Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Nidda: Kollision im Kreuzungsbereich

In Harb kam es am Sonntagabend (29.8.21) an der Kreuzung B455 / B457 zur Kollision zweier PKW. Gegen 21.40 Uhr war der 52-jährige Fahrer am Steuer eines weißen Seat aus Ober-Schmitten kommend unterwegs in Richtung Borsdorf. Ein mit 3 Personen besetzter roter Ford befuhr zeitgleich die Beuthener Straße (B457) aus Richtung Rodheim kommend nach Harb.

An der dortigen Kreuzung wollte der 27-jährige Ford-Fahrer nach links abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Seat-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 15.000 Euro.

Bad Vilbel: Radfahrer streift Audi

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Freitagabend (27.8.21) in der Frankfurter Straße in Bad Vilbel. Gegen 19.20 Uhr war der 34-jährige Fahrer eines schwarzen Audi in Höhe der Hausnummer 190er Hausnummern von einem Grundstück heraus auf die Frankfurter Straße eingefahren. Zeitgleich fuhr ein Radfahrer aus Richtung Waldstraße kommend die Frankfurter Straße entlang in Richtung Schützenstraße.

Ohne zu Stürzen streifte der als 12-14 Jahre alt beschriebene Biker, mit neonorangem Skate-Helm und Mountainbike, die Front des Audi und fuhr anschließend davon. Außerdem soll sich ein weiterer Fahrradfahrer in dessen Begleitung befunden haben, der nicht näher beschrieben werden kann. Am PKW entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Hinweise unter Tel. 06101/5460-0.

Bad Vilbel: Geparkten Toyota beschädigt

Schäden von rund 1.500 Euro verursachte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Freitag (27.8.21) zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr auf dem Kundenparkplatz des Tegut-Marktes in der Friedberger Straße an einem dort abgestellten blauen Toyota.

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hatte der Schadenverursacher die linke Fahrzeugseite touchiert und war dann davongefahren, ohne sich um die Regulierung zu kümmern. Hinweise erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101/5460-0.

Aufgrund regen Interesses an Fahrradcodierung – Zusätzlicher Termin in Nidda

Aufgrund regen Interesses an den Fahrradcodier-Aktionen hat sich die Wetterauer Polizei dazu entschlossen, kurzfristig einen weiteren Termin anzubieten. Dieser findet statt am Mittwoch, 08.09.2021 in der Zeit von 14 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Polizeipostens in Nidda, Burgring 31. Zur Teilnahme ist eine vorherige, telefonische Anmeldung erforderlich. Termine werden montags bis freitags zwischen 8 und 16 Uhr unter tel. 06042/9648180 vergeben.

  • Warum Codieren?

Speziell ausgebildete Schutzleute versehen Ihren Fahrradrahmen mittels eines hochmodernen Nadelprinters mit einer gut sichtbaren, individuellen Kennzeichnung. Diese kann potentielle Fahrraddiebe von vorneherein abschrecken. Sollte Ihr Zweirad doch einmal gestohlen werden, ermöglicht der Code der Polizei die schnelle Zuordnung. So können sichergestellte Bikes zeitnah wieder an deren rechtmäßige Eigentümer ausgehändigt werden.

Bitte beachten: Die jeweils gültigen Hygienemaßnahmen sind in jedem Falle einzuhalten! Die Codierung ist für Sie kostenlos! Zum vereinbarten Termin bringen Sie bitte das zu kennzeichnende Fahrrad / E-Bike, einen entsprechenden Eigentumsnachweis sowie Ihren gültigen Personalausweis mit. Am oberen Sattelrohr befestigte Gegenstände, wie beispielsweise Schlösser, Luftpumpen, Flaschenhalterungen etc., sollten Sie bereits im Vorfeld abmontiert haben. Denken Sie bei E-Bikes unbedingt an den Schlüssel zur Herausnahme des Akkus. Die Codierung von Carbon-Rahmen ist derzeit nicht möglich.

Tipps der Polizei:

  • Bewahren Sie den Eigentumsnachweis des Rades gut auf! Sollten Sie gedenken, ein gebrachtes Fahrrad zu erwerben, lassen Sie sich diesen vom Verkäufer ebenso übergeben!
  • Notieren Sie sich die Fahrradrahmennummer!
  • Tragen Sie alle wichtigen Daten zu Ihrem Rad in einen Fahrradpass oder in eine entsprechende App ein!
  • Fertigen Sie ein Foto ihres Zweirads!
  • Schließen Sie das Fahrrad stets am Rahmen mit einem sicheren Schloss an einem feststehenden Gegenstand an. Geeignet sind u.a. Stahlketten, Panzerkabelschlösser sowie Bügelschlösser.

Gleiches gilt ebenso für das Abstellen in Fahrradkellern usw. Bedenken Sie auch die Sicherung der Reifen.

Wertvolles Zubehör sollte nicht am Rad belassen werden. Nehmen Sie beispielsweise hochwertige Fahrradcomputer mit. Lassen Sie ihr Rad codieren!
Sollte Ihr Zweirad doch einmal gestohlen werden, informieren Sie umgehend die Polizei und erstatten Anzeige. Zur Anzeigenerstattung bringen Sie alle Ihnen vorliegenden Fahrraddaten und Belege mit zur Dienststelle.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen