Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Automat aufgebrochen

Hütschenhausen (ots) – Im Ortsteil Spesbach ist ein Zigarettenautomat von
unbekannten Tätern aufgebrochen worden. Das Gerät, welches am Sportheim steht,
wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag zur Zielscheibe der Unbekannten. Am
Sonntagmorgen stellte eine Zeugin den Aufbruch fest und verständigte die
Polizei. Die Täter hatten es offenbar ausschließlich auf das enthaltene Bargeld
abgesehen. Die gesamte Geldkassette wurde mit brachialer Gewalt herausgebrochen.
Die Zigarettenschachteln, die sich im Automat befanden, blieben unangetastet.
Die Höhe des Gesamtschadens muss noch ermittelt werden. Zeugen, die Hinweise
geben können oder Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit der
Polizei Landstuhl in Verbindung zu setzen. |pilan

Versuchter Raub eines Geldbeutels – Täter flüchtig

Kaiserslautern (ots) – Am gestrigen Samstagabend kam es gegen 23:20 Uhr in der
Roonstraße zum versuchten Raub eines Geldbeutels. Ein 57-Jähriger aus
Kaiserslautern war zu Fuß unterwegs, als sich ein Mann näherte und versuchte dem
57-Jährigen den Geldbeutel aus der Hand zu reißen. Als dies misslang, schlug der
Täter mehrfach nach dem Mann, um so erneut zu versuchen an den Geldbeutel zu
gelangen. Als auch dies nicht zum Erfolg führte, flüchtete er in Richtung
Hauptbahnhof. Der Täter wird als ca. 20 Jahre alt mit kurzen schwarzen Haaren
beschrieben. Er trug einen dunklen Jogginganzug auf dessen Oberteil die
Aufschrift „I am an Angel“ aufgedruckt war. Zeugen die Hinweise zu dem
versuchten Raubüberfall machen können, werden gebeten sich mit der
Kriminalpolizei Kaiserslautern unter 0631/369-2620 bzw.
kdkaiserslautern.kdd@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzten. |pvd

Hexennacht

Lauterecken (ots) – Neben ihrem Alltagsgeschäft waren die Beamtinnen und Beamten
der Polizeiinspektion Lauterecken durch Auswirkungen der Walpurgisnacht stark
gefordert. Dabei waren es hauptsächlich falsch verstandene Hexenstreiche welche
mehrere polizeiliche Einsätze im gesamten Dienstgebiet hervorriefen. Insgesamt
lässt sich jedoch sagen, dass alle Streiche im Rahmen blieben. Bis zum späten
Vormittag wurden auch keine etwaigen Strafanzeigen gemeldet. |pilek

Ruhige Hexennacht im Dienstgebiet der Polizeiinspektion

Landstuhl

Landstuhl (ots) – Die Hexennacht verlief im gesamten Dienstgebiet der
Polizeiinspektion relativ ruhig. Bis auf brauchtumsbezogene, gefahrlose Streiche
von Kindern oder Jugendlichen die niemand zu Schaden brachten verlief die
Walpurgisnacht relativ unspektakulär. |pilan

Drei Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Landstuhl/Ramstein-Miesenbach (ots) – Einen „berauschten“ Hyundai Fahrer hat die
Polizei in der „Hexennacht“ in der Saarbrücker Straße erwischt. Eine Streife
hatte den 24-jährigen Mann kurz vor halb 2 gestoppt und einer Kontrolle
unterzogen. Da er mit einer Alkoholfahne von 0,66 o/oo über dem gesetzlichen
Grenzwert lag, muss er mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Wenige
Minuten später und nur ein paar Straßen weiter wurde die Alkoholfahrt eines
30-jährigen Mannes aus Kaiserslautern beendet. Auch dieser Audi Fahrer lag in
der Von-Richthofen-Straße mit 1,08 o/oo deutlich über dem Grenzwert. Das
empfindliche Bußgeld samt Fahrverbot wird ihm in den nächsten Tagen per Post
zugestellt. Definitiv eine Strafanzeige kommt auf einen 25-jährigen Mann zu, der
um halb 5 in Ramstein-Miesenbach in eine Verkehrskontrolle geriet. Aufgrund der
starken Alkoholfahne wurde der BMW-Fahrer aus dem Kreis Kaiserslautern zum
Atemtest gebeten. Das Ergebnis über 1,1 o/oo bescherte dem „Zecher“ eine
Blutprobe, die Sicherstellung seines Führerscheins sowie ein Strafverfahren
wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. |pilan

Kennzeichendiebstahl

Sankt Alban (ots) – In der Nacht von 30.04.2022 auf den 01.05.2022 entwendeten
bislang unbekannte Täter das Kennzeichen eines in der Hauptstraße in St. Alban
geparkten Mercedes-Benz.

Die Polizei in Rockenhausen bittet um Hinweise zu Personen, die mit der Tat in
Verbindung stehen könnten, unter der Telefonnummer 06361 / 917-0. |pirok

PKW zerkratzt

Ransweiler (ots) – Am 30.04.2022 zwischen 00.30 Uhr und 09.30 Uhr zerkratzten
bislang unbekannnte Täter einen im Bergweg in Ransweiler geparkten Audi. Am PKW
entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Die Polizei hat die
Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei in Rockenhausen bittet um Hinweise zu Personen, die mit der Tat in
Verbindung stehen könnten, unter der Telefonnummer 06361 / 917-0. |pirok

Fußballnachmittag auf dem Betze

Kaiserslautern (ots) – Vor (fast) ausverkauftem Fritz-Walter-Stadion wurde am
heutigen Samstag das letzte Heimspiel der laufenden Drittliga-Saison
ausgetragen. Rund 48.000 Menschen besuchten das Spiel des 1. FC Kaiserslautern
gegen Borussia Dortmund II.

Für die Polizei verlief der Einsatz vor, während und nach der Partie trotz des
hohen Besucheraufkommens verhältnismäßig ruhig. Die Einsatzkräfte mussten nur
selten einschreiten; es gab lediglich einige wenige Anzeigen wegen Abbrennen von
Pyrotechnik (Verdacht des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz), Beleidigung
und Körperverletzung. Ein paar Unbelehrbare erhielten Platzverweise, es musste
aber niemand in Gewahrsam genommen werden.

Auch die Verkehrslage blieb ruhig, es gab keine nennenswerten Vorkommnisse.

Für die Roten Teufel verlief das letzte Spiel vor heimischem Publikum anders als
erhofft, sie unterlagen der Gastmannschaft aus Dortmund mit 1:3.

Das Polizeipräsidium Westpfalz bedankt sich bei allen Besuchern für Fairplay im
und außerhalb des Stadions. Ein Dank geht auch an alle Einsatzkräfte. Wir
wünschen allen eine gute Heimreise und ein angenehmes Wochenende. |cri

Verkehrsunfall infolge eines gesundheitlichen Notfalls

Steinwenden (ots) – Ein tragisches Ereignis führt in der Friedhofstraße zu einem
Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Transportfahrzeuges befuhr am Donnerstag, gegen
12:22 Uhr, die Straße „Am Reichswaldring“ in Steinwenden in Richtung
Goethestraße. Infolge gesundheitlicher Probleme des Fahrers kommt das Fahrzeug
von der Fahrbahn ab und kommt vor der Ecke einer Hauswand zum Stehen. Der
Sachschaden blieb gering. Trotz sofortiger Hilfe und unmittelbar eingeleiteter
medizinischer Notversorgung verstarb der Fahrer wenig später im Krankenhaus.|pi
lan

Mehrere Verletzte nach Versprühen von Pfefferspray in

Diskothek – Polizei sucht Zeugen, bzw. weitere Geschädigte

Kaiserslautern (ots) – Am frühen Samstagmorgen kam es in einer Kaiserslauterer
Diskothek in der Zollamtstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren
Personen auf einer der Tanzflächen. Hierbei soll es dann zum Versprühen von
Pfefferspray gekommen sein. Unmittelbar darauf wurden die Notausgangstüren der
Diskothek geöffnet und die Besucher strömten nach draußen. Es stellte sich
heraus, dass mindestens zwanzig Personen über Augenreizungen bzw. Atemprobleme
klagten. Sie wurden noch vor Ort notärztlich betreut und mussten
glücklicherweise nicht in Krankenhäuser verbracht werden. Im Zusammenhang mit
dem Vorgefallenen sucht die Polizeiinspektion Kaiserslautern 2 nach weiteren
Geschädigten und möglichen Augenzeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung
auf der Tanzfläche machen können. Diese werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631/369-2250, bzw. pikaiserslautern2@polizei.rlp.de zu melden.
|pvd

Zwei Trunkenheitsfahrten

Landstuhl, Stadtgebiet (ots) – In den frühen Morgenstunden des Samstags wurden
bei zwei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Landstuhl bei zwei Pkw-Fahrern
Alkoholeinfluss festgestellt. Um 04 Uhr wurde ein 28-jähriger Autofahrer in der
Bahnstraße kontrolliert. Ein Alkoholtest ergab bei ihm 1,29 Promille. Gegen
04:30 Uhr kontrollierte die Polizei einen 25 Jahre alten Mann in seinem Pkw in
der Saarbrücker Straße. Sein Promillewert lag bei 1,33. Beiden wurde im KH
Landstuhl eine Blutprobe entnommen. Auf sie kommt ein Strafverfahren wegen
Trunkenheit im Straßenverkehr zu und ihre Führerscheine sind die beiden Männer
erst einmal los.|pilan

Brand im Mehrfamilienhaus

Ramstein, Hermannstraße (ots) – Am späten Freitagabend brach aus bislang
unbekannter Ursache in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus.
Durch den Brand wurde das Treppenhaus und eine Wohnung komplett zerstört.
Bewohner wurden nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 200.000
Euro. Die Feuerwehr Ramstein-Miesenbach war mit 25 Kräften vor Ort. Das Haus ist
zurzeit unbewohnbar. Die Bewohner wurden durch die Stadt Ramstein vorübergehend
in anderen Wohnungen untergebracht. Die Kriminalpolizei hat hinsichtlich der
Brandursache die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bei der
Polizei zu melden.|pilan

Einbruch in Wohnhaus

Münchweiler an der Alsenz (ots) – Am 29.04.2022 zwischen 08.00 Uhr und 09.00 Uhr
drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Alsenbrücker
Straße in Münchweiler ein. Die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten das
Anwesen. Nach Angaben des Geschädigten wurde nichts entwendet. Es entstand ein
Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen
aufgenommen.

Die Polizei in Rockenhausen bittet um Hinweise zu Personen, die mit der Tat in
Verbindung stehen könnten, unter der Telefonnummer 06361 / 917-0. |pirok

Ausgebüxter Bulle beschäftigte die Polizei

Hütschenhausen (ots) – Normalerweise macht die Polizei Jagd auf Einbrecher,
Diebe oder sonstige Kriminelle. Im Ortsteil Katzenbach hatten es die Beamten am
Freitagmittag aber mit einem tierischen Widersacher zu tun: Ein ausgebüxter
Zuchtbulle hielt sie in Atem – und erwies sich als hartnäckiger Gegner. Das 600
kg schwere Tier „flüchte“ beim Verladen und suchte in einem Waldstück in der
Nähe der Autobahn Unterschlupf. Die Besatzung eines Streifenwagens rückte
daraufhin aus, um das Tier einzufangen. Doch das gestaltete sich schwieriger als
gedacht – angesichts der ‚Angriffslust‘ des Tieres. Ein hinzugezogener
Tierfänger konnte schließlich sein Betäubungsgewehr einsetzen. Nach dem zweiten
Treffer war das Tier dann so müde, dass es sich ablegte. Der Halter brachte das
Tier dann wohlbehalten zurück. |pilan

Exhibitionist am Nettomarkt – Polizei bittet um Hinweise

Bann (ots) – Ein Exhibitionist hat sich am Freitagnachmittag auf dem Parkplatz
eines Discounters einer 24-Jährigen gezeigt. Die Frau saß in ihrem Wagen, als
der Mann ihr gegenüber trat und sich in exhibitionistischer Art und Weise
zeigte. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können.
Die Geschädigte konnte den Mann beschreiben. Der Unbekannte habe südeuropäisch
ausgesehen und etwa 18 Jahre alt. Er habe dunkle Haare und war dunkel gekleidet.
Weiterhin trug er eine Basecap und eine Silberkette. Zeugen, die Hinweise geben
können, werden gebeten, sich mit der Polizei Landstuhl in Verbindung zu setzen.
|pilan

Zeugen gesucht Sattelzug beschädigt 20 Schutzplanken und fährt einfach weiter…

BAB 63 – Wartenberg-Rohrbach (ots) – Am Mittwochmorgen gegen 10.00 Uhr, geriet
ein Sattelzug auf der BAB 63 in Richtung Kaiserslautern nach links von der
Fahrbahn ab und drückte 20 Mittelschutzplanken nieder. Ein Zeuge, der den
Vorfall beobachtet hatte, meldete sich telefonisch bei der Autobahnpolizei
Kaiserslautern. Beim Eintreffen der Streife am Unfallort, hatte sich der
Verursacher allerdings bereits aus dem Staub gemacht. Der flüchtige Fahrer des
Sattelzuges hinterließ einen Schaden in Höhe von 5.000 Euro. Die Autobahnpolizei
Kaiserslautern sucht nun weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem
Sattelzug geben können.