Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)

Gemeinsamer Diebstahl in der Rheingalerie

Ludwigshafen (ots) – Ein Ladendetektiv eines Elektrofachgeschäftes in der Rheingalerie konnte am Montagnachmittag einen 13-Jährigen dabei beobachten, wie er im Beisein seines 18-jährigen Freundes ein Playstation4 Videospiel aus der Verpackung nahm und dieses in seiner Hosentasche versteckte.

Auf Ansprache des Ladendetektivs wurde das Spiel herausgegeben. Es erfolgten Strafanzeigen, der Minderjährige wurde von seinem Vater abgeholt.

Erneut auf Diebestour

Ludwigshafen-Süd (ots) – Nachdem ein 20-jähriger Mann am frühen Montagmorgen 02.05.2022 nach Zeugenhinweisen auf frischer Tat ertappt wurde, wie er Kleidung aus einem Kleidercontainer in der Richard-Dehmel-Straße räumte und diese durchsuchte, wurde er im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Bereits kurze Zeit später beobachteten Polizeibeamte den jungen Mann in der Scharnhorststraße, unweit der Polizeidienststelle wo er gerade erst entlassen wurde, wie er an mehreren Autos vorbeiging und an den Türgriffen zog.

Bei einer erneuten Kontrolle konnte eine Damenhandtasche, sowie eine Sonnenbrille aufgefunden werden, welche dieser aus einem unverschlossenen Fahrzeug entwendet hatte. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Nach Ladendiebstahl gefasst

Ludwigshafen (ots) – Nachdem ein 22-Jähriger am Montag 02.05.2022 von einem Ladenbesitzer in der Wredestraße dabei beobachtet wurde, wie er eine Armbanduhr einsteckte und anschließend davonrannte, konnte dieser durch Polizeibeamte anhand einer Personenbeschreibung etwas später im Umkreis angetroffen werden.

Die besagte Uhr trug er am Handgelenk, außerdem hatte er eine weitere Uhr, sowie eine Sonnenbrille bei sich, welche vermutlich ebenso gestohlen waren. Der Mann war in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Eigentumsdelikten aufgefallen, es erfolgte eine weitere Strafanzeige.

Versuchter Betrug an Pflegebedürftiger

Ludwigshafen (ots) – Ein Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung meldete am Montagnachmittag 02.05.2022 dass eine 88-jährige Bewohnerin soeben mit einer Frau telefoniert hatte, die angab, dass ihre Tochter dringend Geld für Medikamente benötigen würde. Sonst müsst sie sterben. Als Summe nannte sie 40.000-50.000 EUR.

Die Bewohnerin handelte richtig, in dem sie das Telefonat umgehend beendete. Hinweise auf die Anruferin gibt es keine.

Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrug am Telefon zu schützen:

  • Legen Sie den Hörer auf! Das ist nicht unhöflich.
  • Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotrufnummer 110 an.
  • Übergeben Sie nie Geld oder Wertsachen an Unbekannte!
  • Die Polizei wird Sie niemals dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben.
  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon mit den Worten “Rate mal, wer hier spricht!” oder ähnlichen Formulierungen meldet, ohne sich selbst namentlich vorzustellen.
  • Nutzen Sie nicht die Rückwahltaste! Geben Sie bei Rückfragen an die Polizei die Telefonnummer der örtlichen Dienststelle selbst über die Tasten ein.
  • Erstatten Sie Anzeige, falls Sie Opfer geworden sind
  • Im Notfall wählen Sie die 110, Notruf Polizei

Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema.

Dieb lässt Fahrrad zurück – Eigentümer gesucht

Ludwigshafen-Oppau (ots) – Nach einem Fahrraddiebstahl am Montag 02.05.2022 ließ ein bisher unbekannter Täter ein E-Bike der Marke “Gudereit” im Bereich der Edigheimerstraße zurück. Das E-Bike wurde sichergestellt. Die Polizei sucht nun den Eigentümer.

Eigentuemer gesucht_E-Bike Gudereit

Der rechtmäßige Eigentümer kann sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de wenden.

Falsche Wasserwerker erbeuten 900 Euro

Ludwigshafen-Friesenheim (ots) – Zwei falsche Wasserwerker erbeuteten am Montag 02.05.2022 von einem Ehepaar aus Friesenheim, 900 Euro Bargeld. Die beiden Trickdiebe klingelten gegen 12 Uhr an der Wohnungstür des Ehepaars und gaben vor den Kalkgehalt des Wassers überprüfen zu wollen. Nach getaner Arbeit in der Wohnung verließen die beiden Männer die Wohnung.

Direkt im Anschluss bemerkte das Ehepaar das Fehlen des Geldbeutels mit 900 Euro Bargeld.

  • Einer der Trickdiebe war circa 2 Meter groß und von dicker Statur. Der zweite Täter war etwas kleiner und truge einen Bart. Beide trugen Latzhosen.

Einbruch in BBS Ludwigshafen

Ludwigshafen (ots) – Unbekannte brachen im Laufe des Sonntags (01.05.2022) in ein Bürogebäude der Berufsbildenden Schule in der Franz-Zang-Straße ein und entwendeten neben einer Packung Masken und einem Kaffeeautomaten einen Akkuschrauber.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Einbruch in Cafe

Ludwigshafen (ots) – Am frühen Dienstagmorgen 03.05.2022 wurde in ein Cafe in der Wredestraße eingebrochen, wobei eine noch unbekannte Summe Bargeld aus einer Geldbörse, sowie einem Spielautomaten gestohlen wurde. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Falsche Microsoft-Mitarbeiter übernehmen PC

Ludwigshafen (ots) – Bereits am Freitag 29.04.2022 meldete sich per Telefon ein falscher Microsoft-Mitarbeiter bei einem 84-Jährigen aus Ludwigshafen und informierte ihn über angebliche Schadsoftware auf dessen Computer. Der 84-Jährige fiel leider auf die Masche rein und überließ die Kontrolle über den PC.

Als der Gesprächspartner am anderen Ende nach den Kontodaten fragte, wurde der Ludwigshafener misstrauisch und beendete sofort das Gespräch. Das Telefonat dauerte insgesamt 4 Stunden. Während des Gesprächs telefonierte der 84-Jährige mit insgesamt 3 falschen Microsoft-Mitarbeitern. Ob ein Schaden entstanden ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrug am Telefon zu schützen:

  • Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen ein Gespräch verdächtig vorkommt. Das ist nicht unhöflich.
  • Geben Sie keine persönlichen Daten über das Telefon preis.
  • Übergeben Sie nie Geld oder Wertsachen an Unbekannte.
  • Nutzen Sie nicht die Rückwahltaste. Geben Sie bei Rückfragen an die Polizei die Telefonnummer der örtlichen Dienststelle selbst über die Tasten ein.
  • Erstatten Sie Anzeige, falls Sie Opfer geworden sind
  • Im Notfall wählen Sie die 110, Notruf Polizei

Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema.

Kabeldiebstahl auf Baustelle

Ludwigshafen (ots) – In der Nacht von Sonntag (01.05.2022) auf Montag (02.05.2022) wurden von einem unbekannten Täter von einer Baustelle in der Leiningerstraße ungefähr 400 kg Kabel entwendet. Ein Baustellenmitarbeiter störte den Unbekannten scheinbar gegen Morgen bei seiner Tatausführung. Er konnte unerkannt flüchten.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Einbruch in Firmengebäude

Ludwigshafen (ots) – Über das Wochenende (29.04.2022-02.05.20222) brachen unbekannte Täter in ein Firmengebäude in der Franz-Zang-Straße ein. Aus dem Geräteraum wurde nichts gestohlen, es entstand lediglich Sachschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.

Einbruch in Friseurladen

Ludwigshafen (ots) – Unbekannte brachen am Montag (02.05.2022, gegen 4 Uhr, in einen Friseurladen in der Yorckstraße ein. Aus den Räumlichkeiten wurden ein geringer Münzgeldbetrag sowie zwei Sparschweine entwendet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.