Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Sturm, Sturmschäden © FreddyGreve on Pixabay
Symbolbild © FreddyGreve on Pixabay

Enkeltrickbetrüger gehen leer aus,

Eppstein, Niederjosbach, Freitag, 04.06.2021, 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr

(jn)Ein über 90 Jahre alter Mann aus Eppstein ist am Freitag von einem Betrüger angerufen worden, welcher sich als sein Enkel ausgegeben hat. Unter dem vermittelten Eindruck ernsthafter finanzieller Probleme versuchte der Kriminelle, an das Bargeld des Angerufenen zu gelangen. Hierfür tischte der Täter die Geschichte eines schweren Verkehrsunfalles auf, in den er verwickelt worden sei. Für die Schadensregulierung benötige er nun dringend Geld. Hilfsbereit willigte der Senior ein und wurde kurz darauf von einem unbekannten, etwa 45 Jahre alten Mann mit Vollbart in einem Taxi abgeholt, um gemeinsam zur Bank in der Elisabethenstraße in Hofheim zu fahren. Dort habe sich der Geschädigte nach einer längeren Wartezeit auf den echten Enkel letztendlich doch gegen die Geldübergabe an dem fremden Mann entschieden. Kurz darauf wurde die Polizei von einem Familienangehörigen alarmiert.

Die „Spielarten“ des Enkeltricks sind vielfältig. Die Anrufer geben sich als Verwandte, ehemalige Arbeitskollegen oder Schulfreunde aus und erreichen durch geschickte Gesprächsführung, dass die Geschädigten ihnen Glauben schenken. Gerade die Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft älterer Menschen wird hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt. Die Polizei appelliert daher an die älteren Mitbürger, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen.

Fahrzeugteile gestohlen,

Kelkheim (Taunus), Münster, Benzstraße, Freitag, 04.06.2021, 15:00 Uhr bis Samstag, 05.06.2021, 11:30 Uhr

(jn)Auf die vier Räder eines VW Golf sowie auf die Rückleuchten eines BMW hatten es Diebe im Tatzeitraum zwischen Freitagnachmittag und Samstagvormittag in Kelkheim abgesehen. Die bislang unbekannten Täter betraten die frei zugängliche Parkfläche des in der Benzstraße im Stadtteil Münster gelegenen Autohauses und demontierten sämtliche Räder des VW. Anschließend ließen sie den Wagen auf vier Backsteinen aufgebockt zurück, wobei zudem ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstand. Darüber hinaus bauten die Täter die Rückleuchten eines BMW aus und entwendeten diese. Der Gesamtschaden dürfte sich auf circa 6.000 Euro belaufen.

Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei in Kelkheim unter der Telefonnummer 06195 / 6749 – 0 erbeten.

Mehrere Pkw durchwühlt,

Bad Soden am Taunus, Nacht zum Sonntag, 06.06.2021

(jn)Mindestens sechs Autos haben unbekannte Täter zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in Bad Soden nach Beute durchsucht und bisherigen Erkenntnissen zufolge lediglich geringe Beute gemacht. Die angegangenen Fahrzeuge parkten teilweise auf Privatgrundstücken in der Feldbergstraße, der Sperberstraße, der Beethovenstraße, der Falkenstraße und im Elsterweg und wurden allesamt auf bisher unbekannte Art und Weise geöffnet. Es ist davon auszugehen, dass nicht alle Pkw ordnungsgemäß verschlossen waren. Neben einem niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag wurden auch zwei Sonnenbrillen entwendet.

Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0 mit der Polizei in Eschborn in Verbindung zu setzen.

Vergeblich gehebelt,

Kriftel, Gutenbergstraße, Freitag, 04.06.2021, 21:00 Uhr bis Montag, 07.06.2021, 07:30 Uhr

(jn)Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter haben im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes versucht, in eine Lagerhalle einer Krifteler Firma einzubrechen. Die Täter betraten das Gelände in der Gutenbergstraße und hebelten an zwei Fenstern, wobei ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro entstand. Allem Anschein nach flüchteten die Einbrecher ohne Beute.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

Fünfstelliger Sachschaden durch Vandalismus, Hofheim am Taunus, Diedenbergen, Große Bleiche, Friedhofstraße, Spessartstraße, Weilbacher Straße, Nacht zum Sonntag, 06.06.2021

(jn)Im Hofheimer Stadtteil Diedenbergen haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag mehr als ein Dutzend Fahrzeuge beschädigt und dabei einen Gesamtschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro verursacht. Die Vandalen beschädigten Fahrzeuge, welche in der Straße „Große Bleiche“, der Friedhofstraße, der Spessartstraße und der Weilbacher Straße parkten, indem sie die Fahrzeugseiten und weitere Teile der Kraftfahrzeuge zerkratzten. Insgesamt wurde im Rahmen der Ermittlungen vor Ort 17 beschädigte Pkw festgestellt. Der Gesamtschaden wird auf 20.000 Euro beziffert. Angaben einzelner Anwohner zufolge, hielten sich zwischen 01:00 Uhr und 03:00 Uhr mehrere der Stimme nach jüngere Personen auf der Straße auf. Ob diese für die Schäden verantwortlich sind, ist bis dato unklar.

Weitere sachdienliche Hinweise und verdächtige Wahrnehmungen in der Nacht zum Sonntag nimmt die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Zahlreiche Schmierereien festgestellt, Hattersheim am Main, Okriftel, Eddersheim, bis Sonntag, 06.06.2021

(jn)In den vergangenen Tagen haben Unbekannte in Okriftel und Eddersheim mehrere Objekte mit Farbe besprüht und einen Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro verursacht. Bereits zwischen Sonntag, 30.05.2021 und Mittwoch, 02.06.2021 hielten sich unbekannte Personen im Bereich des Friedhofs in der Mörikestraße in Eddersheim auf und beschmierten die dortigen Sanitäranlagen sowie eine Mauer mit schwarzer Farbe. Am vergangenen Wochenende waren Sprayer dann im Ortsteil Okriftel unterwegs und besprühten in der Rossertstraße einen Kiosk, die Fassade eines Mehrfamilienhauses sowie eine Garage und ein Einfamilienhaus in der Rheinstraße. Zudem wurde von den Tätern auch auf zwei Lebensmittelgeschäften und einem Getränkehandel im Nahering bzw. in der Rheinstraße Farbe an den jeweiligen Außenfassaden aufgetragen.

Hinweise bitte an die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0.