Wiesbaden Rheingau-Taunus: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Auseinandersetzung vor Diskothek,

Mainz-Kastel, Peter-Sander-Straße, 15.05.2022, 06.30 Uhr,

(pl)Am frühen Sonntagmorgen kam es auf dem Parkplatz einer Diskothek in der
Peter-Sander-Straße zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei welcher eine
26-jährige Frau und ein 22-jähriger Mann von zwei unbekannten Tätern angegriffen
worden sind. Der 22-Jährige war mit den beiden Männern gegen 06.30 Uhr zunächst
in verbale Streitigkeiten geraten. Im weiteren Verlauf des Streits sei der
Geschädigte und dann noch seine 26-jährige Begleitung von den Unbekannten
geschlagen worden. Die beiden Geschädigten wurden leicht verletzt. Die beiden
Angreifer sollen etwa 1,80 Meter groß, gewesen sein und ein „südländisches
Erscheinungsbild“, schwarze kurze Haare sowie einen Dreitagebart gehabt haben.
Einer von beiden habe einen schwarzen Pullover getragen und der andere einen
braunen „Gucci“ Pullover. Hinweise nimmt das 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter
der Telefonnummer (0611) 345-2240 entgegen.

Junger Mann mit Kopfverletzung aufgefunden – Zeugen gesucht!, Wiesbaden,

Michelsberg, 14.05.2022, 05.15 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Samstag wurde ein 20-jähriger Mann gegen 05.15 Uhr in der
Straße „Michelsberg“ von Passanten verletzt am Boden liegend aufgefunden. Der
junge Mann hatte eine blutende Kopfverletzung, welche ambulant im Krankenhaus
behandelt wurde. Der augenscheinlich stark alkoholisierte 20-Jährige hielt sich
zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr in einer Bar in der Bärenstraße auf,
anschließend könne er sich an nichts mehr erinnern. Augenscheinlich fehlte
jedoch die Geldbörse des Mannes. Wie und wo es zu der Verletzung kam und ob
unbekannte Personen beteiligt waren, ist bisher unklar. Die Wiesbadener
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der
Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

18-Jähriger auf dem Luisenplatz angegriffen, Wiesbaden, Luisenplatz,

16.05.2022, 02.00 Uhr,

(pl)Auf dem Luisenplatz wurde in der Nacht zum Montag ein 18-Jähriger von zwei
unbekannten Tätern angegriffen und verletzt. Nach Angaben des Geschädigten habe
er gegen 02.00 Uhr auf dem Luisenplatz einen Streit zwischen einer Frau und
einem Mann mitbekommen. Als er dann dazwischen gegangen sei, um der Frau zu
helfen, sei er von dem Mann und einem weiteren Täter geschlagen worden. Der
Angreifer, welcher in den vorangegangenen Streit verwickelt war, soll ca. 30
Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß gewesen sein und kurze, schwarze Haare, einen
Bart und ein Tattoo am Hals gehabt haben. Getragen habe er ein schwarzes Hemd,
eine schwarze Hose und schwarze Sneakers. Der zweite Angreifer wurde ähnlich
beschrieben, soll aber älter und kleiner gewesen sein. Die unbekannte Frau sei
ca. 25 bis 30 Jahre alt sowie etwa 1,75 Meter groß gewesen und habe blonde,
lange Haare gehabt. Der Geschädigte wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus
gebracht. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611)
345-2140 entgegen.

Exhibitionist auf Motorroller unterwegs, Wiesbaden-Bierstadt, Wallauer

Straße, 15.05.2022, 08.20 Uhr,

(pl)In Bierstadt zeigte sich am Sonntagmorgen ein Motorrollerfahrer auf einem
Feldweg im Bereich der Wallauer Straße einer 40-jährigen Frau in
schamverletzender Weise. Die 40-Jährige lief gegen 08.20 Uhr den Feldweg
entlang, als ihr ein Motorrollerfahrer entgegenkam, der bei heruntergelassener
Hose offensichtlich an seinen Geschlechtsteil manipulierte. Der Exhibitionist
soll etwa 30-50 Jahre alt gewesen sein und eine kräftige Statur sowie ein
ungepflegtes Erscheinungsbild gehabt haben. Er habe einen Motorradhelm getragen
und sei mit einem dunklen Motorroller unterwegs gewesen. Hinweise nimmt die
Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Gewerbliches Gebäude von Einbrechern heimgesucht, Wiesbaden-Sonnenberg,

Danziger Straße, 14.05.2022, 16.00 Uhr bis 15.05.2022, 03.20 Uhr,

(pl)In der Danziger Straße in Sonnenberg wurde zwischen Samstagnachmittag und
der Nacht zum Sonntag ein von mehreren Firmen genutztes Gebäude von Einbrechern
heimgesucht. Die Täter brachen zwischen 16.00 Uhr und 03.20 Uhr in die
Räumlichkeiten zweier dort ansässiger Firmen ein, durchsuchten diese nach
Wertgegenständen und entwendeten aufgefundenes Bargeld sowie einen leeren
Tresor. Der gestohlene Tresor, für dessen Abtransport die Einbrecher eine
Schubkarre nutzten, konnte in unmittelbarerer Nähe des Tatortes aufgefunden und
sichergestellt werden. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der
Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Autoaufbrecher zugange – Fahrzeugteile ausgebaut und gestohlen,

Wiesbaden-Sonnenberg, Korianderstraße, Fenchelring, 12.05.2022, 17.00 Uhr bis
13.05.2022, 09.30 Uhr, (pl)Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen
trieben in Sonnenberg Autoaufbrecher ihr Unwesen, die es bei mindestens zwei
geparkten BMW auf die festinstallierten Navigationsgeräte abgesehen hatten. Die
Täter drangen jeweils durch eine gewaltsam geöffnete Tür in die Innenräume der
betroffenen Autos ein und bauten anschließend die Navis aus. Darüber hinaus
wurde aus einem der Wagen auch noch das Lenkrad abmontiert und entwendet. Die
beiden BMW waren im Bereich Korianderstraße und Fenchelring abgestellt. Der
entstandene Gesamtschaden wird auf über 15.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt
die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Eiswürfelmaschine aus Keller gestohlen, Wiesbaden, Langgasse, 14.05.2022,

23.30 Uhr bis 15.05.2022, 11.00 Uhr,

(pl)Einbrecher haben zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag aus dem Keller
eines Gebäudes in der Langgasse eine hochwertige Eiswürfelmaschine gestohlen.
Die Täter verschafften sich Zugang zu dem Kellerraum, öffneten gewaltsam das
Schloss eines dortigen Kellerabteils und ließen die Maschine im Wert von rund

500 Euro mitgehen. Durch das Entfernen des mit einem Wasseranschluss

verbundenen Gerätes lief Wasser in den Keller, wodurch möglicherweise auch
Sachschaden in anderen Kellerabteilen entstanden ist. Hinweise nimmt die
Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Badegast bestohlen,

Wiesbaden, Hollerbornstraße, 14.05.2022, 15.45 Uhr bis 17.00 Uhr,

(pl)Mit Beginn der sommerlichen Temperaturen ist mittlerweile die Freibadsaison
eingeläutet. Doch beim Sprung ins kühle Nass vergisst man gerne, dass auch
Langfinger die warmen Monate nutzen, um auf Diebestour zu gehen. Am
Samstagnachmittag wurde gerade erst ein Jugendlicher im Freibad in der
Hollerbornstraße bestohlen. Der Geschädigte hatte seine Tasche mit den darin
befindlichen Wertsachen beim Baden aus den Augen gelassen. Als er dann gegen
17.00 Uhr wieder an seinen Liegeplatz zurückkehrte, musste er feststellen, dass
Diebe sein Handy und diverse Dokumente aus der abgelegten Tasche gestohlen
hatten. Daher der Rat der Polizei: Lassen Sie Ihre Wertsachen beim Baden nie
unbeaufsichtigt liegen, um Dieben erst gar keine Tatgelegenheit zu bieten. Nur
wenige Sekunden reichen und schon sind die Wertsachen verschwunden. Vor dem
Badebesuch sollte man sich darüber bewusst werden, wie viel Bargeld und welche
Wertgegenstände für den Badeausflug wirklich nötig sind. Nutzen Sie die
ausgewiesenen Wertfächer, um Ihre unverzichtbaren Wertsachen sicher zu
verwahren. Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der
Telefonnummer (0611) 345-2340 entgegen.

Gebäudefassade mit Graffiti beschmiert, Mainz-Kastel, Boelckestraße,

Festgestellt: 14.05.2022, 21.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben auf dem Parkplatz eines gewerblichen Gebäudes in der
Boelckestraße eine Mauer mit Farbe besprüht. Die Schmiererei wurde am
Samstagabend gegen 21.00 Uhr festgestellt. Hinweise nimmt die Wiesbadener
Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  1. Linienbus mit Metallteil beworfen – Fensterscheibe beschädigt, Wiesbaden,
    Platter Straße, 15.05.2022, 21.10 Uhr,

(pl)Am Sonntagabend wurde in der Platter Straße die Fensterscheibe eines
fahrenden Linienbusses mit einem Metallteil beworfen und beschädigt. Der Fahrer
des Busses der Linie 6 war gegen 21.10 Uhr aus der Innenstadt kommend auf der
Platter Straße in Richtung Nordfriedhof unterwegs, als er im Bereich der
Einmündung zur Galileistraße ein Klirren hörte und von Fahrgästen auf den
Vorfall aufmerksam gemacht wurde. Der Busfahrer sah vor Ort noch etwa 6-8 Kinder
oder Jugendliche, welche sich in eine unbekannte Richtung entfernten. Der Bus
war zur Tatzeit mit einigen Fahrgästen besetzt, welche jedoch den Bus verließen,
ohne ihre Personalien hinterlassen zu haben. Durch den Wurf mit dem Metallstück
wurde offensichtlich niemand verletzt, die Scheibe jedoch zerstört. Hinweise
nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Mann droht mit Luftdruckwaffe,

Wiesbaden, Erbenheim, Emil-Krag-Straße, Freitag, 13.05.2022, 18:35 Uhr

(cp) Im Wiesbadener Stadtteil Erbenheim wurden Freitagabend eine Frau und ihre
Tochter mit einer Luftdruckwaffe bedroht. Der Täter wurde von der Polizei
festgenommen. Gegen 18:35 Uhr ging bei der Wiesbadener Polizei ein Notruf ein,
wonach auf einem Spielplatz ein Kind von einem Mann mit einer Waffe bedroht
worden sei. Das Kind stellte sich als eine 18-Jährige heraus, welche unter einer
geistigen Behinderung leidet und dort gerne spielt. So auch heute und in
Begleitung ihrer 55 Jahre alten Mutter. Diese gab an, dass ein zunächst
unbekannter Mann ihre Tochter und auch sie selbst von einem Fenster eines
Mehrfamilienhauses aus angeschrien und dabei eine Pistole in der Hand gehalten
habe. Der 47 Jahre alte mutmaßliche Täter konnte von der Polizei schnell
ermittelt und durch Zivilkräfte festgenommen werden. Bei der Waffe handelte es
sich um eine Luftdruckwaffe, welche sichergestellt wurde. Nach Beendigung der
polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann zur Überprüfung seines
Gesundheitszustandes in eine Klinik eingewiesen.

Fahrausweisprüfer beleidigt und getreten, Wiesbaden, Mitte, Moritzstraße,

Freitag, 13.05.2022, 12:15 Uhr

(cp) Am Freitagmittag wurde in der Moritzstraße ein Fahrausweisprüfer von einem
Fahrgast beleidigt und getreten, als er diesen darum gebeten hatte, seine Maske
richtig aufzusetzen. Der 30-Jährige und seine Kollegin wollten gegen 12:15 Uhr
eigentlich Fahrscheine kontrollieren, als ihnen im Linienbus ein Fahrgast
auffiel, der seine Maske unter dem Kinn trug. Hierauf angesprochen kam es zu
einem Streit, in dessen Verlauf der 27-jährige Fahrgast zunehmend aggressiv
geworden sein soll. Dabei habe er den ESWE-Angestellten übel beleidigt und
schließlich auch noch getreten, was die Polizei auf den Plan rief. Die nahm den
27-Jährigen mit auf das Revier, von wo er nach Abschluss der polizeilichen
Maßnahmen entlassen wurde. Der Geschädigte wurde glücklicherweise nicht
verletzt.

