Eschwege: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Unfallflucht

Eine Unfallflucht wird aus Bad Sooden-Allendorf gemeldet. Zwischen dem 11.04.22, 12:00 Uhr und dem 12.04.22, 12:00 Uhr wurde ein dort abgestellter Klein-Lkw (schwarzer Ssangyong) im Bereich des hinteren rechten Kotflügels angefahren. Nach Angaben des Geschädigten kommen sowohl der tegut-Parkplatz in der Werrastraße als auch der Parkplatz des Rewe-Marktes infrage. Den Spuren nach dürfte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Transporter oder Lkw handeln. Sachschaden: ca. 1500 EUR. Hinweise: 05652/9279430

Auto rollt zurück

Um 11:08 Uhr ereignete sich heute Vormittag im Westring in Eschwege ein Unfall, nachdem ein 25-jähriger aus Eschwege sein Auto gegen Wegrollen nicht richtig gesichert hatte. Als das Fahrzeug dann zurückrollte kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 29-jährigen Eschwegerin und einem Schaden von ca. 500 EUR.

Betrug, über 3000 EUR betrügerisch erlangt

Am 11.04.22 erhielt eine 60-Jährige aus Sontra, um 16:35 Uhr, eine Textnachricht auf ihr Mobiltelefon, in der sich der Mitteiler als deren Sohn ausgab. Im weiteren Verlauf wurde um die Begleichung einer größeren Rechnung in Höhe von 3138,80 Euro gebeten. Angeblich habe der „Sohn“ derzeit keinen Zugriff auf sein online-banking. Die 60-Jährige überwies daraufhin den geforderten Betrag am darauffolgenden Tag.

Tipps der Polizei

  • Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten
    Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht
    automatisch ab
  • Fragen Sie bei den Ihnen bekannten Personen (Tochter/ Sohn)
    unter der alten bekannten Nummer nach
  • Seien Sie grundsätzlich misstrauisch gegenüber Geldforderungen
    egal, ob per Post, per E-Mail, Telefon oder Messenger-Dienste
  • Achten Sie auf die Sicherheitseinstellungen Ihrer
    Nachrichtendienste
  • Informieren Sie Ihre (älteren) Angehörigen über die
    Betrugsmasche

Unfall beim Einparken/ Ausparken

In der Rosenstraße in Bad Sooden-Allendorf beschädigte gestern Vormittag, um 10:30 Uhr, eine 85-Jährige aus der Kurstadt beim Einparken einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw Peugeot. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 800 EUR.

Um 18:25 Uhr parkte gestern Abend ein 55-Jähriger aus Eschwege im Lindenweg in Eschwege mit seinem Pkw rückwärts aus einer Parklücke aus. Dabei übersah er einen dahinter geparkten Pkw Mercedes. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Kind leicht verletzt

Um 15:47 Uhr wurde am gestrigen Nachmittag in der Straße „Am Alten Gericht“ in Eschwege ein achtjähriges Kind angefahren. Zur Unfallzeit befuhr ein 49-jähriger Eschweger die Straße „Am Alten Gericht“. Ausgangs einer Rechtskurve erkannte er den sich nähernden Achtjährigen, der mit einem Fahrrad unterwegs war und stoppte sein Auto ab. Der Achtjährige, der mit einem weiteren Radfahrer unterwegs war, übersah den stehenden Pkw und fuhr mit dem Fahrrad mittig gegen das stehende Auto, wobei er sich leicht verletzte. Es entstand geringer Sachschaden.

Unfallfluchten

Eine Unfallflucht ereignete sich am 11.04.22 in der Augustastraße in Eschwege. Zwischen 12:00 Uhr und 16:00 Uhr wurde ein Fahrzeug des Pflegedienstes auf den eigenen Parkplätzen angefahren und im Bereich der Beifahrertür beschädigt. Der Schaden wird mit 250 EUR angegeben.

Auf dem Parkplatz des Altenpflegeheimes in der Döhlestraße in Eschwege wurde zwischen dem 10.04.22, 16:00 Uhr und dem 11.04.22, 12:00 Uhr ein Pkw VW T-Roc im Bereich der Beifahrertür angefahren und beschädigt. Es entstand dadurch ein Sachschaden von ca. 800 EUR an dem Pkw. Hinweise nimmt in beiden Fällen die Eschweger Polizei unter der Telefonnummer 05651/9250 entgegen.

Diebstahl von Außenbestuhlung

In der Marktstraße in Eschwege haben unbekannte Täter in der vergangenen Nacht die Bestuhlung im Außenbereich eines Cafés entwendet. Hierzu durchtrennen sie die Metallkette mit der die Stühle gesichert waren und entwendeten insgesamt drei Stühle. Der Schaden wird mit 450 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Sachbeschädigung

Angezeigt wurde gestern eine Sachbeschädigung an einem Wohnwagen, die sich bereits am 11.04.22 ereignet hat. Nach Angaben der Anzeigeerstatterin hörte sie an diesem Abend, gegen 21:00 Uhr, zwei „Knackgeräusche“ und kurz darauf Kinderlachen und ein wegfahrendes Fahrzeug. Erst am gestrigen Morgen entdeckte sie dann den Schaden an der Frontscheibe des Wohnwagens, der augenscheinlich durch Steinwürfe verursacht wurde. Der Schaden wird mit ca. 2000 EUR angegeben. Der Vorfall ereignete sich auf dem Campingplatz, Am Werratalsee in Eschwege (Knaus).

Polizei Hessisch Lichtenau

Von Fahrbahn abgekommen

Am 11.04.22 befuhr um 16:20 Uhr ein 51-Jähriger aus der Gemeinde Meißner die L 3241 von Velmeden kommend in Richtung Meißner. Oberhalb der Ortschaft Hausen geriet der Fahrer mit seinem Pkw zu weit nach rechts und prallte mit der Fahrzeugseite dadurch gegen die dortige Leitplanke. Sachschaden: ca. 2000 EUR.

Pkw-Aufbruch; zwei Tatverdächtige festgenommen

Am 11.04.22 gelang es den Beamten der Polizeistation Hessisch Lichtenau zwei Personen in Großalmerode festzunehmen, die in Verdacht stehen, gegen 22:15 Uhr in der Bahnhofstraße in Großalmerode einen Pkw aufgebrochen zu haben. An dem Pkw entstand dadurch ein Sachschaden von ca. 3000 EUR. Kurz vor 23:00 Uhr konnten dann in der Gerichtstraße in Großalmerode in der Nähe eines Wohnmobils zwei Männer angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Dabei handelt es sich um einen 19-Jährigen aus Großalmerode und einem 17-Jährigen aus Knüllwald. Nach Belehrung und Durchsuchung konnten eine Messerhülle und eine Sturmhaube aufgefunden werden. Das dazugehörige Messer wurde in unmittelbarer Nähe aufgefunden. Der 19-Jährige verhielt sich gegenüber den Polizeibeamten äußerst aggressiv und sprach entsprechende Drohungen aus. Nach den Sistierungen zur Polizeistation Hessisch Lichtenau und den weiteren polizeilichen Maßnahmen wurden beide wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen und im Fall des 17-Jährigen die Erziehungsberechtigten informiert.

Polizei Witzenhausen

Herbeiführen einer Brandgefahr, Tatverdächtiger festgenommen

Am gestrigen Nachmittag wurde der Polizei gemeldet, dass es im Bereich „Am Nordbahnhof“ in Witzenhausen brennen würde. Augenscheinlich soll es sich dabei um eine Grünfläche handeln. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer im Bereich eines Busches. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte in diesem Zusammenhang ein 22-Jähriger aus Großalmerode vorläufig festgenommen werden, der in diesem Bereich gezündelt haben sol. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von ca. ein Promille. Nach Identitätsfeststellung wurde er aus dem polizeilichen Gewahrsam wieder entlassen.