Offenbach Main-Kinzig: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

150.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand – Gelnhausen/Roth

(lei) Feuerwehr und Polizei sind am Donnerstagnachmittag zu einem Dachstuhlbrand in die Gartenstraße gerufen worden. Gegen 13.20 Uhr alarmierte ein Nachbar die Rettungskräfte über das Feuer. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das Dach des Wohnhauses bereits in Vollbrand. Die Brandbekämpfer konnten gegen 14.10 Uhr „Feuer aus“ vermelden. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner hatten sich bereits eigenständig aus dem Gebäude flüchten können. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner gewarnt, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Das Haus ist aufgrund des Brandschadens und des Löschwassers vorerst nicht bewohnbar. Den Schaden beziffern die Beamten auf etwa 150.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar und wird nun durch die Kriminalpolizei ermittelt. Die Nachlöscharbeiten dauern zur Stunde noch an.

Einbrecher einmal mit und einmal ohne Beute – Offenbach

(aa) Einbrecher waren zwischen Dienstagnachmittag, 17 Uhr und Mittwochmorgen, 7.30 Uhr, in eine Reparaturwerkstatt in der Rowentastraße eingedrungen. Die Täter brachen einen Spind auf und stahlen Geld. Ohne Beute blieben dagegen Einbrecher, die zwischen Samstagmittag und Montagmittag ebenfalls im Bereich der einstelligen Hausnummern der Rowentastraße in eine Arztpraxis einsteigen wollten. Die Täter hatten vergeblich mehrmals an einem Fenster gehebelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu beiden Fällen übernommen und prüft auch, ob hier dieselben Täter zugange waren. Hinweise werden dankbar unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegengenommen.

Wer beschädigte den geparkten Oldtimer-Mazda? – Offenbach

(aa) Die Polizei sucht nach einer Sachbeschädigung am Mittwoch an einem im Niddaweg geparkten Oldtimer-Mazda Zeugen. Der über 30 Jahre alte Mazda hat einen gletschergrün metallic Lack, also einen besonders hellgrünen. An dem Fahrzeug (mit Offenbacher H-Kennzeichen), der in Höhe der Hausnummer 29 abgestellt war, wurde zwischen 8.45 und 13.15 Uhr die linke Seite zerkratzt. Der Schaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Wer Hinweise zu dieser Sachbeschädigung geben kann, meldet sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-5100 beim Polizeirevier.

Unfallflucht: Sechsjähriges Kind läuft auf Straße und wird verletzt, Autofahrerin fährt weiter – Dietzenbach

(ae) Eine Autofahrerin in einem schwarzen Honda verursachte am Mittwochmittag in der Babenhäuser Straße einen Unfall, bei dem ein sechsjähriger Junge leicht verletzt wurde. Gegen 11.40 Uhr befuhr die Autofahrerin die Babenhäuser Straße, als der Junge, welcher mit seiner Mutter unterwegs war, in Höhe der Hausnummer 44 offenbar plötzlich auf die Straße trat und vom Honda erfasst wurde. Nach Aussage einer Zeugin soll die Autofahrerin noch kurz angehalten haben, dann aber kommentarlos weitergefahren sein. Der Junge erlitt durch den Zusammenstoß leichte Schürfwunden am rechten Knie. Ermittlungen führten zwischenzeitlich zu den Personalien der mutmaßlich beteiligten Autofahrerin. Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallhergang machen können, werden darum gebeten, sich bei der zuständigen Unfallfluchtgruppe zu melden (06183 91155-0).

Einbruch in Einfamilienhaus – Dietzenbach

(aa) Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Nelson-Mandela-Weg, der sich zwischen Montag, 21.20 Uhr und Mittwoch, 21.20 Uhr, ereignet hat, sucht die Kriminalpolizei Zeugen. Die Täter waren über den Zaun auf das Grundstück gestiegen und hatten an der südseitig gelegenen Terrasse den Bewegungsmelder abgerissen. Anschließend wurde der Rollladen der Terrassentür gewaltsam entfernt und die Tür aufgebrochen. Die Eindringlinge durchsuchten das Domizil und stahlen nach erster Nachschau Geld und Schmuck. Die Kripo bittet Anwohner oder Passanten, die im Bereich der 30er-Hausnummern verdächtige Personen gesehen haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Main-Kinzig-Kreis

Zeugenhinweise erbeten: Wer hat die Klingel in Brand gesetzt? – Maintal/Dörnigheim

(lei) Der Sachschaden ist mit geschätzten 150 Euro zwar vergleichsweise niedrig, das Dauerklingeln war hier wohl das größere Ärgernis: Am Mittwochnachmittag brannte es in einer Klingelanlage eines Mehrfamilienhauses in der Hermann-Löns-Straße 5 – was offenbar für reichlich Ärger bei den Hausbewohnern des Wohnblocks sorgte. Der oder die Zündler hatten gegen 15.40 Uhr die Elemente der Klingelanlage entfernt, um die dahinterliegenden Stromdrähte auf noch unbekannte Weise zu entzünden. Die Drähte fingen Feuer, sodass ein Dauerklingeln verursacht wurde, was mehrere der Bewohner aufgeschreckt und belästigt hatte, so die Feststellung der Polizisten vor Ort. Das Feuer konnte durch einen Bewohner schließlich gelöscht werden. Die Polizei in Maintal geht nun dem Verdacht der Sachbeschädigung durch Feuer nach und bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen unter der Rufnummer 06181 4302-0.

Unfallflucht: Wer touchierte den weißen Toyota? – Bad Orb

(ae) Die Polizei sucht den Verursacher einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Bekleidungsgeschäftes in der Gewerbestraße 4. Am Dienstagnachmittag, in der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 17 Uhr, wurde von einem unbekannten Fahrzeug voraussichtlich beim Ein- oder Ausparken der abgestellte weiße Toyota am Heck beschädigt. Der Schaden beläuft sich nach Schätzung durch die Polizei auf 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, Hinweise zum Verursacher des Unfalls der Polizeistation Bad Orb mitzuteilen (06052 91480).