Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Einbruch in Mehrfamilienhaus – Zeugen gesucht – Offenbach

(jm) Unbekannte Täter brachen am Sonntagnachmittag in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Bettinastraße ein. Die Bewohner waren nur kurz weg und stellten den Einbruch gegen 14.30 Uhr fest. Die Einbrecher hatten auf unbekannte Weise die Wohnungstür geöffnet. Sie nahmen nach ersten Erkenntnissen Schmuck und Bargeld mit. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der 80er-Hausnummer beobachtet haben, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Mutmaßliche Diebe festgenommen – Offenbach

(jm) Die Polizei nahm am frühen Freitagabend drei mutmaßliche Diebe in der Daimlerstraße fest. Kurz vor 19 Uhr sollen die drei Männer sich an einem geparkten Fiat Ducato zu schaffen gemacht haben. Als sie sich ertappt sahen, ergriffen sie die Flucht. Polizeibeamte nahmen unmittelbar darauf drei Männer im Alter von 29, 35 und 62 Jahren vorläufig fest. Die Beamten fanden bei den Verdächtigen neben diversem Aufbruchwerkzeug auch Werkzeug in einer abgelegten Tüte vor. Inwiefern es sich hierbei um mögliches Diebesgut aus dem Fiat handelt, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Diebstahls aus Kraftfahrzeug eingeleitet. Die Tatverdächtigen, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, mussten eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2.000 Euro erbringen. Anschließend wurden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Diebe waren in der Gartenkolonie – Obertshausen

(aa) Ein oder mehrere Diebe waren am Sonntag im Rembrücker Weg in der dortigen Gartenkolonie zugange. Zwischen 0.30 und 9.30 Uhr brachen sie bei zehn Parzellen in die Hütten oder Schuppen ein. Noch steht nicht fest, was alles gestohlen wurde. Die Polizei in Heusenstamm ist für Hinweise unter der Rufnummer 06104 6908-0 zu erreichen.

Main-Kinzig-Kreis

Mutmaßlicher Trickdieb dank Zeugen bekannt – Kripo sucht jedoch Geschädigten! – Hanau

(aa) Nach einem Trickdiebstahl, der sich bereits am Montag, 30. August 2021, in der Frankfurter Landstraße ereignet hat, sucht die Kripo noch den Geschädigten. Die Polizei konnte dank aufmerksamer Zeugen zwar den mutmaßlichen Dieb stellen. Das etwa 70 Jahre alte Opfer war jedoch nicht mehr vor Ort. Der 37-jährige Beschuldigte soll gegen 10.30 Uhr den noch unbekannten Fahrradfahrer, der auf der Frankfurter Landstraße in Richtung Gustav-Hoch-Straße unterwegs war, kurz hinter dem dortigen Verbrauchermarkt angehalten und in ein Gespräch verwickelt haben. Dabei hätte der Verdächtige aus Seligenstadt aus dem Fahrradkorb des Radlers ein original verpacktes hochwertiges Parfum gestohlen. Die Zeugen alarmierten die Polizei. Der nichtsahnende Radler (graue kurze Haare, weiß/buntes Damenfahrrad, weißer Drahtkorb auf dem Gepäckträger, darin noch Getränkeflaschen) war allerdings bei deren Eintreffen nicht mehr da. Er war nach links in die Gustav-Hoch-Straße abgebogen. Die Kriminalpolizei bittet nun den Geschädigten und Eigentümer des Parfums, sich unter der Rufnummer 06181 100-1234 zu melden.

Streit auf Parkplatz eskaliert: Zeugen gesucht! – Hanau

(lei) Aus einem offenbar nichtigen Anlass heraus ist am Samstagmittag ein Streit auf einem Parkplatz eines großen Möbelhauses in der Oderstraße eskaliert. Letztlich mussten zwei Personen verletzt ins Krankenhaus gebracht werden – einer der Kontrahenten sowie ein Polizeibeamter, der deswegen eingeschritten war. Gegen 12.30 Uhr gerieten ein 29-Jähriger und ein bis zu diesem Zeitpunkt unbekannter Mann offenbar aufgrund der Parksituation verbal in Streit. Im Zuge dessen soll der Unbekannte den 29-Jährigen mit Pfefferspray besprüht haben, wodurch dieser Augenreizungen erlitt. Zwei Polizeibeamte, die in ihrer Freizeit dort unterwegs waren, bekamen die Situation mit und schritten ein. Als beide den Angreifer, der zwischenzeitlich in einen schwarzen Mercedes Vito eingestiegen war, kontrollieren wollten, soll dieser einen der Beamten ebenfalls mit Pfefferspray attackiert haben. Anschließend soll der Vito-Lenker losgefahren sein und den 21-Jährigen Polizisten dabei kurzzeitig auch „mitgeschleift“ haben. Letztlich brauste der Mercedes mit F-Kennzeichen davon. Die Identität des Mannes steht jedoch mittlerweile fest; bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 42-Jährigen aus Frankfurt am Main. Gegen ihn ermittelt die Polizei in Hanau nun unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht nun Zeugen des Vorfalls. Wer Beobachtungen zum Geschehensablauf gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 9010-0 bei der Polizeistation Hanau 2 zu melden.

Anwohner meldet Einbrecher im Keller – Festnahme – Erlensee

(aa) Polizeibeamte nahmen am frühen Samstagmorgen in Rückingen zwei mutmaßliche Kellereinbrecher vorläufig fest. Der entscheidende Anruf kam von einem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Hainstraße. Dieser hatte gegen 3.50 Uhr zwei Männer in seinem Kellerabteil ertappt. Während ein Täter flüchtete, sperrte der Zeuge den Komplizen ein. Dieser konnte jedoch durch das kleine Fenster, an dem das Gitter entfernt wurde, ebenfalls flüchten. Sie hatten zuvor durch die Eingangstür das Wohnhaus betreten und das Fahrradschloss, mit dem die Tür des Kellerverschlages gesichert war, geknackt. Die herbeigeeilten Streifen nahmen kurz darauf schließlich einen 30- und einen 33-Jährigen fest. Die Verdächtigen mussten für die polizeilichen Maßnahmen mit zur Dienststelle. Anschließend durften der 30-Jährige aus Erlensee und der 33-jährige mutmaßliche Mittäter aus Karlsruhe gehen. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch die Ermittlungsgruppe Hanau II.

Wer beschädigte den blauen Ford Fusion? – Bad Orb

(lei) Zu einer Unfallflucht kam es am Samstag, in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr, am Parkplatz des Freibads in der Straße „Am Orbgrund“. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte dort einen blauen Ford Fusion mit MKK-Kennzeichen und verursachte dabei Sachschaden von etwa 1.500 Euro an der rechten hinteren Beifahrertür. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Orb unter der Rufnummer 06052 9148-0 entgegen.

Radfahrer nach Zusammenstoß mit Auto nun verstorben – Offenbach am Main

(as) Nach dem schweren Verkehrsunfall vom Donnerstagvormittag, bei dem ein Auto und ein Radfahrer im Kreuzungsbereich Waldstraße/Birkenlohrstraße zusammengestoßen waren (wir berichteten), ist der 70-jährige Radfahrer nun im Krankenhaus verstorben. Zeugen des Unfallgeschehens werden weiterhin dringend gebeten, sich beim Polizeirevier Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden.