Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Erfolgreicher Zeugenaufruf

Kaiserslautern (ots) – Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei den schwarzen
VW Golf finden, der im Zusammenhang mit einer Fahrerflucht steht. Der Fahrer
soll n der Nacht zu Montag beim Abbiegen von der Logenstraße in die
Richard-Wagner-Straße gegen einen, am Straßenrand geparkten, Mazda gefahren
sein. Durch den Aufprall wurde der Mazda auf einen davor geparkten Skoda
geschoben (wir berichteten: https://s.rlp.de/nbFTM). Nach unserem Zeugenaufruf
erkannte eine Zeugin den Wagen und meldete sich bei der Polizei. Das Fahrzeug
konnte sichergestellt werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte eine
weitere Zeugin ausfindig gemacht werden. Die weiteren Ermittlungen laufen. Unser
Dank geht an die aufmerksamen Zeugen und Hinweisgeber! |elz

Geldautomat angegangen – Polizei sucht Zeugen

Kaiserslautern-Mölschbach – In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte den
Geldautomaten einer SB-Filiale eines Geldinstitutes in der Douzystraße
angegangen. Einem Zeugen fielen die Beschädigungen am Dienstagmorgen um 5.30 Uhr
auf. Er alarmierte die Polizei.

Nach ersten Feststellungen brachen die Täter den Automaten mit brachialer Gewalt
auf. Die Ermittler schließen derzeit auch eine Sprengung nicht aus. Die
kriminalpolizeiliche Tatortarbeit dauert noch an. Informationen über den genauen
Tatzeitpunkt, die Tathintergründe oder die Schadenshöhe liegen derzeit nicht
vor. Die Täter entkamen unerkannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In dem Gebäude befinden sich auch Räume der Stadtteilverwaltung und ein
Kindergarten. Auch in diese Räumlichkeiten sind die Täter eingedrungen. Ob etwas
entwendet wurde steht noch nicht fest. Die Kita bleibt heute geschlossen.

Der Geldautomat war bereits in der Vergangenheit Ziel unbekannter Täter (wir
berichteten https://s.rlp.de/w5KuX und https://s.rlp.de/9GzVx)

Die Polizei bittet um Hinweise: Wem sind in der Nacht von Montag auf Dienstag
Personen oder Fahrzeuge im Kaiserslauterer Stadtteil Mölschbach – besonders im
Bereich Douzystraße – aufgefallen? Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet
haben oder Hinweise zu den Tätern oder einem möglicherweise benutzten
Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631
369-2620 bei der Kriminalpolizei Kaiserslautern zu melden. Auch jede andere
Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen. |mhm

: Plüschtiere auf Gleiskörper – Bundespolizei Kaiserslautern sucht Zeugen

Bingen – Bereits am Samstag, dem 5. März 2022 platzierten unbekannte Täter
um ca. 15:30 Uhr einen etwa 100 cm großen Teddybär auf den Gleisen zwischen
Bahnhof Bingen Stadt und Bingen Hbf. Ein Zug musste aufgrund dessen eine
Bremsung einleiten. Ein Passant hatte Lichtbilder von vier Jugendlichen
gefertigt, welche er bei der Tat beobachtet hatte. Am Folgetag, dem 6. März 2022
wurden ebenfalls an der benannten Örtlichkeit um ca. 18:50 Uhr erneut diverse
Plüschtiere im Gleisbereich festgestellt und nach einer Sperrung der Strecke
durch die Polizei entfernt. Zeugen, die Angaben zur Tathandlung oder den bisher
unbekannten Tätern machen können, werden gebeten sich unter 0631/340 730 bei der
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern zu melden. Das Bereiten von Hindernissen
bedeutet einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. In diesem Zusammenhang
weist die Bundespolizei Kaiserslautern nochmals darauf hin, dass ein unbefugtes
Betreten der Gleise zu lebensgefährlichen Verletzungen bis hin zum Tode führen
kann. Regionalbahnen haben aufgrund ihrer großen Masse einen Bremsweg von
mehreren 100 Metern. Zudem sind sie erst spät zu hören und auch mit Blick auf
ihre Geschwindigkeit nicht zu unterschätzen. Wichtige Hinweise hierzu sind auf
der Homepage der Bundespolizei unter www.bundespolizei.de nachzulesen.

Schraube in Autoreifen gebohrt

Kaiserslautern – Unbekannte haben am Montagnachmittag in der Mainzer
Straße ein Auto beschädigt. Sie bohrten eine Schraube in einen Reifen des
Wagens. Aufgefallen war die Manipulation, als der Fahrer mit seinem Auto vom
Parkplatz eines Holzhandels losfuhr. Der 62-Jährige hörte ein ungewöhnliches
Klackern beim Fahren. Bei nächster Gelegenheit hielt er an und stellte die
Schraube in einem Reifen fest. Jetzt ermittelt die Polizei wegen des Verdachts
der Sachbeschädigung. Die Beamten gehen davon aus, dass der Autoreifen zwischen
15:30 Uhr und 16 Uhr mutwillig beschädigt wurde. Zeugen, die Verdächtiges
wahrgenommen haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu
setzen. |erf

Mit Flasche ins Gesicht geschlagen

Kaiserslautern – Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht von Freitag
auf Samstag in der Marktstraße unterwegs waren. Hier kam es in einem Musik Club
gegen 2:30 Uhr zu einer Körperverletzung. Die Betroffene, eine 19-jährige Frau
meldete den Vorfall erst am Montag danach. Ihren Angaben zufolge hatte sie
mehrfach einem Mann in dem Club zu verstehen gegeben, dass sie keinen Kontakt zu
ihm möchte. Daraufhin hat der Mann ihr seine Fasche ins Gesicht geschlagen. Die
19-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht. Den Mann beschrieb sie als circa 1,70
Meter groß, mit Glatze und Stoppelbart. Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder
den Täter gesehen haben, werden gebeten, unter der Telefonnummer 0631 369-2250
mit der Polizeiinspektion 2 Kontakt aufzunehmen. |elz

Reifen zerstochen

Kaiserslautern – Unbekannte haben am Mittwoch im Casimirring den Reifen
eines Pkw plattgestochen. Der Wagen parkte zwischen den Hausnummern 105 und 111.
Zwischen 8 Uhr und 20:30 Uhr machten sich Unbekannte an dem Auto zu schaffen und
stachen den hinteren linken Reifen platt. Die Polizei ermittelt wegen
Sachbeschädigung. Zeugen die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise geben
können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2250 mit der
Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |elz

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

Kaiserslautern – Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen Sonntag und Montag
in der Hallesche Straße einen Unfall beobachtet haben. Ein unbekannter
Autofahrer hat dort in Höhe des Hauses Nummer 9 einen grauen Opel Astra gerammt.
Der Astra parkte an der Stelle zwischen Sonntag, 16 Uhr und Montag, 7:20 Uhr. Am
Montagmorgen stellte die Halterin einen Schaden an der linken Seite der
Stoßstange fest. Der unbekannte Fahrer entfernte sich nach dem Zusammenstoß
unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise auf mögliche Verursacher und/oder ein
Fahrzeug, das an der beschriebenen Stelle aufgefallen ist, nimmt die
Polizeiinspektion 2 unter der Telefonnummer 0631 369-2250 gern entgegen. |elz

Feuerwehr löscht Flächenbrand

Medard – Bei Mäharbeiten gerät Wiese in Brand. Am Montagmittag führte ein
Mann auf seinem Wiesengelände am Ortsrand Mäharbeiten mit einem Aufsitzmäher
durch. Hierbei entzündete sich eine Hecke und eine Wiese auf circa 40
Quadratmetern. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren aus Lauterecken und
Medard konnte eine weitere Ausbreitung der Flammen verhindert werden.
Wahrscheinlich wurde der Brand durch den heißen Auspuff oder den heißen Motor
verursacht. |pilek

Unfall mit Sachschaden

Meisenheim – Unfallverursacher ist abgelenkt und übersieht abbiegenden
PKW. Am Montagabend fuhr eine 43-Jährige mit ihrem PKW auf der B 420 in Richtung
Odenbach. An einer Einfahrt zur Realschule Plus wollte sie nach links abbiegen.
Aufgrund von Gegenverkehr musste sie dabei auf der Bundesstraße warten. Ein
nachfolgender 87 Jahre alter Mann erkannte dies zu spät und fuhr auf, wobei
beide Fahrzeuge beschädigt wurden. Der PKW des Unfallverursachers wurde hierbei
so stark beschädigt, dass dieses abgeschleppt werden musste. |pilek