Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Kreis Bergstraße

Bensheim: Trio verprügelt und bestiehlt 40-Jährigen / Kripo sucht Zeugen

Bensheim (ots) – Nachdem am Sonntagnachmittag (12.06.) ein 40 Jahre alter Mann
auf einem Parkplatz in der Elbinger Straße von drei Männern zusammengeschlagen
und bestohlen wurde, sucht die Polizei noch dringend Zeugen. Nach bisherigen
Erkenntnissen wurde der 40-Jährige unter einem Vorwand vor das Haus gelockt. Am
nahe gelegenen Parkplatz prügelten die Männer gegen 15 Uhr auf ihn ein und
nahmen sein Autoschlüssel und Smartphone mit. Erst als der Mann am Boden lag,
ließen die Angreifer von ihm ab und verschwanden.

Bei einem Tatverdächtigen, der in Heppenheim wohnt, hat die Polizei im Rahmen
der Fahndung, die gestohlenen Gegenstände wieder aufgefunden. Die Ermittlungen
zu den zwei weiteren Tatverdächtigen und zu den Hintergründen dauern noch an.
Ein Tatverdächtiger soll kräftig sein und ein schwarzes Top getragen haben.

Wer den Vorfall beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Kripo (K 41) in
Heppenheim in Verbindung zu setzen. Telefon: 06252 / 706-0.

Rimbach-Zotzenbach: Autoaufbrecher flüchtet ohne Beute

Rinmbach (ots) – Hals über Kopf hat sich ein Autoaufbrecher am Sonntagmorgen
(12.06.) ohne Beute aus dem Staub gemacht, nachdem er wohl bemerkt wurde. Mit
einer Zange wurde gegen 5 Uhr morgens die Seitenscheibe eines Renault Trafic in
der Hauptstraße/ Ecke Weiherer Weg eingeschlagen. Ein Anwohner hörte
Schlaggeräusche. Kurz davor nahm der Zeuge noch ein Auto in Kombigröße wahr.

Wer weitere Hinweise zu der Tat geben kann, meldet sich bitte bei der Kripo (K
21/ 22) in Heppenheim. Telefon: 06252 / 706-0.

Viernheim: Katalysator vom Toyota ausgebaut

Viernheim (ots) – Diebe, die sich es auf Katalysatoren abgesehen haben, schlugen
in der Nacht zwischen Samstagmorgen (11.06.) und Sonntagmorgen (12.06.) in der
Straße Hinter den Zäunen, Nähe der Ladenburger Straße zu. Ein dort abgestellter
Toyota Prius wurde mit einem Hebewerkzeug abgehoben, so dass die Täter den
Katalysator entfernen konnten. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Wer Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei
der Kripo (K 21/ 22) in Heppenheim. Telefon: 06252 / 706-0.

Zwingenberg: Sicherungsschloss am Zigarettenautomat hielt stand

Zwingenberg (ots) – Kriminelle sind am in der Nacht zum Sonntag (11. – 12.06.)
am Sicherungsschloss eines Zigarettenautomaten in der Straße Pass gescheitert.
Mit Werkzeug versuchten sie das Schloss zu knacken, das jedoch standhielt.
Unverrichteter Dinge mussten die Täter ihr Vorhaben aufgeben und verschwanden.
Der Schaden am Behältnis ist etwa 200 Euro hoch.

Wegen des versuchten Aufbruchs hat die Polizei (K 41) ihre Ermittlungen
aufgenommen. Wer Hinweise zu der Tat geben kann, meldet sich bitte unter der
Rufnummer 06251 / 8468-0.

Darmstadt

Darmstadt-Nord: 2800 Euro Schaden nach Einbruch in Lagerhalle / Zeugen gesucht

Darmstadt (ots) – Auf den Lagercontainer einer Firma in der Landwehrstraße
hatten es Einbrecher am vergangenen Wochenende abgesehen. In der Zeit zwischen
Freitag (10.6.) und Montag (13.6.) verschafften sich die Täter gewaltsam Zugang
zu dem, Lagerraum auf dem Gelände und entwendeten unter anderem eine
Trennmaschine. Mit ihrer Beute traten die Kriminellen die Flucht an. Der
Gesamtschaden wird derzeit auf rund 2800 Euro geschätzt. Das Kommissariat 43
ermittelt in diesem Fall. Unter der Rufnummer 06151/9690 sind die Beamten für
alle sachdienlichen Hinweise zu erreichen.

