Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)

PKW landet auf dem Dach

Ludwigshafen (ots) – Ein 33-Jähriger fuhr am Sonntagnacht 29.05.2022 gegen 02:00 Uhr mit seinem PKW auf der Leuschnerstraße. Er streifte dort im Vorbeifahren ein geparktes Auto, wodurch das Auto des 33-Jährigen seitlich abhob, kippte und auf dem Dach landete. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, verletzte sich jedoch beim Unfall.

An den Autos entstand ein Schaden von 60.000 EUR. Ein Alkoholtest ergab 1,36 Promille. Der Unfallverursacher wurde aufgrund seiner Verletzungen in eine Klinik eingeliefert, dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen.

Der Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln stellt eine Hauptunfallursache dar. Wer berauscht fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch Andere. Gegen den unter Alkoholeinfluss stehenden Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Der Führerschein wurde sichergestellt und gegen ihn kann eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe verhängt werden. Außerdem wird die Führerscheinstelle die Geeignetheit des Unfallverursachers überprüfen.

Betrunkener Fahrradfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Ludwigshafen (ots) – Eine aufmerksame Anwohnerin beobachtete am Sonntag 29.05.2022, gegen 01:30 Uhr wie ein Mann in der Deichstraße, nachdem er vermutlich mit seinem Rad gegen ein geparktes Auto gefahren war, von der Straße aufstand und seine Fahrt fortsetzte. Hierbei stürzte er noch mehrmals. Die Dame informierte ihren Nachbarn, welchem das geparkte Auto gehörte. Dieser konnte an seinem Fahrzeug einen Schaden feststellen, woraufhin dieser die Polizei hinzurief.

Beim Unfall hatte sich der Radfahrer verletzt, so dass die Beamten einer Blutspur folgen konnten und diesen so ausfindig machten. Der 51-Jährige gab die Tat zu, ein Alkoholtest ergab 1,55 Promille. Er wurde aufgrund seiner Verletzungen in eine Klinik gebracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde.

Der Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln stellt eine Hauptunfallursache dar. Wer berauscht fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch Andere. Gegen den unter Alkoholeinfluss stehenden Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt und gegen ihn kann eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe verhängt werden. Außerdem wird die Führerscheinstelle die Geeignetheit des Unfallverursachers überprüfen.

Reh ausgewichen und Unfall verursacht

Ludwigshafen (ots) – Ein 19-Jähriger war am Sonntag 29.05.2022 gegen 22:20 Uhr auf der Maudacher Straße mit seinem Auto unterwegs, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn rannte. Der Fahrer wollte einen Zusammenstoß mit dem Tier vermeiden und wich aus.

Dabei fuhr er über den Fußgängerweg und prallte hinter diesem gegen eine Plakatsäule aus Beton. Die Plakatsäule stürzte durch den Aufprall um und beschädigte einen Wegweiser.
Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 5.000 EUR, der Fahrer verletzte sich leicht.