Marburg-Biedenkopf: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeikontrolle

Polizeikontrollen

Marburg/Stadtallendorf (ots) – Erneut stellte die Polizei bei 2 stationären und weiteren mobilen Kontrollen diverse straßenverkehrs- und strafrechtliche Zuwiderhandlungen fest. Bei den stationären Kontrollen am Donnerstag 20. Januar in der Ernst-Giller-Straße und Auf der Beute überprüfte die Polizei 59 Personen in 51 Fahrzeugen und ahndete insgesamt 12 Ordnungswidrigkeiten. Ein Autofahrer hatte sein Telefon benutzt, 9 waren nicht angeschnallt. Dazu gab es noch zwei Verstöße im Zusammenhang mit der Feinstaubplakette. Für einen weiteren Autofahrer veranlasste die Polizei bei der Straßenverkehrsbehörde eine Überprüfung seiner generellen Fahrtauglichkeit.

Um kurz nach 13 Uhr hielt die Polizei Stadtallendorf am Bahnhof einen E-Scooter an. Nachdem der Drogentest des 28 Jahre alten Fahrers positiv auf THC reagiert hatte, räumte der den Konsum von Cannabis ein. Die Fahrt endete und der Mann musste mit zur Blutprobe auf die Wache.

Weil er ohne Licht über die Stadtautobahn fuhr, fiel er der Streife der Polizei Marburg um 23 Uhr auf. Der 28 Jahre alte Autofahrer stand wie sich herausstellte unter dem Einfluss berauschender Mittel. Sein Drogentest verlief positiv auf THC. Auch hier veranlasste die Polizei die notwendige Blutprobe und beendete die Weiterfahrt.

Marburg – Synagogentür beschmiert

Am Schloßsteig beschmierte jemand mit einem schwarzen Stift die Metalltür der Synagoge. Das angebrachte sogenannte TAG aus einem Groß- und drei Kleinbuchstaben plus einer Zahl tauchte in jüngster Vergangenheit an diversen Stellen auf. Eine politische Motivation lässt sich aus dem TAG nicht erkennen.

Die Polizei ermittelt wegen der Sachbeschädigung durch Graffiti und bittet um Hinweise. Das Graffiti am Schloßsteig entstand vor Donnerstag 13. Januar. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Gladenbach – Unfallflucht in der Karl-Waldschmidt-Straße – Spiegel beschädigt

Beim Vorbeifahrern beschädigte ein Auto den linken Außenspiegel eines geparkten weiß/schwarzen Suzuki Ignis. Der Kleinwagen parkte zur Unfallzeit am Freitag, 14. Januar, zwischen 11 und 12.30 Uhr auf dem Parkstreifen vor dem Anwesen Karl-Waldschmidt-Straße 4. Bislang ergaben sich weder Hinweise zum verursachenden Auto noch hat sich der verantwortliche Fahrer um die Schadensregulierung gekümmert.

Wer hat den Unfall bemerkt? Wer hat das typische Unfallgeräusch gehört, in diesem Zusammenhang ein Auto gesehen und kann Angaben dazu machen? Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen

Lohra – Unfallflucht auf dem Netto-Parkplatz

Auf noch unbekannte Art und Weise entstand an der Fahrerseite eines schwarzen Audi A3 ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Zur Unfallzeit am Mittwoch, 19. Januar, zwischen 07.30 und 15 Uhr parkte der Audi auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Gladenbacher Straße.

Wer hat auf dem Parkplatz ein Fahrmanöver oder ein anderes Geschehen beobachtet, dass zu dem Schaden an dem schwarzen Audi geführt haben könnte? Sachdienliche Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Stauffenberg – Leitplanke bei Ausweichmanöver touchiert

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls auf der B 3 an der Auffahrt von Staufenberg nach Gießen. Der Unfall passierte am Donnerstag, 20. Januar, um etwa 17 Uhr. Nach bisherigen Schilderungen wechselte ein 57 Jahre alter Fahrer mit seinem grauen Chevrolet Orlando bei der Anschlussstelle Staufenberg vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um den gerade auffahrenden Autos das Einfädeln auf den rechten Fahrstreifen der Autobahn nach Gießen zu erleichtern.

Der Fahrer eines dieser auffahrenden Autos, ein dunkler Pkw, zog dabei jedoch gleich durch bis auf den linken Fahrstreifen. Das Einfädeln war dabei so knapp, dass der Chevroletfahrer bremste und auswich, um eine Kollision zu verhindern. Zwar schaffte er es, den Unfall mit dem Pkw zu vermeiden, jedoch kam er nach links von der Straße ab und touchierte die linke Leitplanke über mehrere Meter.

An dem Chevrolet entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Das andere Auto fuhr weiter. Nähere Angaben zu diesem dunkeln Pkw konnte der 57-Jährige nicht machen. Sachdienliche Hinweise zu diesem Unfall bitte ebenfalls an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Frontschaden am blauen Suzuki Swift – Flucht nach Unfall auf Parkplatz

Gladenbach Erdhausen (ots) – Am Freitag 21. Januar 2022 kam es zwischen 08-09.30 Uhr auf einem Parkplatz zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der an einem geparkten blauen Suzuki Swift ein Frontschaden in vierstelliger Höhe entstand. Der Parkplatz befindet sich hinter einem Kfz-Betrieb in der Herborner Straße. Hinweise auf ein verursachendes Fahrzeug ergaben sich nicht.

An den Parkplatz grenzt ein weiterer Metallverarbeitender Betrieb. Die Werkstatt ist in der Herborner Straße von Gladenbach kommend unmittelbar am Ortseingang von Erdhausen. Eine schmale Stichstraße führt an dem Kfz-Betrieb vorbei zum Parkplatz hinter der Werkhalle.

Die Polizei hofft auf Zeugen, z.B. Fußgänger, die zur fraglichen Zeit auf dem Parkplatz ein Fahrmanöver beobachteten, bei dem es zur Kollision mit dem Swift gekommen sein könnte. Vielleicht gibt es ja Zeugen eines Wende- oder Rangiermanövers? Wer hat ein Fahrzeug hinein und kurze Zeit später wieder hinausfahren sehen? Wem ist ein von der Kfz.-Werkstatt wegfahrendes Fahrzeug mit einem frischen Unfallschaden aufgefallen? Wer war zur Unfallzeit am Unfallort und wer kann sachdienliche Angaben machen?
Hinweise bitte auch in diesem Fall an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen