Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Mannheim-Oststadt: PKW-Aufbrüche; Zeugenaufruf

Mannheim-Oststadt (ots) – Am vergangenen Samstag, im Zeitraum von 18 bis 20 Uhr
wurden an zwei, in der Straße Am Friedensplatz geparkten Autos, jeweils die
Beifahrerseitenscheibe eingeschlagen. Aus dem Fahrzeuginneren des Daimler-Benz
wurde eine Damenhandtasche mit einem Microsoft Surface 7 Tablet, einem Touchpen
und einer PC Tastatur im Gesamtwert von über 1.200 Euro entwendet. Aus dem Skoda
Octavia wurde eine in der Mittelkonsole abgelegte Geldbörse mit 400 Euro
Bargeld, einer EC-Karte, einer Kreditkarte sowie weiteren Kundenkarten
entwendet. Bereits unmittelbar nach der Tatbegehung versuchten der oder die
bisher unbekannten Täter Bargeld bei einem Geldinstitut abzuheben. An beiden
Fahrzeugen entstand außerdem Sachschaden von insgesamt 1.000 Euro. Zeugen werden
gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Oststadt, Tel: 0621. 174 3310,
aufzunehmen.

Mannheim-Friedrichsfeld: Brand eines LKW mit hohem Sachschaden

Mannheim-Friedrichsfeld: (ots) – Am vergangenen Samstagmorgen, gegen 6:30 Uhr,
geriet im Langlachweg, Höhe Steinzeugstraße, ein geparkter LKW einer Spedition,
vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, in Brand. Hinweise auf eine
strafbare Handlung bestehen derzeit nicht. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte
stand das Fahrerhaus der Zugmaschine in Vollbrand und die Flammen schlugen
bereits auf den Auflieger über. Der Fahrer befand sich nicht im Fahrzeug und
konnte später durch die Polizei in einem nahegelegenen Hotel erreicht werden.
Die Berufsfeuerwehr der Wache Süd war mit drei Löschzügen angerückt. Vorsorglich
kam ein Rettungswagen der Johanniter vor Ort.

Der LKW war mit Möbel voll beladen. Durch die Feuerwehr konnte ein Teil der
Ladung aus dem hinteren Bereich der Ladefläche herausgezogen und gesichert
werden. Nach derzeitigen Einschätzungen wird der Gesamtschaden auf rund 180.000
EUR beziffert.

Mannheim-Innenstadt: Geschwindigkeitsmessgerät in Brand geraten – Zeugen gesucht

Mannheim-Innenstadt (ots) – Am frühen Montagmorgen kam es in der Mannheimer
Innenstadt zum Brand eines Geschwindigkeitsmess-Anhängers. Gegen 1.30 Uhr wurden
Polizei und Feuerwehr alarmiert, da eine in der Bismarckstraße in Höhe des
Quadrats A 5 aufgestellte mobile Geschwindigkeitsüberwachungsanlage in Flammen
stehe. Die brennende Anlage konnte durch die Berufsfeuerwehr Mannheim rasch
gelöscht werden. Inwiefern Sachschaden entstanden ist, muss noch ermittelt
werden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kann eine Brandlegung nicht
ausgeschlossen werden.

Zeugen, die Verdächtiges wahrgenommen haben und sachdienliche Hinweise geben
können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt, Tel.:
0621/1258-0 zu melden.

Mannheim-Käfertal: In Kiosk eingebrochen und Tabak gestohlen

Mannheim-Käfertal (ots) – Am frühen Samstagmorgen gegen 1 Uhr wurde die Polizei
über einen Einbruch in einen Kiosk in der Waldstraße informiert. Vor Ort konnten
die eingesetzten Beamtinnen und Beamten das aufgebrochene Kiosk feststellen. Aus
dem Geschäft entwendeten die Täter diverse Tabakwaren und Modeschmuck. Von den
Tätern fehlte zunächst jede Spur. Unweit des Tatortes, in einem Keller in der
Marburger Straße, bemerkte ein aufmerksamer Zeuge gegen 2 Uhr mehrere Personen
und verständigte die Polizei. Bei der Kontrolle der Personen stellten die
Polizisten vier Jugendliche fest, welche Tabakprodukte und Schmuck bei sich
hatten. Gegen die Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des
Einbruchsdiebstahls eingeleitet. Inwiefern die sichergestellten Tabak- und
Schmuckwaren aus dem Kiosk stammen, wird nun weiter ermittelt.

Mannheim – B44/A6: Verkehrsunfall mit Sachschaden – Zeugen gesucht

Mannheim (ots) – Am Samstagnachmittag gegen 14:45 Uhr fuhren zwei PKW auf der B
44 und wollten auf die Auffahrt zur BAB6 in Fahrtrichtung Ludwigshafen
auffahren, als ein bisher unbekannter Pkw-Führer unachtsam die Fahrspur von
links nach rechts wechselte und den PKW Kia dabei schnitt. Dieser musste eine
starke Bremsung einleiten. Der nachfolgende Fahrer eines PKW Hyundai konnte den
Aufprall nicht mehr verhindern und fuhr diesem auf. An den beiden Fahrzeugen
entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Bei dem Unfallverursacher
soll es sich um einen weißen PKW handeln. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise
zum Unfallhergang, insbesondere zum noch unbekannten Verursacher machen können
werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Ma-Sandhofen unter Tel.: 0621/777690
in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Neckarstadt: Verkehrsunfall mit Verletzten zwischen zwei PKW im Bereich der Gartenfeldstraße – Pressemitteilung Nr.2

Mannheim-Neckarstadt: (ots) – Am Samstagabend kam es gegen 18:00 Uhr im
Mannheimer Stadtteil Neckarstadt-West zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW.
Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 50-jähriger Mann mit seinem Audi die
Draisstraße in Richtung Spatenstraße und missachtete an der Kreuzung Draisstraße
/ Gartenfeldstraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden Mercedes. In der
Folge kollidierten die beiden Fahrzeuge, wodurch der PKW des Unfallverursachers
abgewiesen wurde und darüber hinaus mit einem vor Ort befindlichen Stromkasten
zusammenstieß. Die beiden Insassen des Mercedes wurden durch den Zusammenstoß
verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Zum Ausmaß der
Verletzungen liegen zum aktuellen Zeitpunkt keine Informationen vor. Der
Unfallverursacher und dessen Beifahrer wurden nicht verletzt. Beim
Unfallverursacher ergaben sich im Rahmen der Ermittlungen Hinweise auf eine
alkoholbedingte Beeinflussung. Ein in der Folge freiwillig durchgeführter
Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Dem Unfallverursacher
wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ihn erwartet nun ein Strafverfahren
wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt
werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 68.000 Euro.

Mannheim-Friedrichsfeld – LKW im Vollbrand – Pressemitteilung Nr. 2

Mannheim (ots) – Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts geriet am
08.01.2022 gegen 06.20 Uhr eine geparkte Sattelzugmaschine im Bereich
Steinzeugstraße/Langlachweg in Vollbrand. Das Feuer griff im weiteren Verlauf
auf den Sattelauflieger über und beschädigte hierbei auch das Frachtgut, eine
Ladung Polstermöbel. Die Feuerwehr war über knapp 2 Stunden mit den
Löscharbeiten beschäftigt. Die Sattelzugmaschine brannte völlig aus. Zu
Personenschäden kam es glücklicherweise nicht. Der Anhänger musste komplett
entladen werden, um alle Brandherde beseitigen zu können. Im Anschluss musste
noch die Fahrbahn mit einer Kehrmaschine gereinigt werden. Der entstandene
Sachschaden dürfte sich auf 150.000 – 200.000 Euro belaufen.

Mannheim/Oststadt: Wartender Fußgänger von Pkw erfasst worden – Pressemitteilung Nr. 2

Mannheim (ots) – Am Freitagnachmittag, kurz nach 16.00 Uhr, befuhr eine
37-jährige Ford-Fahrerin mit ihrem Pkw von der Augustaanlage kommend den
Friedrichsplatz in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung zum Friedrichsring bog
die 37-Jährige nach rechts auf den Friedrichsring ab. Hier verlor sie aus
bislang noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet auf den
Gehweg und erfasst dort einen 48-jährigen wartenden Fußgänger. Dieser wurde zu
Boden geschleudert, erlitt multiple jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen
und wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Mannheimer Krankenhaus
eingeliefert. Während der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass die
Unfallverursacherin, die unverletzt blieb, unter dem Einfluss berauschender
Mittel stand. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein wurde
einbehalten. Der Schaden an ihrem Fahrzeug wird auf ca. 1500,- Euro taxiert. Der
genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die 37-Jährige muss
sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.