Frankfurt am Main: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

22-Jähriger mit gestohlenem und zu schnellem E-Scooter unterwegs

Frankfurt-Innenstadt (ots)-(em) – Am Freitagmittag 27.08.2021 kontrollierte die Frankfurter Polizei in der Innenstadt einen 22-jährigen E-Scooter-Fahrer. Wie sich herausstellen sollte, war der E-Scooter nicht nur zu schnell, sondern obendrein als gestohlen gemeldet. Gegen 11.30 Uhr erblickten Beamte der Fahrradstaffel einen jungen Mann, welcher in einem rasanten Tempo mit einem E-Scooter im Bereich des Roßmarktes unterwegs war.

Die Beamten hielten den 22-jährigen Fahrer an und warfen einen genaueren Blick auf das Gefährt. Schnell stellte sich heraus, dass der E-Scooter schneller fährt, als erlaubt. Rund 30 km/h schafft der E-Scooter. Dies erfordert nicht nur eine entsprechende Versicherung, sondern auch eine Fahrerlaubnis, welche der 22-Jährige nicht vorweisen konnte.
Doch damit nicht genug:
Wenig später stellte sich heraus, dass der E-Scooter in Hamburg als gestohlen gemeldet worden war. Die FIN war zwar an dem E-Scooter entfernt worden, dennoch gelang es den Beamten, dass Fahrzeug eindeutig zu identifizieren.

Die Beamten stellten den E-Scooter schließlich sicher. Der 22-Jährige wurde nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.
Gegen einen Verwandten des jungen Mannes wird unter anderem wegen des Verdachts des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlabunis sowie des Verdachts der Hehlerei ermittelt.
Die Ermittlungen dauern an.

Alkoholisiert mit E-Scooter unterwegs

Frankfurt-Innenstadt (ots)-(em) – In der Nacht von Freitag 27.08.2021 auf Samstag 28.08.2021 war ein 25-jähriger Mann mutmaßlich alkoholisiert mit einem E-Scooter in der Innenstadt unterwegs. Die Polizei bereitete dieser gefährlichen Fahrt schließlich ein Ende. Gegen 03.30 Uhr fiel einer Polizeistreife im Bereich der Hochstraße ein E-Scooter-Fahrer auf, welcher Schlangenlinien fuhr und eine rote Ampel missachtete.

Die Beamtin und der Beamte hielten den 25-jährigen Mann sodann an. Er verweigerte die Durchführung eines Atemalkoholtestes, so dass er zur Blutentnahme in das Polizeipräsidium verbracht wurde.
Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 25-Jährige wieder entlassen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt dauern an.

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Lastwagen und Fahrradfahrerin

Frankfurt (ots)-(em) – Am Freitag 27.08.2021 kam es zwischen einem Lkw und einer 62-jährigen Fahrradfahrerin zu einem Verkehrsunfall, bei welchem die Frau schwer verletzt wurde.

Gegen 12.30 Uhr befuhr ein 41-jähriger Mann mit einem Lastwagen die Rat-Beil-Straße in Richtung Nibelungenallee. Etwa auf der Höhe der Hausnummer 75 kollidierte er mit einer Fahrradfahrerin, welche unter das Fahrzeug geriet. Die 62-jährige Frau konnte dank der Feuerwehr geborgen und kurz darauf in ein Krankenhaus verbracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der 41-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und musste durch die Notfallseelsorge betreut werden.

Während der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich bzw. die Rat-Beil-Straße zum Teil umfangreich gesperrt. Ab etwa 17.10 Uhr konnten alle Straßensperrungen wieder aufgehoben werden.

Die Ermittlungen bezüglich des Unfallhergangs dauern an. Sachdienliche Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069/755-10300 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Dank schneller Strafanzeige gelang Festnahme eines Taschendiebes

Frankfurt-Innenstadt (ots)-(em) – Am Freitagnachmittag 27.08.2021 hat ein Taschendieb im Bereich der Konstablerwache einer 20-jährigen Frau das Smartphone entwendet. Dank der schnellen Reaktion der Geschädigten, gelang kurz darauf die Täterfestnahme.

Gegen 17.15 Uhr war die 20-Jährige in Begleitung einer gleichaltrigen Freundin in der Frankfurter Innenstadt zum Einkaufsbummel unterwegs. Schließlich wollten sie an der Konstablerwache die S-Bahn nehmen und nach Hause fahren. Als die beiden Frauen an der Haltestelle die Treppen zur B-Ebene hinuntergingen, bemerkte die 20-Jährige, wie sie ein unbekannter Mann leicht berührte.

Sie tat es zunächst als “Anmache” ab und lief gemeinsam mit ihrer Freundin weiter zum Gleis. Gerade als sie in die Bahn einsteigen wollten, stellte die 20-Jährige fest, dass ihr iPhone fehlt. Sofort eilten die beiden Frauen zum 1. Polizeirevier und schilderten den Vorfall. Umgehend leiteten die Polizisten erste Maßnahmen ein.

Dank der sehr guten Personenbeschreibung, erkannte ein Beamter den Täter im Bereich der Kaiserstraße, so dass wenig später die Handschellen klickten. Die jungen Frauen erkannten den Mann ebenfalls wieder. Kurz bevor die Festnahme erfolgt war, hatten Zivilbeamte beobachtet, wie der 24-jährige Tatverdächtige versucht hatte sich an dem Rucksack eines Mannes zu schaffen zu machen, ohne Erfolg.

Das entwendete Smartphone konnte nicht mehr bei dem mutmaßlichen Täter aufgefunden werden. Stattdessen fanden die Polizisten eine Plombe Kokain bei dem 24-Jährigen auf und stellten die Drogen sicher. Der wohnsitzlose Tatverdächtige wurde in die Haftzellen des Polizeipräsidiums verbracht. Die Ermittlungen dauern an.

38-jähriger Mann erwischt Einbrecher auf frischer Tat – Festnahme

Frankfurt-Bornheim (ots)-(em) – In der Freitagnacht (27.08.2021) gelang es einem 38-jährigen Mann einen 33-jährigen mutmaßlichen Einbrecher bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Gegen 21.45 Uhr hatte es ein Einbrecher auf eine im Erdgeschoss befindliche Wohnung in der Berger Straße abgesehen. Zunächst schob er den Rollladen nach oben und versuchte dann in die Wohnung einzudringen. Hierbei hatte er die Rechnung jedoch ohne den
38-jährigen Bewohner und seine 31-jährige Lebensgefährtin gemacht.

Während der 38-Jährige die Verfolgung aufnahm und den Tatverdächtigen zu fassen bekam, alarmierte die 31-Jährige die Polizei. Diese traf kurz darauf vor Ort ein und eilte dem mutigen 38-Jährigen zur Hilfe. Für den Tatverdächtigen klickten sodann die Handschellen. Sowohl der 38-Jährige, als auch der mutmaßliche Einbrecher hatten sich im Zuge eines Gerangels leicht verletzt. Beide wurden ärztlich versorgt.

Der polizeibekannte Tatverdächtige, welcher erst im April aus der Haft entlassen worden war, wurde schließlich in die Haftzellen des Polizeipräsidiums verbracht.
Die Ermittlungen dauern an.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen