Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei Funkstreifenwagen Baden-Württemberg BW (Foto: Holger Knecht)

Mannheim-Oststadt: Unbekannter belästigt 16-Jährige – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Oststadt (ots) – Eine 16-Jährige verpasste am Dienstagabend gegen 20:00
Uhr ihren Zug nach Hause und wollte telefonisch ihre Mutter informieren. Da das
Mobiltelefon der Jugendlichen nicht funktionierte, bat sie eine Passantin auf
dem Bahnhofsvorplatz um Hilfe. Diese stellte ihr Handy kurzerhand zur Verfügung.
Kurz darauf wurde die 16-Jährige von einem ihr unbekannten Mann angesprochen,
der offenbar auf die Situation aufmerksam wurde und ihr ebenfalls sein Handy
anbot. In der Folge unterhielt sich der Mann mit der Jugendlichen und gab vor,
ihr etwas zeigen zu wollen. Hierzu bat er die 16-Jährige zu einer in der Nähe
befindlichen Parkbank. Die Jugendliche kam der Aufforderung nichtsahnend nach.
Daraufhin berührte der Mann die 16-Jährige plötzlich an den Armen sowie am
Oberschenkel. Die Jugendliche stand sofort auf und suchte eine naheliegende
Straßenbahnhaltestelle auf, wo sie sich einer weiteren Passantin anvertraute.
Die 37-Jährige begleitete die 16-Jährige zum Bundespolizeirevier Mannheim, wo
die Jugendliche schließlich Anzeige erstattete. Der Unbekannte ergriff
zwischenzeitlich die Flucht.

Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und
bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben sowie Hinweise zur
Fluchtrichtung des Täters geben können, sich unter der dem kriminalpolizeilichen
Hinweistelefon, 0621 174 4444 zu melden.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 175-180 cm groß,
ca.40 Jahre alt, dunkle Haare, südländisches Erscheinungsbild, schlank. Der
Gesuchte soll zudem auffallend hervortretende Augen gehabt haben sowie ein
weißes T-shirt getragen und ein Fahrrad mit sich geführt haben

Mannheim-Innenstadt: Rücksichtsloser Raser in der Innenstadt

Mannheim (ots) – Ein rücksichtsloser Raser war am frühen Mittwochmorgen in der
Mannheimer Innenstadt unterwegs. Der Mann fiel einer Polizeistreife des
Polizeireviers Mannheim-Oststadt kurz nach 1 Uhr auf, als er mit seinem Audi TT
mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Bismarckstraße vom Hauptbahnhof
kommend in Richtung Konrad-Adenauer-Brücke raste. Die Beamten folgten dem Audi,
der zunächst weiter beschleunigte. Er erreichte dabei eine Endgeschwindigkeit
von über 100 km/h und passierte mehrere Kreuzungen und Einmündungen, ohne auf
den querenden Verkehr zu achten. Erst als die Beamten das Blaulicht
einschalteten, reduzierte er sein Tempo und konnte schließlich in Höhe des
Quadrats A 3 gestoppt werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sich
neben dem 40-jährigen Fahrer noch eine 20-jährige schwangere Frau im Fahrzeug
befand. Außerdem bemerkten die Beamten, dass der Mann bereits seit längerer Zeit
über einen festen Wohnsitz im Bundesgebiet verfügt, sein Fahrzeug jedoch noch
über eine ausländische Zulassung verfügt. Zudem konnte er keinen Führerschein
vorweisen.

Gegen den Mann wird nun wegen der Teilnahme an einem verbotenen
Kraftfahrzeugrennen ermittelt. Zudem besteht der Verdacht der Verstöße gegen das
Pflichtversicherungsgesetz sowie die Abgabenordnung und das
Kraftfahrzeugsteuergesetz. Inwiefern der Mann im Besitz einer gültigen
Fahrerlaubnis ist, bedarf weiterer Ermittlungen. Das Fahrzeug wurde zur
Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt.

Mannheim-Neuostheim: Fahrzeug verliert Bremsscheibe – zwei nachfolgende Fahrzeuge beschädigt

Mannheim- Neuostheim (ots) – Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer verlor am
Dienstag gegen 13:55 Uhr auf der Auffahrt der Will-Sohl-Straße zur B38a seine
Bremsscheibe. Eine 20-Jährige Mini-Fahrerin, sowie eine 35-Jährige
Peugeot-Fahrerin überfuhren die lose liegende Bremsscheibe. Hierbei wurde an
beiden Fahrzeugen jeweils ein Reifen beschädigt. Der Unfallverursacher hatte
sich zu diesem Zeitpunkt bereits vom Unfallort entfernt.

Aufgrund der Größe der Bremsscheibe könnte es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um
einen LKW handeln.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf das verursachende Fahrzeug, sowie dessen
Fahrer geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt,
unter der Telefonnummer 0621-1743310, zu melden.
Mannheim-Neuostheim: Fahrzeug verliert Bremsscheibe – zwei
nachfolgende Fahrzeuge beschädigt

Mannheim: Die Polizei-News

Mannheim-Oststadt: Unbekannter belästigt 16-Jährige – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Oststadt (ots) – Eine 16-Jährige verpasste am Dienstagabend gegen 20:00
Uhr ihren Zug nach Hause und wollte telefonisch ihre Mutter informieren. Da das
Mobiltelefon der Jugendlichen nicht funktionierte, bat sie eine Passantin auf
dem Bahnhofsvorplatz um Hilfe. Diese stellte ihr Handy kurzerhand zur Verfügung.
Kurz darauf wurde die 16-Jährige von einem ihr unbekannten Mann angesprochen,
der offenbar auf die Situation aufmerksam wurde und ihr ebenfalls sein Handy
anbot. In der Folge unterhielt sich der Mann mit der Jugendlichen und gab vor,
ihr etwas zeigen zu wollen. Hierzu bat er die 16-Jährige zu einer in der Nähe
befindlichen Parkbank. Die Jugendliche kam der Aufforderung nichtsahnend nach.
Daraufhin berührte der Mann die 16-Jährige plötzlich an den Armen sowie am
Oberschenkel. Die Jugendliche stand sofort auf und suchte eine naheliegende
Straßenbahnhaltestelle auf, wo sie sich einer weiteren Passantin anvertraute.
Die 37-Jährige begleitete die 16-Jährige zum Bundespolizeirevier Mannheim, wo
die Jugendliche schließlich Anzeige erstattete. Der Unbekannte ergriff
zwischenzeitlich die Flucht.

Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und
bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben sowie Hinweise zur
Fluchtrichtung des Täters geben können, sich unter der dem kriminalpolizeilichen
Hinweistelefon, 0621 174 4444 zu melden.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 175-180 cm groß,
ca.40 Jahre alt, dunkle Haare, südländisches Erscheinungsbild, schlank. Der
Gesuchte soll zudem auffallend hervortretende Augen gehabt haben sowie ein
weißes T-shirt getragen und ein Fahrrad mit sich geführt haben

Mannheim-Innenstadt: Rücksichtsloser Raser in der Innenstadt

Mannheim (ots) – Ein rücksichtsloser Raser war am frühen Mittwochmorgen in der
Mannheimer Innenstadt unterwegs. Der Mann fiel einer Polizeistreife des
Polizeireviers Mannheim-Oststadt kurz nach 1 Uhr auf, als er mit seinem Audi TT
mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Bismarckstraße vom Hauptbahnhof
kommend in Richtung Konrad-Adenauer-Brücke raste. Die Beamten folgten dem Audi,
der zunächst weiter beschleunigte. Er erreichte dabei eine Endgeschwindigkeit
von über 100 km/h und passierte mehrere Kreuzungen und Einmündungen, ohne auf
den querenden Verkehr zu achten. Erst als die Beamten das Blaulicht
einschalteten, reduzierte er sein Tempo und konnte schließlich in Höhe des
Quadrats A 3 gestoppt werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sich
neben dem 40-jährigen Fahrer noch eine 20-jährige schwangere Frau im Fahrzeug
befand. Außerdem bemerkten die Beamten, dass der Mann bereits seit längerer Zeit
über einen festen Wohnsitz im Bundesgebiet verfügt, sein Fahrzeug jedoch noch
über eine ausländische Zulassung verfügt. Zudem konnte er keinen Führerschein
vorweisen.

Gegen den Mann wird nun wegen der Teilnahme an einem verbotenen
Kraftfahrzeugrennen ermittelt. Zudem besteht der Verdacht der Verstöße gegen das
Pflichtversicherungsgesetz sowie die Abgabenordnung und das
Kraftfahrzeugsteuergesetz. Inwiefern der Mann im Besitz einer gültigen
Fahrerlaubnis ist, bedarf weiterer Ermittlungen. Das Fahrzeug wurde zur
Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt.

Mannheim-Neuostheim: Fahrzeug verliert Bremsscheibe – zwei nachfolgende Fahrzeuge beschädigt

Mannheim- Neuostheim (ots) – Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer verlor am
Dienstag gegen 13:55 Uhr auf der Auffahrt der Will-Sohl-Straße zur B38a seine
Bremsscheibe. Eine 20-Jährige Mini-Fahrerin, sowie eine 35-Jährige
Peugeot-Fahrerin überfuhren die lose liegende Bremsscheibe. Hierbei wurde an
beiden Fahrzeugen jeweils ein Reifen beschädigt. Der Unfallverursacher hatte
sich zu diesem Zeitpunkt bereits vom Unfallort entfernt.

Aufgrund der Größe der Bremsscheibe könnte es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um
einen LKW handeln.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf das verursachende Fahrzeug, sowie dessen
Fahrer geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt,
unter der Telefonnummer 0621-1743310, zu melden.
Mannheim-Neuostheim: Fahrzeug verliert Bremsscheibe – zwei
nachfolgende Fahrzeuge beschädigt