiberger Weg, nachdem Diebe sich daran zwischen 23 Uhr am Freitag, 5. August, und 15.45 Uhr am Montag zu schaffen machten. Ersten Erkenntnissen zufolge entwendeten sie mehrere Schlüssel. Die Kripo bittet um Hinweise: Wem ist im Tatzeitraum im Gleiberger Weg etwas Verdächtiges aufgefallen? Hinweise bitte an die Telefonnummer 0641/7006-6555.

Gießen: Fluchtversuch mit E-Scooter

Ein 31-Jähriger versuchte am Dienstag, 9. August, erfolglos einer zivilen Polizeistreife zu entkommen. Gegen 2.45 Uhr bemerkten die Streife den auffallend zügig fahrenden E-Scooter, dessen Fahrer vermutlich schnell die Polizisten erkannte und versuchte, sie durch das Befahren schmaler Wege abzuhängen. Außerdem schaltete der Gießener offenbar die Beleuchtung aus, um ungesehen weiterfahren zu können. Den Beamten gelang das Abschneiden des Weges und die anschließende Kontrolle dennoch wenig später in der Rodheimer Straße. Gründe für den Fluchtversuch ließen sich direkt finden: Der Fahrer hatte eine geringe Menge Amphetamine dabei und stand ersten Erkenntnissen zufolge auch unter Einfluss von Drogen und Alkohol. Zudem hatten Manipulationen am E-Scooter zu einer höheren Geschwindigkeit geführt, wodurch für das Gefährt eine Fahrerlaubnis notwendig wird. Für eine Blutentnahme kam der Gießener vorübergehend mit zur Polizeistation, den E-Scooter und die Drogen stellten die Polizisten sicher.

Biebertal: Berührung der Außenspiegel im Begegnungsverkehr

Am Montag, 8. August, befuhr ein 18-Jähriger aus Hohenahr in einem Audi gegen 13.30 Uhr die Landstraße 3047 von Fellingshausen in Richtung Frankenbach. Ein bislang Unbekannter kam dem Audi-Fahrer in einer Kurve entgegen und es kam zu einer Berührung der Außenspiegel im Begegnungsverkehr. Der Unbekannte fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern. Bei dem Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen dunklen Porsche Panamera. Hinweise zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641/7006-3755.

Gießen: Leicht verletzte Radfahrerin nach Zusammenstoß

Ein bislang unbekannter Autofahrer befuhr am Samstag, 6. August, die Straße „Neue Bäue“ in Richtung Schulstraße und bog, offenbar ohne zu blinken, gegen 10.50 Uhr nach links in die Weidengasse ab. Vermutlich übersah der Unbekannte dabei eine 17-jährige Radfahrerin, die in Richtung Berliner Platz unterwegs war. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Unbekannte davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Die Radlerin verletzte sich leicht, der entstandene Sachschaden ist gering. Die Beamten der Polizeistation Gießen Nord suchen Zeugen: Wer hat den Unfall gesehen? Wem ist ein wegfahrendes Fahrzeug in diesem Zusammenhang aufgefallen und kann es beschreiben oder das Kennzeichen nennen? Hinweise bitte an die Telefonnummer 0641/7006-3755.

Staufenberg: Wespe verursacht Unfall

Am Montag, 8. August, befuhr ein 32-Jähriger mit einem Ford den Kreisel der Landstraße 3356 in Richtung Rathausstraße. Als ein Mitfahrer gegen 17.45 Uhr nach einer Wespe im Auto schlug, erschreckte sich der Fahrer aus Wettenberg offenbar dermaßen, dass er rechts von der Straße abkam und ein Verkehrsschild überfuhr. Beide Insassen blieben unverletzt, der entstandene Schaden am Auto und am Schild beträgt insgesamt 2.150 Euro. Zum Schicksal der Wespe liegen keine Informationen vor.