Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Platzverweis missachtet und Ordnungspolizisten angegriffen, Bad Homburg v. d. Höhe, Rathausplatz, Samstag, 31.07.2021, gegen 16:45 Uhr

(jn)Ein Mitarbeiter des Bad Homburger Ordnungsamtes ist am späten Samstagnachmittag von einem 32-jährigen Mann angegriffen und leicht verletzt worden. Gegen 16:45 Uhr hatte der Ordnungspolizist gemeinsam mit zwei Kollegen den 32-Jährigen sowie seine drei Begleiter darauf angesprochen, dass Grillen auf der Wiese neben dem Rathausplatz untersagt ist. Die drei zeigten sich daraufhin nur widerwillig bereit, ihr Grillvorhaben zu beenden. In der Folge soll der 32 Jahre alte, bereits einschlägig polizeibekannte Mann immer aggressiver geworden sein und die Anweisungen der Mitarbeiter des Ordnungsamtes missachtet haben. Da er auch einem Platzverweis nicht nachkam, sollte er zwecks weiterer Maßnahmen gefesselt werden, woraufhin er die eingesetzten Kräfte angegriffen haben soll. Darüber hinaus beleidigte der alkoholisierte 32-Jährige sowohl die Ordnungspolizisten als auch die hinzugezogenen Polizeibeamten, welche ihn zur Bad Homburger Polizeistation verbrachten. Hier wurde auf Anordnung der Frankfurter Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durchgeführt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach mehreren Stunden im Gewahrsam wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Da er in dieser Zeit absichtlich seine Notdurft in der Zelle verrichtet hatte, soll ihm nun auch die Kosten für die Reinigung in Rechnung gestellt werden.

Teilnehmer von Hochzeitsgesellschaft nötigen Verkehrsteilnehmer, Bundesstraße 456, zwischen Wehrheimer Kreuz und Ortseingang Bad Homburg v. d. Höhe, Sonntag, 01.08.2021, 18:45 Uhr

(jn)Am Sonntagabend hat eine aus mehreren Fahrzeugen bestehende Hochzeitsgesellschaft durch ihr rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr die Polizei auf den Plan gerufen. Gegen 18:45 Uhr hatten zahlreiche Verkehrsteilnehmer einen Notruf abgesetzt, nachdem es auf der B 456 zwischen dem Wehrheimer Kreuz und dem Ortseingang Bad Homburg zu zahlreichen Verkehrsverstößen und „Beinahe-Unfällen“ gekommen war. Allem Anschein nach hatten neun mit Gästen einer Hochzeit besetzte Pkw den Verkehr bis zum Stillstand heruntergebremst und dabei auch feuerwerksähnliches Material auf der Fahrbahn gezündet. Als sie die Fahrt fortsetzten, fielen die Fahrer erneut durch ihr Fehlverhalten auf, indem sie sehr langsam fuhren und dabei in langgezogenen Schlangenlinien beide Fahrstreifen nutzten und damit den Gegenverkehr zum Ausweichen nötigten. Die alarmierten Beamten konnten die Delinquenten kurz darauf am Bad Homburger Ortseingang stoppen und sämtliche Beteiligte einer Kontrolle unterziehen. Nachdem gegen alle Autofahrer Strafverfahren eingeleitet und teilweise Sicherheitsleistungen erhoben worden waren, konnte der nunmehr vereinzelte Hochzeitskorso, mit dem eindringlichen Hinweis, sich an die Straßenverkehrsordnung zu halten, seinen Weg zur eigentlichen Hochzeitsfeier fortsetzen.

Geschädigte und Zeugen, die sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06172 / 120 – 0 an die Bad Homburger Polizei zu wenden.

Einbrecher kommen durchs Dach,

Königstein im Taunus, Im Fasanengarten, Donnerstag, 22.07.2021 bis Freitag, 30.07.2021

(jn)In der urlaubsbedingten Abwesenheit der Bewohner sind Einbrecher in den zurückliegenden Tagen in ein Einfamilienhaus in Königstein eingebrochen. Was genau die Täter erbeuten konnten, steht derzeit noch nicht fest. Zwischen Donnerstag, 22.07.2021 und Freitag, 30.07.2021 betraten die Täter das Anwesen „Im Fasanengarten“, kletterten auf das Dach des Wohnhauses und verschafften sich von dort aus gewaltsam Zutritt zu den Wohnräumen. Die unbekannten Täter durchsuchten sämtliche Räume nach Beute und verschwanden im weiteren Verlauf unerkannt mit bislang unbekanntem Diebesgut. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Hinweise zu der Tat erbittet die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer 06172 / 120 – 0.

Gehebelt und gescheitert,

Friedrichsdorf, Seulberg, Ostpreußenstraße, Sonntag, 01.08.2021, 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

(jn)Einbrecher hatten es am Sonntagabend auf ein Friedrichsdorfer Wohnhaus abgesehen, wobei sie lediglich Sachschaden verursachten. Den Angaben der Geschädigten folgend, machten sich die bislang unbekannten Täter zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr mit einem Hebelwerkzeug an dem Rollladen der Terrassentür eines in der Ostpreußenstraße gelegenen Mehrfamilienhauses zu schaffen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro, ohne dass die Täter die Tür öffnen konnten.

Zeuginnen oder Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0.