Darmstadt: Außer Rand und Band im Einkaufsmarkt / Sicherheitsmitarbeiter leicht verletzt / Vorläufige Festnahme und mehrere Anzeigen

Darmstadt (ots) – Ein 39 Jahre alter Mann wird sich nach seiner vorläufigen
Festnahme am späten Sonntagnachmittag (12.6.) in gleich mehreren Strafverfahren
verantworten müssen.

Nach ersten Erkenntnissen war der Mühltaler gegen 16.50 Uhr in einem
Einkaufsmarkt am Bahnhof gegenüber einem Sicherheitsmitarbeiter außer Kontrolle
geraten, hatte den Angestellten mit der Faust ins Gesicht geschlagen und mit
seinem Auto die Flucht ergriffen. Dabei zog er den 30-jährigen Mitarbeiter, der,
indem er die Fahrertür öffnete und versuchte den Flüchtenden zu stoppen, rund 10
Meter mit sich. Hierbei zog sich der Mann vom Sicherheitsdienst leichte
Verletzungen zu, die anschließend in einem Krankenhaus versorgt werden mussten.

Der Mühltaler, der scheinbar unbeirrt seine Flucht fortsetze, wurde von der
alarmierten Polizei im Rahmen der Fahndung gestoppt und vorläufig festgenommen.
Dabei zeigte, sich, dass er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, was
eine Blutprobenentnahme auf der Dienststelle nach sich zog. Ein im Vorfeld
durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,7 Promille an und auch
ein Drogenvortest reagierte positiv auf en Konsum von Cannabis.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mühltaler nach Hause
entlassen. Das Kommissariat 43 ist nun mit den weiterführenden Ermittlungen
betraut, die unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung
und des Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel, eingeleitet wurden.

Darmstadt: Elektrogeräte und Friseurprodukte aus Salon gestohlen / Wer hat etwas bemerkt?

Darmstadt (ots) – Am frühen Samstagmorgen (11.6.) haben zwei noch unbekannte
Diebe ihr Unwesen gegen 1.15 Uhr am Mathildenplatz getrieben und dort
Elektrogeräte, Friseurprodukte und zwei Fahrräder aus einem Frisörsalon
entwendet. Der Wert der gemachten Beute beläuft sich auf mehr als 1000 Euro. Zur
Beschreibung der Täter ist bekannt, dass beide von schlanker Statur waren. Einer
der beiden trug eine schwarze Schildkappe mit weißem Aufdruck sowie eine
schwarze Jacke mit weißen Nähten. Er führte eine schwarze Umhängetasche mit sich
und trug zudem eine hellblaue Jeans mit auffallenden Rissen an den Knien. Sein
Begleiter war mit einer blauen Jeanshose sowie einer Camouflage- Jacke
bekleidet. Wer Hinweise zu den Tätern oder dem Verbleib der Beute geben kann,
wird gebeten, sich mit dem Kommissariat 43 in Verbindung zu setzen (Rufnummer
06151/9690).

Darmstadt: Mehrere Pflanzen aus Schulgarten gerissen / Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Darmstadt (ots) – In der Zeit zwischen Freitag (10.6.) und Sonntag (12.6.) haben
Vandalen das Gelände der Georg-Büchner-Schule in der Nieder-Rämstädter-Straße
heimgesucht und dort mehrere Pflanzen aus dem Schulgarten gerissen. Das
Kommissariat 43 ermittelt in diesem Fall wegen des Verdachts der
gemeinschädlichen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise von Zeugen unter der
Rufnummer 06151/9690 entgegen.

Darmstadt: Mit Messer gedroht und Geld gefordert / Täter erbeutet geringe Summer Bargeld und flüchtet / Augenzeugen gesucht

Darmstadt (ots) – Nachdem ein 15-Jähriger am späten Samstagabend (11.6.) in der
Parkanlage der Orangerie in der Bessunger Straße von einem noch unbekannten
Täter mit einem Messer bedroht und beraubt wurde, hat das Kommissariat 35 von
der Darmstädter Kripo die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Augenzeugen
der Tat.

Gegen 22.30 Uhr hatte der noch unbekannte Täter den auf einer Bank sitzenden
Jugendlichen aus Mühltal angesprochen und unter Vorhalt eines Messer die
Herausgabe von Geld gefordert. Mit einer geringen Summer Bargeldes ergriff der
Kriminelle dann die Flucht. Er wurde als schlank und etwa 14 bis 20 Jahre alt
beschrieben. Zum Zeitpunkt der Tat trug er einen dunklen Jogginganzug und führte
eine Umhängetasche der Marke „Gucci“ mit sich. Seine Haare waren dunkel und
kurz.

Die Beamtinnen und Beamten habe ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des
schweren Raubes im öffentlichen Raum eingeleitet und nehmen Hinweise von Zeugen,
die die Tat möglicherweise beobachten konnten unter der Rufnummer 06151/9690
entgegen.

Darmstadt-Wixhausen: Fahrrad aus Einfamilienhaus gestohlen / Wer hat etwas gesehen?

Darmstadt (ots) – In der Zeit zwischen Freitag (10.6.), 16 Uhr und Sonntag
(12.6.), 16 Uhr haben Einbrecher ein Einfamilienhaus in der Messeler-Park-Straße
heimgesucht und ein Fahrrad aus den Räumen mitgehen lassen. Nach ersten
Erkenntnissen waren die Täter auf einen Balkon des Anwesens geklettert und
hatten dort gewaltsam ein Fenster geöffnet. Im Anschluss suchten sie in den
Räumen nach Wertgegenständen und traten dann die Flucht an. Die Darmstädter
Kripo (K21/22) ermittelt und nimmt alle Zeugenhinweise, die zur Aufklärung der
Tat dienlich sind, unter der Rufnummer 06151/9690 entgegen.

Darmstadt-Dieburg

Schaafheim-Radheim: Brand im Feldbereich ruft Feuerwehr und Polizei auf den Plan / Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Schaafheim-Radheim (ots) – Den Einsatzzentralen der Feuerwehr und der Polizei
wurde am Sonntagabend (12.6.), gegen 18 Uhr, ein Brand im Feldbereich in der
Klein-Umstädter Straße beim Ortsausgang Radheim gemeldet. Sofort begaben sich
die Feuerwehr Radheim sowie eine Streife der Polizeistation Dieburg zum
Einsatzort. Durch einen Zeugen konnte der kleine brennende Grünstreifen bereits
vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht und ein weiteres Ausbreiten verhindert
werden. Laut des Zeugen sollen vor Entstehung des Brandes mehrere Fahrzeuge dort
entlanggefahren sein. Die Insassen sollen hierbei bislang unbekannte Gegenstände
aus den Fenstern gehalten haben. Für den Fortgang der Ermittlungen sucht das
Kommissariat 10 in Darmstadt nach weiteren Zeugen, die das Treiben beobachtet
haben und weitere Hinweise zur Entstehung des Brandes geben können. Die
Ermittlerinnen und Ermittler sind unter der Rufnummer 06151/969-0 zu erreichen.

Groß-Zimmern: Einbruch in Reihenhaus / Polizei sucht Zeugen

Groß-Zimmern (ots) – Ein Reihenhaus im Südring rückte im Tatzeitraum zwischen
Donnerstag (9.6.) und Sonntag (12.6.) in das Visier Krimineller. Nach
derzeitigem Kenntnisstand gelang es den ungebetenen Gästen unter Einwirkung von
Gewalt an einer Terrassentür ins Innere des Hauses zu gelangen. Dort wurden
mehrere Räume und Schränke durchwühlt. Schließlich machten sich die Kriminellen
ein Sparschwein mit Münzgeld zur Beute und suchten im Anschluss das Weite.
Insgesamt werden die Schäden auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Sachdienliche
Hinweise werden an die Kriminalpolizei (K21/22) in Darmstadt unter der Rufnummer
06151/969-0 erbeten.

Dieburg: Kriminelle entwenden Roller / Wer kann Hinweise geben?

Dieburg (ots) – Ein Roller, der im Dammweg abgestellt war, wurde von bislang
Unbekannten in der Nacht zum Samstag (11.6.) entwendet. Das Gefährt war in einem
dortigen Hof geparkt und mittels Lenkerschloss gesichert. Wie es den Unbekannten
gelang das Moped der Marke „Motori Minarelli“ zu entwenden, muss im Rahmen der
Ermittlungen geprüft werden. Zum Zeitpunkt des Diebstahls war an diesem das
Versicherungskennzeichen „370 KKR“ angebracht. Zeugen, die sachdienliche
Hinweise zum Diebstahl oder zum aktuellen Abstellort des Rollers geben können,
werden gebeten, sich beim Kommissariat 41 bei der Polizei in Dieburg unter der
Rufnummer 06071/9656-0 zu melden.

Groß-Gerau

Mörfelden-Walldorf: Einbruch in Fahrradgeschäft

Ein Fahrradgeschäft in der Kelsterbacher Straße geriet in der Nacht zum Sonntag (12.06.), gegen 3.00 Uhr, in das Visier von Kriminellen. Die Täter zerstörten zunächst die Schaufensterscheibe und entwendeten anschließend aus dem Verkaufsraum ein E-Bike sowie zwei Federgabeln. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf mehrere tausend Euro. Ein Tatverdächtiger konnte von einem Anwohner bei der Flucht beobachtet werden. Der Unbekannte ist etwa 1,90 Meter groß, hat eine schlanke/sportliche Figur und trug schwarze Kleidung sowie eine Sturmhaube.

Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der Telefonnummer 06142/6960.

Groß-Gerau: Betrunkener attackiert Rettungssanitäter

Eine erheblich betrunkener Mann wurde dem Rettungsdienst am Sonntagnachmittag (12.06.) am Bahnhof in Mörfelden gemeldet. Die daraufhin nach dort beorderte Rettungswagenbesatzung lieferte den 40-Jährigen anschließend wegen des Verdachts auf Alkoholintoxikation in das Krankenhaus Groß-Gerau ein. In der Notaufnahme angekommen, wurde der Mann allerdings zunehmend aggressiver, griff einen 32 Jahre alten Rettungssanitäter mit Faustschlägen an und stieß ihn gegen eine Tür. Der Angegriffene erlitt unter anderem eine Platzwunde und musste medizinisch versorgt werden.

Die alarmierte Polizei nahm den 40 Jahre alten Randalierer anschließend vorläufig fest. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf den Rettungsdienstmitarbeiter.

Groß-Gerau: 16-Jährige erliegt nach Verkehrsunfall Verletzungen

Die am vergangenen Montagabend (06.06.) bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 44 schwer verletzte 16 Jahre alte junge Frau aus Gernsheim (in der Erstmeldung zu dem Unfall wurde versehentlich eine 17-jährige aus Groß-Gerau vermeldet) ist am späten Freitagabend (10.06.) in einem Krankenhaus ihren bei dem Unfall erlittenen schweren Verletzungen erlegen.

Die Ermittlungen dauern derweil an. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter in die Untersuchungen eingebunden.

Odenwaldkreis

Unfallflucht in Weilerbach

Kreis Kaiserslautern (ots) – Eine 69-jährige Frau stellte am Freitagmorgen gegen
7:50 Uhr ihren Wagen in Weilerbach in der Isigny-Allee auf einem Parkplatz eines
Lebensmittelgeschäftes ab. Als sie zurückkam, stellte sie einen Schaden an der
rechten vorderen Seite fest. Vermutlich entstand der streifschaden beim
Ausparken eines weiteren Pkws. Nach Sichtung von Videoaufzeichnungen handelt es
sich bei dem Verursacher vermutlich um einen Toyota RA 4 mit einer auffälligen
Lufthutze auf der Kühlerhaube und einem Reserverad an der Hecktür. Die Polizei
bitte um Hinweise zu dem Unfallverursacher unter der Telefonnummer 0631
369-2250. |elz