Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Vorsicht vor Taschendieben beim Einkaufen, Hattersheim am Main, Schulstraße, Liederbach am Taunus, Niederhofheim, Hinter der Mühle, Mittwoch, 19.05.2021

(jn)Gleich zwei Senioren aus Liederbach und Hattersheim wurden am Mittwochvormittag während ihres Einkaufes in einem Lebensmittelgeschäft von Taschendieben bestohlen. Gegen 11:00 Uhr kaufte ein 81-Jähriger in einem Discounter in der Schulstraße ein, als sich ein oder mehrere Unbekannte unbemerkt näherten und ihm das Portemonnaie mit wichtigen Ausweisen und Bargeld aus der Hosentasche fischten. Nachdem er die Tat bemerkt hatte, erstattete er Anzeige auf der Polizeistation in Hofheim. Auch im Liederbacher Ortsteil Niederhofheim ereignete sich zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr ein Taschen- bzw. Trickdiebstahl, bei dem wichtige Dokumente sowie Bargeld gestohlen wurden. Die Geschädigte, eine 83-jährige Frau, wurde hier beim Einkaufen in einem Discounter in der Straße „Hinter der Mühle“ bestohlen. Möglicherweise ereignete sich die Tat im Rahmen eines Ablenkungsmanövers. Demnach wurde die Geschädigte von einem ca. 50 Jahre alten, etwa 1,70 Meter großen Mann mit Halbglatze und dunklen Haaren angesprochen und in ein seltsames Gespräch verwickelt, welches sich inhaltlich um den Preis für Milchprodukte drehte. Kurze Zeit später fiel ihr dann der aus ihrer Handtasche entwendete Geldbeutel auf.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

Darüber hinaus nimmt die Polizei die Taten zum Anlass, um nochmals folgende Tipps zu geben, damit Sie nicht zum Opfer von Taschendieben werden:

  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie brauchen
  • Geld und andere Wertgegenstände sollten immer in verschiedenen
    verschlossenen Innentaschen der Kleidung, möglichst dicht am
    Körper getragen werden
  • Achten Sie darauf, die Verschlussseite der Hand- und
    Umhängetaschen zum Körper hin zu tragen
  • Lassen Sie Handtaschen oder Jacken niemals unbeaufsichtigt
  • Wenn Sie angerempelt werden – seien Sie misstrauisch
  • Melden Sie einen Diebstahl, aber auch Verdächtiges, sofort der
    Polizei
  • Bewahren Sie die PIN für Ihre Bankkarte nicht gemeinsam mit der
    Karte in Ihrer Geldbörse auf
  • Der Sperrnotruf für entwendete Zahlungskarten ist die 116 116

Unbekannte stehlen Grabstein,

Eschborn, Hunsrückstraße, festgestellt am Dienstag, 18.05.2021

(jn)Der Eschborner Polizei ist am Mittwoch der Diebstahl eines Grabsteines von einem Eschborner Friedhof angezeigt worden. Den Angaben der Geschädigten zufolge, hatte man das intakte Grab eines Familienangehörigen zuletzt am 10.05.2021 besucht. Am zurückliegenden Dienstag sei man zur Ruhestätte in der Hunsrückstraße zurückgekehrt und habe in diesem Zusammenhang festgestellt, dass der Grabstein verschwunden und allem Anschein nach gestohlen worden war.

Die Polizei in Eschborn hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, die Hinweise zu der Tat und insbesondere dem Abtransport des Diebesgutes machen können, sich unter der Rufnummer 06196 / 9695 – 0 zu melden.

Einbrecher gehen leer aus,

Flörsheim am Main, Weilbach, Industriestraße, Donnerstag, 20.05.2021, 00:45 Uhr bis 01:05 Uhr

(jn)In der zurückliegenden Nacht sind Unbekannte in ein Büro in Flörsheim, Weilbach eingebrochen, wobei ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstanden ist. Den Ermittlungen am Tatort zufolge kletterten die Täter gegen 00:45 Uhr auf das Gelände in der Industriestraße und machten sich mit einem Stein und einem unbekannten Werkzeug gewaltsam an einem Fenster zu schaffen. Letztendlich gelang es den Einbrechern, das Fenster aufzubrechen, woraufhin sie das Büro betraten. Dort beschädigten sie zwei technische Geräte und flüchteten ohne Beute, vermutlich da sie den Alarm ausgelöst hatten. Die zeitnah eintreffende Polizei umstellte den Tatort, konnte jedoch keine verdächtigen Personen mehr antreffen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Audi großflächig zerkratzt – 5.000 Euro Schaden, Hofheim am Taunus, Langenhain, Am Kiefernhain, Samstag, 15.05.2021 bis Dienstag, 18.05.2021, 08:25 Uhr

(jn)Im Hofheimer Stadtteil Langenhain ist in den vergangenen Tagen ein erheblicher Vandalismusschaden an einem Pkw entstanden. Das Fahrzeug – ein schwarzer Audi A6 – parkte seit Samstag „Am Kiefernhain“. Am Dienstagmorgen stellte der Besitzer des Wagens einen tiefen Kratzer an der Fahrzeugseite fest, der sich über drei Fahrzeugteile erstreckte. Folglich dürfte sich die Reparatur auf rund 5.000 Euro belaufen.

Die Polizei in Hofheim ermittelt und bittet Personen, die Angaben zu der Tat machen können, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

Weißer Golf mutwillig beschädigt,

Flörsheim am Main, Kapellenstraße, Dienstag, 18.05.2021, 21:30 Uhr bis Mittwoch, 19.05.2021, 14:00 Uhr

(jn)Ein in der Kapellenstraße in Flörsheim geparkter VW Golf ist zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag beschädigt worden. Allem Anschein nach näherten sich Unbekannte dem weißen Wagen und zerkratzten vorsätzlich die rechte Fahrzeugseite. Der Schaden wird auf knapp 1.000 Euro beziffert.

Hinweise bitte an die Polizei in Flörsheim unter der Telefonnummer 06145 / 5476 – 0.

Umfangreiche Kontrollen von Polizei und Ordnungsämtern, Bad Soden am Taunus, Eschborn, Schwalbach am Taunus, Sulzbach am Taunus, Mittwoch, 19.05.2021

(jn)Über 100 Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer haben Eschborner Polizisten am Mittwoch zwischen 07:30 Uhr und 17:00 Uhr gemeinsam mit Mitarbeitern der Ordnungsämter aus Bad Soden, Eschborn, Schwalbach und Sulzbach kontrolliert und dabei mehrere Dutzend Verstöße festgestellt. Zwar hielt sich das Groß der Autofahrerinnen und Autofahrer an Gesetz und Ordnung, gleichwohl wurden bei den Kontrollstellen in der Frankfurter Straße in Eschborn, der Königsteiner Straße in Bad Soden, der Bahnstraße in Sulzbach und der Sodener Straße in Schwalbach 21 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Gurtpflicht sowie 14 Verfahren bzgl. des verbotenen Bedienens von Mobilfunkgeräten während der Fahrt eingeleitet. Darüber hinaus war ein Autofahrer in seinem Fahrzeug mit französischem Kennzeichen unterwegs, obwohl dieser seit sieben Jahren einen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Entsprechend wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Kraftfahrsteuergesetz eingeleitet.

Bus kollidiert mit Pkw – Autofahrerin verletzt, Hattersheim am Main, Dürerstraße, Im Kirchengewann, Donnerstag, 20.05.2021, 07:30 Uhr

(jn)Heute Morgen kam es in Hattersheim zu einem Verkehrsunfall, im Rahmen dessen eine 52-jährige Autofahrerin verletzt und ein Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich entstand. Wie Erkenntnisse an der Unfallstelle ergaben, befuhr die 52-jährige Skoda-Fahrerin um 07:30 Uhr die Dürerstraße in aufsteigender Richtung und beabsichtigte, in die Straße „Im Kirchengewann“ abzubiegen. Hierfür bremste die Frau, was ein nachfolgender 44-jähriger Busfahrer aus Flörsheim übersah und auf den Skoda auffuhr. Dies führte wiederum dazu, dass der Skoda gegen einen VW Caddy gedrückt wurde, der aus der Straße „Im Kirchengewann“ kam. Die Fahrerin des Skoda klagte infolge der Kollision über Schmerzen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Zudem entstand an den drei Kraftfahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro.

Kurzzeitige Fahrbahnsperrung nach Auffahrunfall, Bad Soden am Taunus, Bundesstraße 8, Mittwoch, 19.05.2021, 15:00 Uhr

(jn)Auf der Bundesstraße 8 kam es am Mittwochnachmittag zwischen Bad Soden und Kelkheim zu einem schweren Auffahrunfall, bei dem zwei Verkehrsteilnehmer verletzt wurden und die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt werden musste. Den Angaben des 21-jährigen Unfallverursachers zufolge, befuhr er gegen 15:00 Uhr die B 8 in Fahrtrichtung Kelkheim am Steuer eines VW, als er verkehrsbedingt abbremsen musste. Hierbei sei er von der Bremse abgerutscht und in der Folge mit einem vorausfahrenden VW kollidiert, welcher wiederum mit einem BMW zusammenstieß. Der 21-Jährige sowie seine Beifahrerin wurden verletzt und anschließend zur weiteren Untersuchung in Krankenhäuser verbracht. Es entstand teilweise ein erheblicher Sachschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen. Zwecks Unfallaufnahme und der Abschleppung des unfallverursachenden VW musste die B 8 zeitweise in Fahrtrichtung Kelkheim gesperrt werden.