Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

Kontrolle des Durchfahrtsverbots im Bereich Wirtschaftsweg

Am Morgen des 08.06.2021 überwachte die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 das Durchfahrtsverbot im Bereich des Wirtschaftswegs am Rathaus-Center. Insgesamt wurden fünf Fahrzeuge kontrolliert. Zwei Autofahrer, ein 51-Jähriger und ein 28-Jähriger, konnten hierbei kein berechtigtes Interesse an der Durchfahrt vorweisen. Der 51-Jährige war außerdem nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Er muss zudem mit einer Strafanzeige rechnen. Das Auto, das der 28-Jährige fuhr, verfügte weder über einen Pflichtversicherungsschutz noch war das Auto angemeldet. Der Besitzer des PKWs, sein 47-Jähriger Vater, wird sich strafrechtlich verantworten müssen.

In Vereinsheim eingebrochen

In der Berliner Straße brachen Unbekannte zwischen dem 07.06.2021, 18 Uhr, und dem 08.06.2021, 6 Uhr, in ein Vereinsheim ein. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde dabei zwei Laptops entwendet. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 bittet um sachdienliche Hinweise. Diese werden unter der Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de entgegengenommen.

Unfall in der Friesenheimer Straße

In der Friesenheimer Straße kam es am 08.06.2021, gegen 07:30 Uhr, zu einem Unfall zwischen einem 52-jährigen Fahrradfahrer und einem 23-jährigen Autofahrer. Durch die Kollision fiel der Radfahrer auf die Windschutzscheibe des Autos und wurde leicht verletzt. Am Auto des 23-Jährigen entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Unfall zwischen zwei LKW

Am 08.06.2021, gegen 08:45 Uhr, kam es im Bereich eines Parkplatzes in der Straße „Am Hansenbusch“ zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei LKW-Fahrern. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Zur genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs sucht die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 Zeuginnen und Zeugen. Diese können sich unter Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de melden.

Handy aus Auto gestohlen

Während er am 08.06.2021, gegen 15:30 Uhr, in der Valentin-Bauer-Straße im Tankstellengebäude war, wurde das Handy eines 33-Jährigen durch das offene Fenster seines Autos geklaut. Wer hat etwas beobachtet und kann Hinweise geben? Diese werden unter der Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de entgegengenommen.

Wir empfehlen:

Schließen Sie ihr Auto, auch bei kurzer Abwesenheit, immer ab. Achten Sie dabei auch darauf, die Fenster vollständig zu schließen. Diebe nutzen jede Gelegenheit, die sich ihnen bietet aus, um an Wertgegenstände zu gelangen.

Stark Alkoholisiert gefahren

Am 08.06.2021, gegen 15:15 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich Adlerdamm/Saarlandstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 42-jährigen Autofahrerin und einem Linienbus. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war die Autofahrerin beim Abbiegen in die Saarlandstraße gegen den an einer roten Ampel stehenden Bus gefahren. Weder sie, noch die Insassen des Busses wurden durch den Unfall verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Mehrere Zeugen hatten den Smart der 42-Jährige wenige Minuten vor dem Unfall gemeldet, da die Fahrerin in Schlangenlinien über die B9 in Richtung Kaiserwörthdamm gefahren sei. Tatsächlich war die Frau stark alkoholisiert. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 5,2 Promille.

Wer hat etwas beobachtet?

Am 07.06.2021, zwischen 15:00 Uhr und 15:45 Uhr, beschädigte eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug den Citroen einer 46-Jährigen und fuhr dann einfach weg. Das Auto hatte auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Prälat-Carie-Straße gestanden. Am PKW der 46-Jährigen entstand ein geschätzter Sachschaden von über 1.000 Euro.

Wir bitten Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter der Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de entgegen.

Nach Fenstersturz schwer verletzt – Zeugen gesucht

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

Nachtrag zur Pressemeldung vom 06.06.2021: https://s.rlp.de/Wgv3M

Nachdem am 05.06.2021 eine 25-Jährige nach dem Sturz aus einem Fenster schwer verletzt wurde, haben die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen die Ermittlungen zu den Umständen des Sturzes aufgenommen. Die Frau soll aus einem Fenster im 1. OG eines Hotels in der Bahnhofstraße aus ca. 5 Metern Höhe auf den Gehweg gestürzt sein.

Da sie bislang noch nicht das Bewusstsein wiedererlangt hat und nicht befragt werden konnte, bitten Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer hat sich am Samstagmorgen (05.06.2021) gegen 09:20 Uhr an dem Hotel in der Bahnhofstraße (gegenüber Rheingalerie) aufgehalten?

Wer hat den Sturz der Frau beobachtet oder kann Hinweise zum Geschehenen geben?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail zkiludwigshafen.k11@polizei.rlp.de entgegen.

Drei Einbrüche in Schule und Vereinsräume – Wer hat etwas gesehen?

In der Zeit vom 07.06., 18:00 Uhr bis zum 08.06.2021, 06:20 Uhr brachen Unbekannte in das Carl-Bosch-Gymnasium und in Büroräume eines benachbarten Vereins in der Berliner Straße ein. Am 08.06.2021, zwischen 11:30 Uhr und 12:30 Uhr, wurde erneut in das Carl-Bosch-Gymnasium eingebrochen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurden aus der Schule ein Laptop und mehrere Speicherchips und aus den Vereinsräumen u.a. zwei Laptops gestohlen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.500,- Euro.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen.

Wer hat zu den Tatzeiten verdächtige Personen / Fahrzeuge in der Berliner Straße oder in der Bahnhofstraße gesehen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen.