Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Handwerkerfahrzeuge aufgebrochen,

Kronberg im Taunus, Oberhöchstadt, Dieselstraße, 05.12.2021, 15.00 Uhr bis 06.12.2021, 07.00 Uhr (pa)Auf dem Gelände einer in Kronberg Oberhöchstadt ansässigen Firma waren von Sonntag auf Montag Diebe am Werk. Wie am Montagmorgen festzustellen war, hatten in der Zeit seit Sonntagnachmittag Unbekannte das Firmengrundstück in der Dieselstraße betreten und drei dort abgestellte Kleintransporter gewaltsam geöffnet. Aus dem Inneren der Fahrzeuge entwendeten die Täter diverse Arbeitsmaschinen und Werkzeuge im Gesamtwert von einigen Tausend Euro. Aufgrund des Umfangs des Diebesguts, bei dem es sich unter anderem um Bohr- und Sägemaschinen handelt, liegt es nahe, dass die Täter ein größeres Fahrzeug für den Abtransport nutzten. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Einbruch in Firmengebäude,

Wehrheim, Industriestraße, 04.12.2021, 12.30 Uhr bis 06.12.2021, 07.30 Uhr (pa)Am Wochenende sind in Wehrheim Einbrecher in das Gebäude einer Firma eingedrungen. Das Tatgeschehen spielte sich zwischen Samstagmittag und Montagmorgen in der Industriestraße ab. Unbekannte brachen ein Fenster eines dort ansässigen Gewerbeobjekts auf und stiegen so in das Gebäude ein. Die Büroräume der Firma wurden anschließend nach Wertgegenständen durchwühlt. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten unerkannt von der Örtlichkeit. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder in sonstiger Art Hinweise geben könne, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 mit der Bad Homburger Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Verletzte bei Auseinandersetzung auf Rathausplatz

Bad Homburg v. d. Höhe, Rathausplatz, 05.12.2021, gg. 02.20 Uhr (pa)Nachdem es in der Nacht zum Sonntag auf dem Bad Homburger Rathausplatz zu einer Körperverletzung kam, sucht die Polizei nach Zeuginnen und Zeugen des Geschehens. Die Tat ereignete sich gegen 02.20 Uhr, als an der Örtlichkeit zwei Gruppen junger Leute in Streit gerieten. Nach bisherigem Kenntnisstand sollen im Verlauf der Auseinandersetzung zwei 26- und 27-jährige Männer durch Angehörige einer Gruppe geschlagen und getreten worden sein. Beide begaben sich leicht verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus. Angegangen worden seien sie von drei jungen Männern. Einer sei etwa 18 bis 25 Jahre alt und sportlich gewesen. Er habe dunkelbraunes volles Haar mit einer „Undercut“-Frisur gehabt und eine helle Hose sowie eine dunkle Jacke mit Pelzkragen getragen. Ein weiterer Täter soll zwischen 18 bis 23 Jahren alt und von schlaksiger Statur gewesen sein. Er habe rotes Haar – ebenfalls mit „Undercut“-Schnitt – und einen auffallenden Flaumbart am Kinn gehabt. Getragen habe er eine schwarze Jacke, einen schwarzen Pullover und Jeans. Der dritte Täter soll ähnlich alt gewesen sein. Er habe einen dunkleren Teint und einen auffälligen Bartwuchs gehabt. Die Kriminalpolizei Bad Homburg ermittelt und bittet Personen, die Angaben zum Tatgeschehen machen oder Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Strafanzeigen nach nächtlicher Ausfahrt

Gemarkung Königstein, Waldweg an B 8 zwischen Glashütten und Königstein, 05.12.2021, gg. 01.55 Uhr (pa)In der Nacht zum Sonntag deckte die Kontrolle eines Pkw auf einem Waldweg an der B 8 bei Königstein einen ebenso gefährlichen wie gesetzeswidrigen Ausflug von Jugendlichen auf. Gegen 01.55 Uhr konnte eine Streife der Polizeistation Königstein, die sich auf der B 8 zwischen Glashütten und Königstein befand, das Leuchten von Autoscheinwerfern aus einem an die Bundesstraße angrenzenden Waldweg wahrnehmen. Als sich der Streifenwagen näherte, fuhr das Fahrzeug zunächst rückwärts davon bis plötzlich mehrere Personen aus dem Pkw ausstiegen und in den Wald flüchteten. Die Streife untersuchte daraufhin das Wageninnere und fand neben Hinweisen auf die Identität des Insassen auch eine kleinere Menge Drogen. Das Tun der Streifenbesatzung hatte dabei offenbar die Neugier der Davongelaufenen erweckt, sodass sie aus dem Wald zurück zum Pkw kamen und sich der Streife zu erkennen gaben. Es handelte sich um drei 14, 15 und 16 Jahre alte Jugendliche aus dem Main-Taunus-Kreis. Der 16-Jährige zeigte sich geständig und gab an, sich das Auto des Großvaters heimlich genommen und mit seinen Freunden einen Ausflug gemacht zu haben. Dass dabei kein Unfall passiert war, ist in Anbetracht der Tatsache, dass der durch den führerscheinlosen Jugendlichen gefahrene Peugeot bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Sommerreifen ausgestattet war, wohl auf eine gehörige Portion Glück zurückzuführen. Die drei jungen Männer wurden durch ihre jeweiligen Erziehungsberechtigten von der Polizeidienststelle abgeholt. Gegen den 16-jährigen mutmaßlichen Fahrer wurde ebenso ein Ermittlungsfahren eingeleitet wie gegen seinen 14-jährigen Mitfahrer, gegen den sich der Verdacht bezüglich des Betäubungsmittelbesitzes richtet.

Fußgänger von Pkw erfasst,

Oberursel, Bommersheim, Nassauer Straße, 05.12.2021, gg. 13.10 Uhr

(pa)In Oberursel Bommersheim ereignete sich am Sonntagmittag ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger. Gegen 13.10 Uhr war eine 20 Jahre alte Frankfurterin mit einem Skoda in der Nassauer Straße unterwegs. Aus Richtung Adenauer Allee kommend fuhr die Autofahrerin in Fahrtrichtung Homburger Landstraße, als sie an der Bushaltestelle am Bahnhofsvorplatz einen dort haltenden Linienbus passierte. Ein 36-jähriger Mann aus dem Main-Taunus-Kreis beabsichtigte just in diesem Moment, die Nassauer Straße zu überqueren. Als der Mann vor dem Bus aus dessen Sichtschatten hervortrat und über die Fahrbahn lief, kam es zum Zusammenstoß mit dem Kleinwagen der Frankfurterin. Der 36-Jährige wurde bei der Kollision verletzt und musste durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin des Skoda erlitt einen Schock.