Kreis Germersheim: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Germersheim – laut, schnell und nicht erlaubt

Germersheim (ots)

Gestern Abend zog der Fahrer eines getunten Fahrzeugs in der Mozartstraße die Aufmerksamkeit eines Streifenteams auf sich. Der laute PKW wurde dann bei einer Verkehrskontrolle genauer unter die Lupe genommen. Dabei stellten die Beamten neben einer optischen Veränderung auch eine nicht erlaubte Abgasanlage fest. Die Betriebserlaubnis war somit erloschen. Den Fahrer erwartet ein entsprechendes Bußgeld. Zudem muss er sein Fahrzeug wieder in einen erlaubten Zustand bringen, um am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen.

Angriff auf Zugbegleiter – Zeugenaufruf

Bundespolizei Kaiserslautern

Kaiserslautern (ots) – Am Abend des 6. Juni 2021 um ca. 22:15 Uhr bestieg eine
Gruppe von sechs Jugendlichen in Rheinsheim die S33 von Bruchsal in Richtung
Germersheim. Vier Personen der Gruppe hatten einen gültigen Fahrschein, zwei
Männer konnten keinen Fahrschein bei der Kontrolle durch den Zugbegleiter
vorweisen. Die zwei Schwarzfahrer verweigerten weiterhin die Angabe der
Personalien, die für die Fahrpreisnacherhebung unabdingbar sind. Der Schaffner
drohte daraufhin für weitere Fahrten ein Beförderungsverbot an. Kurz vor dem
Bahnhof Germersheim drohte einer der Beschuldigten dem Zugbegleiter körperliche
Gewalt an und forderte den Schaffner auf seine Dienstnummer herauszugeben, da
dieser bei der Kontrolle ihm einen Mittelfinger gezeigt haben soll. In
Germersheim auf dem Bahnsteig rief einer der Beschuldigten den Zugbegleiter zu
sich und sprühte ihm unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Der Zugbegleiter
musste mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Germersheim zur weiteren
Behandlung verbracht werden. Wer hat diesen Vorfall als Zeuge im Zug oder auf
dem Bahnsteig beobachtet? Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern sucht, im
Zusammenhang mit dem oben genannten Vorfall Zeugen, die sachdienliche Angaben
machen können, und bittet diese sich unter 0631-34073-0 zu melden.