Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Nidda: Autofahrerin auf Amphetamin getestet

Die Autofahrt einer 32-jährigen Frau aus dem Vogelsbergkreis endete am Montagnachmittag abrubt in der “Raun” in Nidda. Gegen 13.10 Uhr war eine Polizeistreife auf die auffällige Fahrweise der Autofahrerin aufmerksam geworden und sich entschlossen, diese zu überprüfen.

Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf einen vorangegangenen Drogenkonsum. Ein entsprechender Vortest schlug positiv auf Amphetamine an. Die Frau musste mit zur Dienststelle; eine Blutentnahme folgte. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Führens eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss berauschender Mittel sowie illegalen Drogenbesitzes ein.

Büdingen: Auto überschlägt sich auf Kreisstraße

Auf der Kreisstraße zwischen Orleshausen und Büdingen hat sich am Montagvormittag ein weißer Suzuki überschlagen. Die Fahrerin, eine 46-jährige Frau aus Büdingen, wurde von Rettungskräften verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 10.15 Uhr war der PKW aus unbekannten Gründen in Fahrtrichtung Büdingen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Auch ein Verkehrsschild wurde dabei beschädigt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 10.000 Euro.

Butzbach: Umkleideraum verwüstet

Unbekannte sind zwischen Sonntagabend und Montagmorgen in eine Schule in der August-Storch-Straße eingedrungen und haben einen dortigen Umkleideraum verwüstet. Entwendet wurde offenbar nichts. Der entstandene Schaden dürfte sich auf mehrere Hundert Euro belaufen.
Hinweise nimmt die Polizei in Butzbach (Tel. 06033/70430) entgegen.

Bad Vilbel: Garagentore zugeklebt

Offenbar in der Nacht von Freitag (21 Uhr) auf Samstag (6 Uhr) hat im Bad Vilbeler Wasserweg jemand mehrere Garagentore sowie ein Gartentürchen beschädigt, indem eine Art Kleber in die dortigen Schlösser eingebracht wurde. Die Polizei in Bad Vilbel ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise unter Tel. 06101/5460-0.

Rosbach: Polizei schnappt Autohehler

Bei dem Versuch, ein zuvor in Spanien gestohlenes Campingfahrzeug zu verkaufen, haben Ordnungshüter am Samstagnachmittag (07.08.2021) in Rosbach v.d.H. einen mutmaßlichen Hehler festgenommen, der nach bisherigen Erkenntnissen in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt.

Das Fahrzeug war zuvor über eine Verkaufsplattform im Internet angeboten worden; deutlich unter Wert. Dies veranlasste einen misstrauisch gewordenen Kaufinteressenten, die Polizei einzuschalten, die den Beschuldigten im Rahmen eines fingierten Verkaufsgesprächs gegen 15.15 Uhr in der Friedberger Straße festnahm. Der Beschuldigte, der vergeblich versuchte, sich gegenüber den Beamten mit gefälschten Identitätsdokumenten auszuweisen, musste mit zur Dienststelle.

Die Ermittler leiteten ein Verfahren wegen des Verdachts der Hehlerei sowie Urkundenfälschung ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde unter anderem der Mercedes Marco Polo (Wert etwa 65.000 Euro) sichergestellt und der Tatverdächtige erkennungsdienstlich behandelt. Der Mann hatte einen Zustellungsbevollmächtigten benennen können. I

m Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entließ man den -nach derzeitigem Kenntnisstand- 35-jährigen rumänischen Staatsangehörigen wieder.
Die Ermittlungen dauern weiter an.

Niddatal: Akkordeon mitgenommen

Aus einer Gartenhütte in der Sternbacher Straße in Bönstadt haben Einbrecher in der vergangenen Woche neben verschiedenen Werkzeugen auch ein Akkordeon gestohlen. Bereits zwischen Sonntag, 1.8. und Freitag, 6.8. müssen die Langfinger aktiv gewesen sein. Im Tatzeitraum hatte man die Hütte aufgehebelt und dann das genannte Diebesgut mitgenommen. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031/6010.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen