Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Festnahme nach schwerem Raub auf Tankstelle

Schmitten, Brombach, Weilroder Straße, – 08.06.2021, gg. 20.25 Uhr

(pa)Am Dienstag konnte die Polizei nach einem schweren Raub auf eine Schmittener Tankstelle einen zeitnahen Festnahmeerfolg verzeichnen. Die Tat ereignete sich am Abend im Ortsteil Brombach in einer Tankstelle in der Weilroder Straße. Gegen 20.25 Uhr betraten vier maskierte Männer den Verkaufsraum. Unter Drohung mit einer Schusswaffe sollen sie die Herausgabe von Geld gefordert haben. Als die Tankstellenmitarbeiterin der Aufforderung nicht Folge leistete, nahmen die Täter Tabakwaren und Getränkedosen an sich, mit denen sie die Tankstelle verließen, um mit einem Pkw vom Tatort zu flüchten. Aufgrund guter Zeugenangaben konnte unmittelbar nach der Tat eine umfassende Fahndung nach den flüchtigen Tätern eingeleitet werden. Hierdurch gelang es, das Fluchtfahrzeug auf der B 456 in Höhe Saalburg zu lokalisieren und unter Beteiligung mehrerer Polizeifahrzeuge auf der A 661 zu stoppen, wobei es zur Kollision eines Zivilfahrzeugs der Polizei mit dem flüchtigen Peugeot kam. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand. Die Beamten nahmen die fünf Fahrzeuginsassen, bei denen es sich um einen Jugendlichen und vier Heranwachsende aus Frankfurt im Alter von 16, 18 und 20 Jahren handelt, vorläufig fest. Die Tatverdächtigen werden am Mittwochnachmittag einem Haftrichter vorgeführt.

Sprayer beobachtet,

Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße, 09.06.2021, gg. 00.20 Uhr

(pa)In Bad Homburg kam es in der Nacht zum Mittwoch zu Farbschmierereien an zwei Stromkästen. Die Sachbeschädigungen ereigneten sich gegen 00.20 Uhr in der Louisenstraße. Ein Unbekannter beschmierte die Kästen jeweils mit lila Sprühfarbe. Dabei wurde der Sprayer von einem aufmerksamen Anwohner beobachtet, welcher sodann die Polizei verständigte. Der Täter konnte sich trotz umgehender Fahndung unerkannt von der Örtlichkeit entfernen. Laut Zeugenangaben hatte er etwas längeres Haar. Er soll eine rote Jacke, schwarze Hose und schwarze Schuhe getragen und einen schwarzen Rucksack oder eine schwarze Tasche mit sich geführt haben. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Homburg nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 entgegen.

Kennzeichen von Wohnmobil gestohlen,

Oberursel, Oberstedten, Krautweg, 07.06.2021, 23.00 Uhr bis 08.06.2021, 06.30 Uhr

(pa)In der Nacht zum Dienstag wurden in Oberstedten die Nummernschilder eines Wohnmobils entwendet. Zur Tatzeit – zwischen Montagabend, 23.00 Uhr und Dienstagmorgen, 06.30 Uhr – stand das Fahrzeug auf einem Parkplatz im Krautweg, als die Täter sowohl das vordere als auch das hintere Schild abmontierten. Die gestohlenen Schilder trugen die amtlichen Saisonkennzeichen „HG-AM 224 3-10“. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel unter der Rufnummer (06171) 6240 – 0 entgegen.

Autofahrerinnen bei Auffahrunfall verletzt, Gemarkung Bad Homburg v. d. Höhe Ober-Erlenbach, Kreisstraße 871, 08.06.2021, gg. 18.40 Uhr

(pa)Auf der Kreisstraße 871 bei Ober-Erlenbach kam es am Dienstagabend zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Autofahrerinnen verletzt wurden. Gegen 18.40 Uhr befuhr eine 23-jährige Frau aus dem Wetteraukreis mit ihrem VW Golf die Kreisstraße aus Richtung Nieder-Eschbach kommend in Fahrtrichtung Ober-Erlenbach. Zu spät bemerkte die Autofahrerin, dass an der Ampelkreuzung zur L 3025 ein BMW aufgrund des Rotlichts hielt. Der 23-Jährige fuhr dem Wagen auf und schob ihn auf einen davor ebenfalls wartenden Opel. Bei dem Zusammenstoß wurden die Fahrerin des Opel – eine 57-Jährige aus dem Main-Kinzig-Kreis – sowie die Unfallverursacherin leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die VW-Fahrerin in ein Krankenhaus. Die 52-jährige Frau am Steuer des BMW blieb unverletzt. Der Gesamtschaden an den drei beteiligten Pkw wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt.

Mazda beschädigt und davongefahren,

Königstein im Taunus, Falkensteiner Straße, 07.06.2021, 12.30 Uhr bis 08.06.2021, 11.30 Uhr

(pa)In Königstein kam es von Montag auf Dienstag zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines roten Mazda 6 hatte seinen Wagen am Montagmittag vor seiner Wohnanschrift in der Falkensteiner Straße auf einem Parkplatz für Anwohner abgestellt. Als er sein Fahrzeug einen Tag später wieder nutzen wollte, musste er feststellen, dass der Mazda frische Beschädigungen im Bereich der Beifahrerseite aufwies. Augenscheinlich hatte ein anderes Fahrzeug – vermutlich beim Rangieren – den Pkw touchiert. Die für den Schaden von etwa 1.500 Euro verantwortliche Person war davongefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. So ermittelt nun die Königsteiner Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Hinweise werden unter der Rufnummer (06174) 9266 – 0 entgegengenommen.