Busfahrer geschlagen,

Wiesbaden, Mitte, Luisenstraße, Samstag, 14.05.2022, 00:30 Uhr

(cp)Freitagnacht wurde ein Busfahrer in der Wiesbadener Innenstadt von einem
34-jährigen Mann grundlos mehrfach geschlagen. Der stark alkoholisierte Mann
stieg gegen 00:30 Uhr an der Haltestelle Luisenplatz der Linie N11 zu. Er fragte
den 59 Jahre alten Fahrer, ob er auch am Hauptbahnhof halten würde. Der Fahrer
klärte ihn darüber auf, dass der Bahnhof nicht auf seiner Strecke liegt, wollte
weiterfahren und bat ihn deswegen darum auszusteigen. Hieraufhin soll der Täter
den Busfahrer plötzlich mehrfach ins Gesicht geschlagen haben, welcher hierdurch
leicht verletzt wurde. Seine Fahrt konnte er wegen der Verletzungen jedoch nicht
mehr fortsetzen und musste abgelöst werden. Der Täter wurde von der Polizei
festgenommen und verbrachte nach Abschluss der Maßnahmen den Rest der Nacht im
Polizeigewahrsam.

Beleidigt und geschlagen,

Wiesbaden, Murnaustraße, Samstag, 14.05.2022, 02.00 Uhr

(akl) Am frühen Samstag morgen kam es gegen 02.00 Uhr auf dem Gelände des
Kulturparks zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei 20 und 21 Jahre
alten Frauen aus Wiesbaden. Nach zunächst verbalen Streitigkeiten schlug die
21-Jährige zu, beschädigte dabei zudem noch das Mobiltelefon der 20-Jährigen und
beleidigte diese. Die Schlägerin konnte durch Ermittlungen der Polizei vor Ort
ermittelt werden. Sie muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren für ihre Taten
verantworten.

Nachtrag zur Pressemeldung vom Freitag, 13.05.2022, 18.29 Uhr, +++Senior bei
Fahrradunfall schwer verletzt+++

(akl) Der 79 Jahre alte Radfahrer ist am Sonntag morgen in einer Wiesbadener
Klinik verstorben.

Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden auf der A3 in Richtung Süden Höhe Elz

Wiesbaden (ots) – Am frühen Samstagmorgen, den 14.05.2022, gegen 03:00 Uhr
ereignete sich ein Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden und einem leicht
verletzten Fahrzeugführer auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt. Ein
Sattelschlepper samt Anhänger fuhr Höhe der Gemarkung Elz in den dortigen
Baustellenbereich ein. Hierbei übersah der 62-jährige Fahrzeugführer den zur
Absicherung auf dem rechten Fahrstreifen unbesetzten abgestellten
Absperranhänger und fuhr ungebremst gegen diesen. Durch die Wucht des Aufpralls
wurde die Sattelzugmaschine erst gegen die Mittelschutzplanke und anschließend
wieder in Richtung der Außenschutzplanke abgewiesen bis sie auf der Fahrabhn zum
Stehen kam. Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt in ein nahgelegenes
Krankenhaus verbracht. Die Bergung der Fahrzeuge gestaltete sich schwierig und
dauerte insgesamt 4 Stunden an. Eine Vollsperrung bestand für etwa 1,5 Stunden.
Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 150.000EUR.

Folgenschwerer Unfall – Wiesbaden, Nordost, Aarstraße,

Freitag, 13.05.2022, 18:29 Uhr

(cp)Am Freitagabend kam es in Wiesbaden zu einem folgenschweren Unfall zwischen
zwei Fahrradfahrern. Einer der beiden Männer wurde lebensgefährlich verletzt.
Ein 79 Jahre alter Wiesbadener wurde am Freitag, gegen 18:30 Uhr bei einem
Verkehrsunfall in der Aarstraße lebensgefährlich verletzt. Ersten Ermittlungen
zufolge kam der Senior mit seinem Fahrrad mit Hilfsmotor, einer sogenannten
Saxonette, aus der Ausfahrt eines dort gelegenen Supermarktes und fuhr auf die
Fahrbahn. Hierbei übersah er einen von links aus Richtung Taunusstein kommenden
30-jährigen Rennradfahrer. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde der Senior, der
keinen Helm getragen hatte, lebensgefährlich verletzt. Er wurde nach der
Erstversorgung mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Der
30-Jährige erlitt neben diversen leichten Verletzungen einen Schock und wurde
ebenfalls in eine Klinik gebracht. Die Aarstraße war während der
Rettungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme, zu der ein Unfallsachverständiger
hinzuzogen wurde, für rund zwei Stunden in beide Richtungen voll gesperrt. Die
Fahrräder wurden sichergestellt. Der Sachschaden wird auf etwa 1.200 Euro
geschätzt.

Pkw beschädigt

Idstein, Im Hahnstück, Freitag, 13.05 22, 16:00 bis Samstag, 14.05.2022, 08:50
Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Straße Im Hahnstück ein grauer
BMW mutwillig an den Außenspiegeln und Scheibenwischern beschädigt. Zeugen
konnten drei männlich Personen bei der Tat beobachten. Es entstand Sachschaden
in Höhe von etwa 250 EUR.

Hinweise nimmt die Polizei in Idstein untere der Telefonnummer 06126-93940
entgegen

Kennzeichen gestohlen

Idstein, Am Friedhof, Mittwoch, 11.05.2022, 17:00 bis Samstag, 14.05.2022, 08:00
Uhr

Im genannten Zeitraum wurden auf dem Parkplatz Am Friedhof in Idstein an einem
Pkw Mercedes A-Klasse die beiden Kennzeichen RÜD-JO 412 entwendet.

Hinweise nimmt die Polizei in Idstein untere der Telefonnummer 06126-93940
entgegen

Motorradunfall – Fahrer verletzt

Rüdesheim, L3033, Freitag, 13.05.2022, 16:00 Uhr

Am Freitagnachmittag geriet ein 24 Jahre alter Motorradfahrer aus Frankreich mit
seiner Honda auf der L3033 in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und stürzte.
Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste zur weiteren Behandlung
in ein Rüdesheimer Krankenhaus verbracht werden. Am Motorrad entstand
Totalschaden in Höhe von etwa 7.500 EUR.

Auffahrunfall mit 3 Pkw

Taunusstein, Aarstraße, Samstag, 14.05.2022, 13:00 Uhr

Am Samstag kam es auf der Aarstraße in Taunusstein-Hahn zu einem Auffahrunfall
mit 3 beteiligten Pkw. Ein 43 Jahre alter Idsteiner bemerkte mit seinem Skoda
zwei vor ihm verkehrsbedingt wartende Autos zu spät, fuhr auf den hinteren Golf
auf und schob diesen noch gegen einen davorstehenden BMW. Der Skoda und der Golf
waren danach nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand
Sachschaden in Höhe von etwa 7.200 EUR.

Krad gegen Pkw – Leichtverletzte bei Unfall

Rüdesheim, Geisenheimer Straße, Samstag, 14.05.2022, 19:10 Uhr

Am Samstagabend kam es im Einmündungsbereich Geisenheimer
Straße/Europastraße/Taunusstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und
einem Leichtkraftrad, bei dem die Kradfahrerin leicht verletzt wurde. Eine 17
Jahre alte Kradfahrerin aus Oestrich-Winkel bog mit ihrem Leichtkrafrad KTM von
der Taunusstraße nach links ab in die Geisenheimer Straße. Ein 42 Jahre alter
Fahrer aus Mainz fuhr mit seinem Mercedes auf der Geisenheimer Straße und
missachtete an der Einmündung Taunusstraße offenbar das Stoppzeichen. Dabei kam
es zu dem Zusammenstoß. Die Kradfahrerin erlitt hierbei Schürfwunden. Der
Sachschaden wird auf etwa 650 EUR geschätzt.

Unfallflucht in Hattenheim

Eltv.-Hattenheim, Waldbachstraße, Samstag, 14.05.2022, 06:00 – 19:30 Uhr

Am Samstag wurde im Laufe des Tages ein in der Waldbachstraße in Hattenheim
ordnungsgemäß geparkter Pkw Opel Astra, grau, an der vorderen linken Seite
beschädigt. Der Verursacher ist nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe
von etwa 800 EUR.

Hinweise nimmt die Polizei in Eltville am Rhein unter der Telefonnummer
06123-90900 entgegen

Unfall wegen Alkohol und Handy

Waldems, Frankfurter Straße, Samstag, 14.05.2022, 19:20 Uhr

Alkohol und Handy am Steuer führten am frühen Samstagabend in Waldems,
Frankfurter Straße, zu einem spektakulären Unfall, bei dem der Fahrer zudem noch
leicht verletzt wurde. Ein 51 Jahre alter Fahrer aus Glashütten kam mit seinem
Mitsubishi in der Frankfurter Straße am Scheitelpunkt einer scharfen Kurve von
der Fahrbahn ab, kippte aufs Dach und durchbrach außerdem noch den Gartenzaun
eines anliegenden Grundstücks, wo der Pkw dann förmlich von einem Zaunpfahl
aufgespießt wurde. Bei der Unfallaufnahme gab der Fahrer an, dass er durch das
Handy abgelenkt war. Die Beamten stellten jedoch auch deutlich Alkoholgeruch
fest, sodass der Fahrer noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste.
Er hatte sich zudem noch bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur
Behandlung in ein Idsteiner Krankenhaus gebracht werden. Der total beschädigte
Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 16.500
EUR.

Bremspedal verwechselt – Unfall

Bad Schwalbach, Adolfstraße, Samstag, 14.05.2022. 18:15 Uhr

Ein 82 Jahre alter Bad Schwalbacher verwechselte mit seinem Opel Corsa beim
Parkmanöver das Brems- mit dem Gaspedal und beschädigte durch das
unvorhergesehene Fahrmanöver einen geparkten Pkw Smart und einen
Mülleimer/Laterne. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 650 EUR.

Auseinandersetzung vor Bäckerei – Zeugen gesucht,

Idstein, Wiesbadener Straße, Sonntag, 15.05.2022, 10:30 Uhr

(fh)Am Sonntagmorgen kam es vor einer Bäckerei in Idstein zu einer
Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der ein Beteiligter ein Messer
eingesetzt haben soll. Zu dem Vorfall, bei dem sich keiner der Beteiligten
verletzte, sucht die Polizei Zeuginnen und Zeugen. Am Sonntag zeigte ein 38
Jahre alter Idsteiner bei der Polizei den Vorfall an. Hiernach sei er gegen
10:30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf den Parkplatz der Filiale in der Wiesbadener
Straße gefahren und beim Aussteigen von einem 47-Jährigen attackiert worden. Der
andere Mann habe dabei ein Messer eingesetzt und Drohungen ausgesprochen.
Verletzungen habe er nicht davongetragen. Der 38-Jährige habe sich daraufhin in
sein Fahrzeug geflüchtet und sei davongefahren.

Zeugen, die sich gegen 10:30 Uhr vor der Bäckerei in der Wiesbadener Straße
aufgehalten haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0
mit der Polizeistation Idstein in Verbindung zu setzen.

Zeugen nach Brand in Waldstück gesucht, Hünstetten-Ketternschwalbach,

östliches Waldgebiet, Sonntag, 15.05.2022, 07:50 Uhr

(fh)Am Sonntagmorgen kam es in einem Waldstück in der Gemarkung
Ketternschwalbach zu einem Waldbrand, bei dem die Polizei von Brandstiftung
ausgeht. Gegen 07:50 Uhr wurde die Polizei über den Brand informiert. Bei dem
Brandort handelte es sich um ein etwa 50 Quadratmeter großes und bereits
gerodetes Waldstück östlich von Ketternschwalbach. Durch die umliegenden
Feuerwehren konnte der Brand gelöscht und die Brandnester beseitigt werden. Die
Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen hinsichtlich des Verdachts der
Brandstiftung aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611)
345-0.

Zwei Diebe zapfen Kraftstoff ab, Idstein, Buchwiese, Sonntag, 15.05.2022,

02:00 Uhr

(fh)Sonntagnacht zapften zwei Täter auf einem Firmengelände in Idstein mehrere
Liter Kraftstoff ab und flüchteten. Gegen 02:00 Uhr überstiegen zwei Männer den
Zaun zum Lagerplatz des Geländes in der Straße „Buchwiese“ und betraten dort
einen Container. An einer dortigen Dieselpumpe zapften die Täter Kraftstoff ab
und befüllten mehrere Kanister mit dem flüssigem Gut. Bei ihrer Flucht, welche
wieder über den besagten Zaun führte, wurden sie gestört und ließen einige
Kanister zurück. Der Wert des entwendeten Diesels wird auf mehrere Hundert Euro
geschätzt.

Die Polizeistation Idstein nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06126) 9394-0
entgegen.

Motorrad gestohlen, Idstein-Wörsdorf, Hinter den Gärten, Samstag, 14.05.2022,

20:00 Uhr bis Sonntag, 15.05.2022, 09:00 Uhr

(fh)Ein Motorrad der Marke „Honda“ fiel in der Nacht zum Sonntag in
Idstein-Wörsdorf Dieben zum Opfer. Das schwarze Zweirad, welches zuletzt mit den
Kennzeichen SWA-BA 90 versehen war, parkte zur Tatzeit auf der Straße „Hinter
den Gärten“. Der Wert beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0
mit der Polizeistation Idstein in Verbindung zu setzen.

Einbrecher in Idstein unterwegs, Idstein, Buchwiese / Am Hahlgarten, Sonntag,

15.05.2022, 00:00 Uhr bis 06:00 Uhr

(fh)In Idstein haben Einbrecher in den frühen Morgenstunden des 15.05.2022,
gleich zwei Mal zugeschlagen und sind in ein Wohnmobil und eine Lagerhalle eines
Schrottplatzes eingebrochen. In der „Buchwiese“ begaben sich die Unbekannten zu
einem dort abgestellten Wohnmobil der Marke Fiat und brachen gewaltsam in dieses
ein. Aus dem Innenraum wurden zwei Decken gestohlen. Nur einige Hundert Meter
entfernt, kam es in der Straße „Am Hahlgarten“ im gleichen Zeitraum zu einem
Einbruch auf dem besagten Schrottplatzgelände. Nachdem sich die Einbrecher
gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle verschafft hatten, entwendeten sie
insgesamt fünf Schwerlastbatterien im Wert von etwa 200 Euro. Im Anschluss
suchten sie das Weite.

In beiden Fällen nimmt die Polizeistation Idstein Hinweise unter der
Telefonnummer (06126) 9394-0 entgegen.

Blitzersäule zerstört, Taunusstein-Seitzenhahn, Eltviller Straße, Samstag,

14.05.2022, 19:00 Uhr bis Sonntag, 15.05.2022, 00:00 Uhr

(fh)In der Nacht zum Sonntag beschädigten Vandalen eine Blitzersäule in
Taunusstein-Seitzenhahn und hinterließen dabei einen hohen Sachschaden. Der oder
die Täter schlugen die Scheiben der in der Eltviller Straße befindlichen
Geschwindigkeitsmesssäule ein und flüchteten im Anschluss in unbekannte
Richtung. Der Sachschaden wird mit rund 3.000 Euro beziffert.

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124)
7078-0 entgegen.

Motorradfahrer bei Unfall verletzt, Landesstraße 3033, Zwischen Laukenmühle

und Kammerburg, Sonntag, 15.05.2022, 15:00 Uhr

(fh)Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Landesstraße 3033 zwischen
„Kammerburg“ und „Laukenmühle“ ein Unfall, bei dem sich ein Motorradfahrer
verletzte. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein 34-Jähriger die Landesstraße
im besagten Bereich und verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über sein
Motorrad der Marke „BMW“. Im weiteren Verlauf geriet der Fahrer nach rechts von
der Fahrspur, prallte gegen eine Warnbarke und wurde daraufhin über die
Gegenfahrspur in eine Böschung geschleudert. Dort musste der Mann von der
Feuerwehr geborgen und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht werden. Am
Zweirad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Schwerverletzter bei Unfall auf der A 3, Idstein, Bundesautobahn 3, Samstag,

14.05.2022, 20:55 Uhr

(wie) Am Samstagabend wurde bei einem Verkehrsunfall auf der A 3 bei Idstein ein
Mann schwer verletzt. Ein 21-Jähriger befuhr mit einem Opel die A 3 von Köln in
Richtung Frankfurt. Zwischen den Anschlussstellen Idstein und Niedernhausen kam
er aus ungeklärter Ursache plötzlich von der Fahrbahn ab. Hierbei fuhr er eine
Böschung hoch und wieder herunter und überschlug sich mit dem Auto. Bei dem
Unfall verletzten sich der 21-Jährige und sein 19-jähriger Beifahrer schwer. Die
Verletzten wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und schließlich in ein
Krankenhaus gebracht. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten der rechte
und der Standstreifen gesperrt werden. Nach zwei Stunden konnte die Fahrbahn
wieder freigegeben werden. Der Sachschaden wird auf 9.000 EUR geschätzt.

Bad Schwalbach (ots) – Rheingau-Taunus-Kreis,

Sonntag, 15.05.2022

(fh)Am Sonntag, dem 15.05.2022, fand im Rheingau-Taunus-Kreis die erste Biker
Safety Tour im Sinne der Präventionskampagne „Du hast es in der Hand – Überlasse
nichts dem Unfall“ für dieses Jahr statt, bei der die Polizei zu zwei
Motorradausfahrten eingeladen hatte. Interessierte Motorradfahrerinnen und
Motorradfahrer konnten sich zuvor über die Webseite der Polizei Hessen zu den
Ausfahrten anmelden und zeigten bereits vorab ein reges Interesse. Schnell waren
die beliebten Plätze restlos ausgebucht. Neben der Polizei waren auch erneut
zwei Motorradfahrer des Malteser Hilfsdienstes aus Kelkheim mit am Start. Start-
und Endpunkt war jeweils ein Parkplatz der Bundesstraße 54 zwischen
Aarbergen-Michelbach und der Anschlussstelle Reckenroth, wo auch ein
polizeilicher Präventionsstand aufgebaut wurde. Hier wurden interessierten
Bürgerinnen und Bürgern Fragen rund um das Thema Verkehrsprävention beantwortet.
Die beiden, jeweils etwa zweistündigen Fahrten, einmal mit Start um 10:30 Uhr
und einmal um 15:00 Uhr, gingen dabei durch den idyllischen
Rheingau-Taunus-Kreis, unter anderem quer über die Aar- und Wisperstraße. An
mehreren Stopps wurden Gefahrenpunkte aufgezeigt und Beiträge rund um die
Themen: Lärm, Erste Hilfe, Unfallursachen und Sicherheit beim Motorradfahren
präsentiert. Auch der direkte Austausch mit den Motorradfahrerinnen und
Motorradfahrern stand hierbei im Fokus, sodass Erfahrungen auf Augenhöhe geteilt
wurden. Das Thema Erste Hilfe bei Verkehrsunfällen wurde dabei durch das
engagierte Duo der Malteser Motorradstaffel vermittelt. Im Anschluss an die
Touren fand jeweils eine Feedbackrunde statt, bei der die durchweg begeisterten
Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort kamen.

Das Polizeipräsidium Westhessen bedankt sich für das rege Interesse und weist
auf die nächsten Biker Safety Touren im Rheingau-Taunus-Kreis und rund um den
Feldberg hin. Noch sind vereinzelt Plätze frei! Interessierte finden hierzu
Informationen auf www.polizei.hessen.de.

++ Chlorgasaustritt in Eltville

Samstag, 14.05.2022, 11:10 h, 65343 Eltville, Taunusstraße

Am Samstag, den 14.05.2022 kam es gegen 11:10 Uhr zu einem größeren
Feuerwehreinsatz in der Taunusstraße in Eltville Kernstadt. Grund des Einsatzes
waren unsachgemäß gelagerte Chlortabletten, welche zum Desinfizieren eines
hauseigenen Swimmingpools genutzt worden waren. Durch die unverpackte Lagerung
in einer Gartenhütte entwickelte sich Chlorgas, welches durch die
Hauseigentümerin beim Betreten der Hütte eingeatmet wurde. Die 56-jährige
Eltvillerin erlitt Atemwegsreizungen und wurde durch den Rettungsdienst zur
Abklärung der Symptome in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehren aus
Eltville Kernstadt, Eltville Hattenheim und zwei Sondereinsatz- Züge aus dem
Rheingau- Taunus – Kreis waren im Einsatz. Die Chlortabletten wurden durch die
Feuerwehr wieder sachgerecht verpackt und stellen nun keine Gefahr mehr da.
Weitere Personen wurden nicht beeinträchtigt.

++ Unfall mit verletzter Motorradfahrerin

Samstag, 14.05.2022, 13:00 h, Rüdesheim-Presberg

Am Samstag, 14.05.2022 kam es gegen 13:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der
L3272 bei Presberg. Die 55jährige Motorradfahrerin aus Großostheim fuhr aus
Presberg kommend in Richtung Lorch. Sie geriet in einer Kurve auf die
Gegenfahrbahn. Hier streifte sie einen entgegenkommenden PKW und kollidierte
dann mit einem zweiten. Die Motorradfahrerin wurde dabei schwer verletzt und kam
zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. Die anderen Unfallbeteiligten blieben
unverletzt. Am Motorrad entstand ein Totalschaden. Einer der beteiligten PKW
musste ebenfalls abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von
ca. 25.000 Euro Die Landesstraße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme voll
gesperrt.