Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Funkstreifenwagen der Polizei RLP bei einer Streifenfahrt (Foto: Holger Knecht)

Autofahrerin mit 1,5 Promille in Gleisbett gelandet

Ludwigshafen-Oggersheim (ots) – Am Samstagmorgen 30.04.2022 wurde die Oppauer Polizei nach Oggersheim an die Kreuzung Sternstraße/Mannheimer Straße entsandt, da sich dort ein PKW im Gleisbett befinden solle. Vor Ort konnte die Polizei den besagten PKW vorfinden sowie die zugehörige 25-jährige Fahrzeugführerin antreffen.

Diese gab zunächst an, ihr sei beim Abbiegen plötzlich ein silberfarbener PKW von der Sternstraße kommend in Richtung A 650 entgegengekommen. Sie sei im Glauben, mit ihrem PKW das Gleisbett problemlos befahren zu können, in jenes ausgewichen. Im Gespräch konnten jedoch eine deutliche Alkoholisierung bei der Frau festgestellt werden.

Da ein anschließender Atemalkoholtest vor Ort 1,5 Promille ergab, wurde sie zur Entnahme einer Blutprobe auf die Dienststelle verbracht und ihr Führerschein wurde sichergestellt. Die 25-Jährige erwarten nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und der Entzug der Fahrerlaubnis.

Die Polizei bittet Sie, sofern Sie zum Unfall am 30.04.2022 gegen 06:15 Uhr Angaben machen können, sich telefonisch (0621 963-2222) bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 zu melden.

Gefährliche Körperverletzung mit Messer

Ludwigshafen-Mundenheim (ots) – Am späten Freitagabend 29.04.2022 lief ein 27-jähriger Mann über den Hof einer Schule im Stadtteil Mundenheim. Hierbei traf er auf 2 fremde Männer, mit denen er in Streit geriet. Plötzlich einer der beiden Unbekannten eine Schlagbewegung in Richtung des Halses des geschädigten 27-Jährigen aus. Dabei wurde der Geschädigte mit einem unbekannten Gegenstand, möglicherweise einem Messer, verletzt und erlitt eine Schnittwunde.

Die beiden Unbekannten flüchteten anschließend. Nachdem die Polizei vom Vorfall erfuhr, wurde umgehend nach den Männern gefahndet. Von diesen ist nur bekannt, dass sie dunkel gekleidet gewesen wären. Die Fahndung blieb erfolglos, die Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo seine Wunde genäht wurde und er über Nacht zur Beobachtung blieb.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Beethovenstraße 36, 67061 Ludwigshafen, 0621/963-2122, piludwigshafen1@polizei.rlp.de, in Verbindung zu setzen.

Zerstochene Autoreifen

Ludwigshafen-Pfingstweide (ots) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (29./30.04.) wurde jeweils ein Reifen an einem Pkw Opel und eine Pkw Nissan zerstochen. Beide Autos waren im Stockholmer Weg im Stadtteil Pfingstweide geparkt. Hinweise nimmt die Polizei in Oppau unter der Telefonnummer 0621-963 2222 entgegen.

Brand in einem Wohn-/Geschäftsgebäude

Ludwigshafen-Mitte (ots) – In der Nacht zum Samstag 30.04.2022 ist in einem sechsgeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäude in der Knollstraße ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner konnten durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Ein Bewohner erlitt eine leichte Rauchgasintoxikation. Es entstand Sachschaden im mittleren 5-stelligen Bereich.

Zur Brandursache und der Frage, ob ein vermutlicher Tatverdächtiger als Tatbeteiligter in Frage kommen könnte, hat die Kriminalpolizei Ludwigshafen die Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 50.000 EUR.

Jugendliche mit gestohlenem Roller kontrolliert

Ludwigshafen-Friesenheim (ots) – Am Samstagabend 30.04.2022 meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer der Oppauer Polizei, wie er zwei Jugendliche auf einem Roller ohne Versicherungskennzeichen, fahrend im Bereich der Kleingartenanlage feststellen konnte. Die Streifen suchten sodann die Kleingärten ab und konnten in einer dortigen Parzelle 2 Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren sowie den besagten Roller feststellen.

Dieser war nach Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben und zudem nicht versichert. Der 14-Jährige gestand vor Ort, den Roller gefahren zu haben. Da dieser zudem nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Zweirad war, erwarten ihn nun Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Führen eines Kraftfahrzeugs ohne Versicherungsschutz. Der Roller wurde sichergestellt.

Einbruch in Kindertagesstätte

Ludwigshafen-Mundenheim (ots) – Am Sonntagmorgen 01.05.2022 gegen 05:15 Uhr, wurde im Rahmen der Streifentätigkeit ein optischer Alarm an der Kindertagesstätte in der Ebernburgstraße festgestellt. Das Gebäude wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten und einen Diensthundeführer begangen und durchsucht. In der Kindertagesstätte konnte niemand angetroffen werden. Allerdings wurde eine offenstehende Glastür mit leichten Hebelspuren festgestellt.

Ob etwas gestohlen wurde konnte bislang nicht festgestellt werden. Die Tür wurde durch die Berufsfeuerwehr verschlossen. Durch den Verantwortlichen der Stadtverwaltung wird in den folgenden Tagen mitgeteilt, ob Gegenstände entwendet wurden. Eine Spurensicherung wurde durch die eingesetzten Beamten durchgeführt.

Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Beethovenstraße 36, 67061 Ludwigshafen,
0621/963-2122, piludwigshafen1@polizei.rlp.de, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Ludwigshafen-Mitte (ots) – Am Sonntagmorgen 01.05.2022 gegen 05:10 Uhr, wurde durch einen Abschleppdienst die Polizei in die Bleichstraße in Ludwigshafen am Rhein gerufen, da er bei einem Abschleppvorgang von der Polizei gesichert werden sollte. Als die Beamten eintrafen, stellten sie fest, dass das Auto eines 23-Jährigen in dem dortigen Gleisbett stand.

Bei einem Gespräch mit dem jungen Mann, stellte sich heraus, dass er mit dem Auto auf die Gleise gefahren ist bis er in dem dann folgenden Gleisbett nicht mehr weiterfahren konnte. Danach hat er dann den Abschleppdienst angerufen. In dem Gespräch bemerkten die Beamten, dass der Mann Alkohol zu sich genommen hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille.

Der junge Mann wurde zur Entnahme einer Blutprobe auf die Dienststelle verbracht. Das Auto und sein Führerschein wurden sichergestellt. An dem Auto entstand ein Schaden am Unterboden von ungefähr 5.000 Euro. Der Verkehrsmeister der RNV nahm das Gleisbett in Augenschein und stellte einen Schaden in Höhe von 10.000 Euro fest. Den 23-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Verkehrsunfall

Ludwigshafen-Rheingönheim (ots) – Am Samstagmittag 30.04.2022 gegen 13:30 Uhr, kam es in der Hauptstraße in Ludwigshafen zu einem Verkehrsunfall. Hierbei fuhr ein 43-Jähriger die Abfahrt Rheingönheim von der B44 herunter, um dann nach rechts in die Hauptstraße abzubiegen. Aufgrund der regennassen Fahrbahn geriet er ins Schleudern und stieß mit dem Vorderreifen an die linksseitige Fahrstreifenbegrenzung, überfuhr den Grünstreifen und kollidierte dann im Gegenverkehr mit dem Auto eines 68-Jährigen.

Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Jedoch entstand an beiden Autos ein hoher Sachschaden, sodass beide abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden an beiden Autos betrifft ungefähr 22.000 Euro. Den 43-Jährigen erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.