Landkreis Kusel: Bei Kontrolle – 2 Polizisten erschossen – Vorsicht vor Anhalter – Ein Täter polizeibekannt

Symbolbild, Polizei, Absperrung © on Pixabay

Landkreis Kusel – Eine Fahrzeugkontrolle endete am frühen Morgen für zwei junge Polizisten tödlich. Kurz nachdem sich die beiden bei der Zentrale für die Kontrolle abgemeldet haben, funkten die Polizisten, dass Schüsse gefallen sind. Die beiden sollen im Kofferraum totes Wild entdeckt haben. Kurz danach wurden sie beschossen.

Es handelte sich laut Polizei um eine routinemäßige Streifenfahrt. Die Kontrolle fand auf der Kreisstrasse 22, Ulmet um 4:20 Uhr statt.
Die Hintergründe des Geschehens sind noch unklar.

Die sofort hinzugezogenen Unterstützungskräfte fanden die 24-Jährige tot. Der 29-Jährige verstarb später.

Großfahndung in Rheinlandpfalz und Saarland

Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach den flüchtenden Tätern und ist am Tatort mit der Sicherung von Spuren beschäftigt. Eine Beschreibung der Täter oder des benutzten Fluchtfahrzeuges liegt nicht vor. Auch die Fluchtrichtung ist nicht bekannt.

Die Fahndung nach den Mördern wurde auf das Saarland ausgeweitet.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet die Bevölkerung, im Landkreis Kusel keine Anhalter mitzunehmen. Mindestens ein Tatverdächtiger ist bewaffnet.

Zeugen, die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0631 369-2528 mit der Polizei in Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |elz

Die Kreisstraße 22 ist im Bereich Mayweilerhof und Ulmet voll gesperrt.

UPDATE 14:00 Ur

Einer der Täter ist der Polizei bekannt. Die Fahndung läuft weiter auf Hochtouren

Folgemeldung