Eschwege: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Betrüger locken mit „Gewinnversprechen“; Opfer erkennt Betrugsmasche; Polizei gibt Tipps

Ein 60-jähriger Einwohner aus Wanfried ist am Dienstag gegen 11.50 Uhr von Telefonbetrügern kontaktiert worden. Die Unbekannten stellten ihrem Opfer einen Geldgewinn in Aussicht. Als die Betrüger ihm aber Auferlegen wollten, für etwaige entstehende Fahrt- und Unkosten Gutscheine im Wert von 900 Euro zu kaufen, roch der 61-Jährige den Braten, brach den Kontakt zu den Betrügern sofort ab und zeigte den Vorfall bei der Polizei an.

Tipps zur Masche „Gewinnversprechen“:

  • Geben Sie niemals vorher auf Anweisung Geld (z.B. für
    Gutscheinkarten/Steamkarten o.ä.) aus, um danach einen Gewinn zu
    erhalten!
  • Rufen Sie keine kostenpflichtigen Rufnummern an, um Gewinncodes
    zu übermitteln oder einen Gewinn anzufordern!
  • Überlegen Sie, ob Sie überhaupt an Gewinnspielen teilgenommen
    haben. Wer an Gewinnspielen nicht teilnimmt, kann auch nicht
    gewinnen!
  • Fragen Sie den Anrufer nach Name, Adresse und Telefonnummer und
    das Gewinnspiel um das es angeblich geht.
  • Gehen Sie niemals auf Geldforderungen ein, ziehen Sie im Zweifel
    eine Person ihres Vertrauens zu Rate.
    Weitere Tipps erhalten Sie auch unter www.polizei-beratung.de

Verkehrsunfall B 27 -Abschlussmeldung-

Abschließend zu dem Unfallgeschehen von heute Morgen 08.55 Uhr auf der Bundesstraße B 27 zwischen Strahlshausen und Albungen haben die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte die Maßnahmen an der Unfallstelle vor wenigen Minuten für beendet erklärt.

Die Unfallstelle ist mittlerweile geräumt, die entsprechenden Absperrmaßnahmen und Umleitungsregelungen sind aufgehoben. Die Fahrbahn der B 27 ist demnach für den Verkehr wieder komplett befahrbar.

Hinsichtlich des Unfallherganges gibt es aktuell keine weiteren Ergänzungen. Die Verletzungen bei der 58-Jährigen sind schwer, aber nicht lebensbedrohlich, u.a. besteht der Verdacht auf multiple Frakturen. Zu den etwas leichteren Verletzungen der 69-Jährigen sind aktuell keine weiteren Einzelheiten bekannt.

Die Sachschäden an den beteiligten Fahrzeugen wurden noch nicht abschließend beziffert, liegen aber schätzungsweise im unteren bis mittleren 5-stelligen Bereich.

Vorläufiger Unfallhergang:

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 58-jährige Autofahrerin aus Rosdorf die Bundesstraße B 27 aus Fahrtrichtung Weidenhäuser Kreuz kommend, in Richtung Bad Sooden-Allendorf. Zwischen Strahlshausen und Albungen soll die 58-Jährige dann in einer Rechtskurve aus bislang noch ungeklärter Ursache von ihrer Fahrspur abgekommen und in den Gegenverkehr geraten sein.

In der Folge soll die Frau zunächst leicht mit dem Kleinwagen eines 47-Jährigen aus Bovenden kollidiert sein, der auf der B 27 in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

Im Anschluss daran kam es dann offenbar noch zu einem Frontalzusammenstoß zwischen dem Pkw der 58-Jährigen und dem Auto einer 69-jährigen Frau aus Bad Sooden-Allendorf, die auf der B 27 ebenfalls in Fahrtrichtung Weidenhäuser Kreuz unterwegs war und sich hinter dem Auto des 47-Jährigen befand.

Die 58-Jährige wurde mit Verdacht auf schwere Verletzungen in die Göttinger UNI-Klinik eingeliefert, die 69-Jährige erlitt nach derzeitigem Stand eher leichtere Verletzungen und wurde in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der 47-Jährige blieb nach jetzigem Stand unverletzt.

Hinsichtlich der genauen Klärung der Unfallursache, hat der von der Staatsanwaltschaft bestellte Unfallgutachter mittlerweile seine Arbeit an der Unfallstelle auf der B 27 zwischen Albungen und Strahlshausen aufgenommen. Die Unfallstelle ist währenddessen weiterhin voll gesperrt, entsprechende Verkehrs-und Umleitungsregelungen sind von der Polizei eingerichtet worden.

Darüber hinaus bittet die Eschweger Polizei ergänzend darum, dass sich weitere Zeugen des Unfalls mit den Beamten in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 in Verbindung setzen.

Diebe stehlen schwarzen Audi A 6 von Privatgrundstück in Meißner; Polizei sucht Zeugen

Ein böses Erwachen erwartete die Besitzer eines hochwertigen Audi A 6 am Mittwochmorgen in der Gemeinde Meißner. Unbekannte hatten das Fahrzeug über Nacht von einem Privatgrundstück in der Gartenstraße in Abterode geklaut, wo das Auto unter einem Carport abgestellt war. Der Wert des Fahrzeuges wird auf 30.000 Euro beziffert. Das Auto hat die amtlichen Kennzeichen ESW-EC 166. Der Tatzeitraum liegt zwischen Dienstagabend 23.30 Uhr und Mittwochmorgen 07.15 Uhr. Die Polizei in Eschwege hat jetzt Ermittlungen wegen Diebstahls eingeleitet und bittet in dem Fall um Hinweise unter der Nummer 05651/925-0.

Sachbeschädigung an Pkw; Schaden 500 Euro; Polizei sucht Zeugen

Am gestrigen Dienstag wurde bei der Polizei in Bad Sooden-Allendorf eine Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug zur Anzeige gebracht, die sich am vergangenen Wochenende zwischen Freitag und Sonntagnachmittag 14.00 Uhr ereignet hat. Demnach haben Unbekannte in der Konrad-Adenauer-Straße in BSA einen schwarzen Mercedes Benz (E-Klasse) im Bereich der hinteren, rechten Tür zerkratzt und dadurch einen Schaden von 500 Euro angerichtet. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter der Nummer 05652/927943-0 entgegen.

Polizei Sontra

Diebstahl und Sachbeschädigung an zwei Pkw; Polizei sucht Zeugen

Die Beamten der Polizei Sontra haben am Dienstag Ermittlungen aufgenommen, nachdem Unbekannte in Altefeld von zwei im Birkenweg abgestellten Kraftfahrzeugen die amtlichen Kennzeichen geklaut hatten. Zudem stachen die Unbekannten an den Autos jeweils 3 von 4 Reifen platt. Die Vorfälle ereigneten sich zwischen Montagabend 22.30 Uhr und Dienstagvormittag 11.30 Uhr. Bei den betroffenen Autos handelt es sich um einen grauen Daihatsu G3 mit dem amtlichen Kennzeichen OF-WE 702 und einen grünen Toyota mit dem amtlichen Kennzeichen MTK-RR 858. Der Stehlschaden bzgl. der geklauten Kennzeichen wird auf 100 Euro beziffert, der Sachschaden wegen der zerstörten Reifen beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Sontra unter der Nummer 05653/9766-0 entgegen.

Polizei Hessisch Lichtenau

Sachbeschädigung an Getränkemarkt; Polizei sucht Zeugen

Einen Schaden von 100 Euro haben Unbekannte bei einem Getränkemarkt im Mühlweg in Hessisch Lichtenau angerichtet. Die Täter warfen mit einem Stein mutwillig eine Fensterscheibe ein. Der Vorfall geschah zwischen Dienstagabend 18.45 Uhr und Mittwochmorgen 08.30 Uhr. Die Polizei in Hessisch Lichtenau ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise unter der Nummer 05602/9393-0.

Seniorin wird von Trickdiebin bestohlen; Polizei sucht Zeugen

Am Montagmittag ist offenbar eine weibliche Trickdiebin in Eschwege unterwegs gewesen, die sich unter dem Vorwand eine Spendensammlerin zu sein, u.a. Zugang zu der Wohnung einer 89-jährigen Seniorin verschafft hat, die in einer Seniorenresidenz in der Straße „Vor dem Brückentor“ wohnhaft ist.

Demnach gab sich die besagte Frau als Spendensammlerin aus und konnte ihr Opfer mit der Bitte um ein Glas Wasser dazu bewegen, sie in deren Wohnung zu lassen. Hier klaute die unbekannte Frau in einem unbeobachteten Moment u.a. zwei goldene Halsketten, eine Perlenkette und zwei Fingerringe im Wert von etwa 300 Euro. Der Vorfall ereignete sich zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr.

Beschreibung:

Die Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • weiblich
  • südländisches Aussehen
  • rundes Gesicht
  • dunkle, lockige
    Haare zum Zopf gebunden
  • normale Statur
  • dunkle Kleidung

Die Frau soll noch an weiteren Wohnungstüren geklingelt haben. Die Polizei bittet daher um weitere Hinweise zu der unbekannten Täterin unter der Nummer 05651/925-0.

Tipps:

  • Lassen Sie keine fremden Personen in ihre Wohnung
  • Lassen Sie Personen, die eine Notlage vorgeben und z.B. nach
    einem Glas Wasser verlangen so lange vor der geschlossenen Tür warten
  • Die Frage nach einem Glas Wasser, einem Zettel o.ä. wird von
    Trickdieben häufig nur als Vorwand benutzt, um in eine Wohnung
    gelassen zu werden
  • weitere Tipps erhalten sie auch unter www.polizei-beratung.de