Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Friedberg: Einbrecher flüchtet mit Kasse unterm Arm

Nachdem ein Einbrecher am frühen Donnerstagmorgen dabei beobachtet worden war, wie er sich gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten eines Internetcafés in der Haagstraße verschaffte und die dortige Kasse an sich nahm, flüchtete er mitsamt seiner Beute zu Fuß. Ein Zeuge verfolgte den Mann, verlor ihn am Konrad-Adenauer-Platz jedoch aus den Augen.

Täterbeschreibung:

  • Bei dem Einbrecher handelte es sich um einen 25-30 Jahre alten, 175 cm großen Mann, der zur Tatzeit mit einem hellen Kapuzenpullover unter einem dunklen Mantel bekleidet gewesen sein soll. Er hatte ein Halstuch bis über die Nase gezogen und trug Handschuhe.

Die Friedberger Kripo ermittelt und bittet um Hinweise von Zeugen unter Tel. 06031/6010. Wem ist der Tatverdächtige auf seiner Flucht begegnet? Wer kann Hinweise zur Identität des Unbekannten machen? Konnte das Diebesgut an anderer Stelle bereits aufgefunden werden?

B3 bei Butzbach: Vier Verletzte bei Unfall an Autobahnanschlussstelle

Am Mittwochnachmittag ist es auf der B3 bei Butzbach zu einem Verkehrsunfall gekommen, in dessen Rahmen vier Menschen Verletzungen erlitten.

Gegen 14 Uhr war der 25-jährige Fahrer eines weißen BMW in Richtung Bad Nauheim unterwegs. Der entgegenkommende 20-jähriger Fahrer eines schwarzen Mini wollte an der Autobahnanschlussstelle in Fahrtrichtung Frankfurt auf die A5 einbiegen. Durch die Wucht der Kollision wurde der Mini gegen einen weiteren weißen BMW geschleudert, an dessen Steuer ein 48-jähriger Mann saß, der, von der Autobahn kommend, gerade auf die B3 in Richtung Butzbach hatte abbiegen wollen.

Alle Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß verletzt; ebenso der 18-jährige Sozius des Mini-Fahrers. Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.
Die völlig demolierten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 50.000 Euro.

Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten, sich telefonisch bei Polizei in Butzbach zu melden, Tel. 06033/70430.

Friedberg: Heckscheibe eingeschlagen – Geldbeutel gestohlen

Wertsachen sichtbar im Auto zurückzulassen ist regelmäßig keine gute Idee. Diese Erfahrung musste am Mittwochabend auch der Besitzer eines weißen Opels machen, der seinen Kombi zwischen 17 Uhr und 19.30 Uhr in der Usinger Straße in Ockstadt geparkt und seine Geldbörse auf dem Rücksitz liegenlassen hatte.
Als er zurück zum Auto kam, war die Heckscheibe eingeschlagen und das Portmonee mitsamt Inhalt verschwunden.

Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031/6010.

Karben: Kind von Rennrad erfasst

Am Mittwochabend ist kurz nach 18 Uhr auf dem Niddaradweg nahe der Großgasse eine 6-Jährige von einem Fahrradfahrer erfasst worden und gestürzt. Der Biker hatte zwar angehalten und sich nach dem Zustand des Kindes erkundigt, welches zum Unfallzeitpunkt in der Begleitung mehrerer anderer Personen zu Fuß auf dem Weg unterwegs in Richtung Bad Vilbel war.

Da soweit alles in Ordnung zu sein schien, fuhr der Fahrer des weißen Rennrades weiter, jedoch ohne seine Personalien anzugeben. Das Kind war bei der Kollision am Bein verletzt worden.

Die Polizei in Bad Vilbel ermittelt aufgrund des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und bittet den Radfahrer, sich unter 06101/54600 zu melden.

Bad Vilbel: LKW beschädigt LKW

Vermutlich durch einen anderen LKW ist am Dienstagmorgen in der Straße “Im Rosengarten” ein grüner Lastwagen erheblich beschädigt worden, der zwischen 6.10 Uhr und 10.30 Uhr auf einem öffentlich zugänglichen Parkplatz einer dortigen Firma stand.

Da sich die Schäden an der Fahrzeugfront über eine auffällig große Fläche verteilen (Anstoßhöhe etwa 50 bis 140 cm) gehen die Ermittler davon aus, dass dieser von einem entsprechend hohen Kraftfahrzeug verursacht worden sein muss.
Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei etwa 5.000 Euro.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei in Bad Vilbel zu melden, Tel. 06101/54600.

A5 bei Friedberg: Person auf Autobahn bringt Verkehrsfluss zum Erliegen

Für einige Aufregung sorgte am Mittwochnachmittag ein 23-Jähriger aus dem Kreis Groß-Gerau, der sich gegen 15.15 Uhr zu Fuß auf die A5 begeben- und versucht hatte, im Bereich der Anschlussstelle Friedberg Autos anzuhalten. Aufmerksame Bürger sorgten dafür, dass der Verkehr zum Stehen kam.

Sie verständigten die Polizei, die den psychisch kranken Mann schließlich zusammen mit dem Rettungsdienst in ein psychiatrisches Krankenhaus brachte.

A45 bei Münzenberg: LKW-Brand führt zu stundenlangen Sperrungen

Der Brand eines LKW-Aufliegers sorgte seit Mittwochabend für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A45 in Fahrtrichtung Hanau. Gegen 20.30 Uhr war zwischen den Anschlussstellen Münzenberg und Wölfersheim ein mit Holz beladener Auflieger eines Sattelzuges abgebrannt.

Offenbar war es kurz zuvor zu einem technischen Defekt gekommen, woraufhin der Fahrer den Sattelzug auf den Standstreifen lenkte und den Auflieger noch abhängen konnte, bevor dieser in Flammen aufging.

Feuerwehr, Autobahnmeisterei und Polizei befanden sich vor Ort im Einsatz. Unterstützt wurden die Lösch- und Aufräumarbeiten auch von einem Abschleppunternehmen.
Erst gegen 0.20 Uhr konnte ein Teil der zuvor voll gesperrten Fahrbahn wieder freigegeben werden. Seit etwa 7.30 Uhr ist die Strecke wieder regulär befahrbar.
Der Fahrer blieb unverletzt.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen