Friedberg-Wetteraukreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Bad Vilbel: Rentnerin um Ersparnisse gebracht – Hinweise erbeten!

Bad Vilbel: Rentnerin um Ersparnisse gebracht – Hinweise erbeten!

Wie die Polizei erst einige Tage später erfuhr, war es im Bad Vilbeler Erzweg bereits am Donnerstag vor zwei Wochen (27.5.21) zu einem Trickdiebstahl gekommen, in dessen Rahmen zwei Männer eine Seniorin um einen höheren Bargeldbetrag erleichterten. Die beiden Männer hatten an der Haustür geschellt und sich als Handwerker ausgegeben, die gekommen seien, um Entgelt für bereits durchgeführte Dienstleitungen in bar abzuholen.

Da sie erst wenige Tage zuvor tatsächlich Handwerkstätigkeiten hatte durchführen lassen, schöpfte die ältere Dame zunächst keinen Verdacht. Sie übergab den beiden einen dreistelligen Bargeldbetrag. Erst als sie am Dienstag letzter Woche (1.6.21) der Geschäftsführer der beauftragten Firma aufsuchte, um den Lohn abzuholen, fiel der Schwindel auf. Zudem musste die Geschädigte auch noch feststellen, dass eine Geldkassette mit einem höheren Bargeldbetrag fehlte, aus welcher sie die beiden Unbekannten entlohnt hatte. Daraufhin verständigte man die Polizei.

Einer der beiden falschen Handwerker soll etwa 20 Jahre alt und schmal gewesen sein, mitteleuropäisch ausgesehen- und deutsch ohne Akzent gesprochen haben. Der zweite Mann mitteleuropäischen Erscheinungsbildes im gleichen Alter sei breitschultrig gewesen.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun und bittet um Hinweise möglicher Zeugen unter 06031/6010. Wem waren am Donnerstag, 27.5.21 die beiden unbekannten Männer im Bereich des Erzweges aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise auf deren Identität geben?

Bad Vilbel: Geschlagen und ausgeraubt? – Kripo sucht nach Zeugen

Bad Vilbel: Geschlagen und ausgeraubt? – Kripo sucht nach Zeugen

An seiner Arbeitsstelle in Bad Vilbel erschien am Dienstagnachmittag gegen 13.30 Uhr ein 27-Jähriger mit Verletzungen im Gesicht und zerrissener Kleidung.

Zuvor war der Mann mit der Bahn aus Richtung Frankfurt gekommen und gegen 13.13 Uhr am Bad Vilbeler Nordbahnhof ausgestiegen, den er sodann in Richtung Quellenpark verließ.

Nach eigenem Bekunden war er dort von zwei Personen geschlagen worden, die ihm anschließend Bargeld und Zigaretten weggenommen haben sollen.

Aufgrund der Gesamtumstände hält die Friedberger Kripo derzeit auch einen bereits zuvor erfolgten Übergriff im Zug für möglich.

Die Ermittler bitten daher mögliche Zeugen, die am Dienstag (8.6.21) in der Bahn (S6) von Frankfurt Richtung Bad Vilbel oder anschließend am Nordbahnhof relevante Beobachtungen hatten machen können, sich telefonisch unter 06031/6010 zu melden.

Der Verletzte trug am Dienstagnachmittag ein schwarzes Hemd.

Butzbach: Kiloweise Rauschgift – mutmaßliche Drogendealer in U-Haft

Butzbach: Kiloweise Rauschgift – mutmaßliche Drogendealer in U-Haft

Die Wetterauer Kriminalpolizei hat bei einer Wohnungsdurchsuchung am Dienstagabend letzter Woche (1.6.21) im Butzbacher Ortsteil Hoch-Weisel neben mehreren Kilogramm Rauschgift und verschreibungspflichtigen Medikamenten auch Schusswaffen sichergestellt.

Im Rahmen der Maßnahmen waren zwei 58 und 25 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen worden. Diese stehen in dringendem Verdacht, illegal mit den Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Unter anderem hatten die Ermittler dort neben diversen Arzneimitteln, Haschisch und psychoaktiven Pilzen auch etwa 1.700 Gramm Marihuana, knapp 700 Gramm Amphetamin und drei Schreckschusspistolen aufgefunden.

Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Gießen erfolgte die Vorführung vor dem zuständigen Amtsgericht in Friedberg am vergangenen Mittwoch (2.6.21). Die beiden Männer befinden sich seither in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.