Wiesbaden Rheingau-Taunus: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Diebe machen mit „Zetteltrick“ Beute, Wiesbaden,

Lanzstraße, Freitag, 14.05.2021, 11:55 Uhr – 12:05 Uhr

(he)Am Freitagmittag waren Trickdiebe in der Lanzstraße in Wiesbaden unterwegs
und entwendeten aus der Wohnung einer 79-jährigen Seniorin Schmuck im Wert von
mehreren Tausend Euro. Einen Tag später meldete sich die Dame bei der Polizei
und berichtete, dass tags zuvor gegen 12:00 Uhr eine Frau an ihrer Wohnungstür
klingelt habe und erklärte, dass sie die neue Putzfrau sei. Die Seniorin wartete
aber auf keine Putzfrau und die mutmaßliche Täterin berichtete auch, dass sie
auch bei anderen Personen im Haus putzen wolle, dort jedoch niemand geöffnet
habe. Darum bat sie um einen Zettel, und eine Nachricht bei den anderen Mietern
zu hinterlassen. Die 79-Jährige zeigte sich hilfsbereit und bat die Frau in die
Wohnung. Auch wenn die Seniorin während des kompletten Vorgangs keine weitere
Person sah geschah nun leider dass, was in all diesen Fällen passiert. Die
Wohnungstür wird nicht richtig geschlossen und die Täterin geht mit dem
ausgesuchten Opfer in ein Zimmer der Wohnung. Während hier das Opfer gestenreich
und mit vielen Worten abgelenkt wird, betritt eine zwei Person unbemerkt die
Wohnung und durchsucht diese nach Wertgegenständen. Nach wenigen Minuten bedankt
sich die Täterin dann für den ausgehändigten Zettel und verschwindet schnell.
Zuvor hat natürlich schon der Dieb oder die Diebin die Wohnung wieder verlassen.
Einen Tag später fiel der Verlust des Gold- und Silberschmucks dann auf. Die
Täterin sei ca. 165 cm groß, ca. 30 Jahre alt, korpulent und nach Aussage des
Opfers von osteuropäischer Erscheinung. Sie habe schlechtes Deutsch gesprochen.
Sie habe rote Haare mit einem Band unter dem Haaransatz; möglicherweise eine
Perücke, sowie einen hellbeigen Mantel getragen. Sie sei stark geschminkt
gewesen und hab ein rundliches (dickes) Gesicht gehabt. Die Wiesbadener
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen
oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Fahrraddieb festgenommen,

Wiesbaden-Biebrich, Am Schlosspark, Sonntag, 16.05.2021, 00:30 Uhr

(he)In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte die Wiesbadener Polizei nach
einem Zeugenhinweis einen 37-Jährigen festnehmen, welcher dringend verdächtigt
wird zuvor versucht zu haben ein Fahrrad zu entwenden. Gegen 00:20 Uhr meldete
sich der Besitzer eines Wohnmobils auf dem 5.Polizeirevier und berichtete, dass
er vor wenigen Minuten einen Mann dabei ertappt habe, welcher versuchte ein an
seinem Wohnmobil an einer entsprechenden Halterung angeschlossenes E-Bike zu
entwenden. Auf eine entsprechende Ansprache hin sei der Mann dann in Richtung
Schlosspark geflüchtet. Das Reisemobil stand in der Wilhlem-Tropp-Straße
geparkt. Eine unmittelbar entsandte Streife konnte den mutmaßlichen Täter in der
Straße Am Schlosspark antreffen. Dessen Aussehen stimmte mit der
Täterbeschreibung des Anzeigeerstatters überein und wie beschrieben trug der
Verdächtige auch noch einen Fahrradsattel bei sich. Weiterhin wurde ein Fahrrad
mitgeführt, welches ebenfalls den Anschein erweckte, dass es gestohlen worden
war. Diesbezüglich werden weitere Ermittlungen durchgeführt. Nach einer
erfolgten Personalienfeststellung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen
wurde der Mann zur Untersuchung seines Gesundheitszustandes in eine Klinik
eingeliefert.

Zwei Fahrzeuge aufgebrochen und Werkzeug entwendet, Wiesbaden-Schierstein,

Saarstraße, Wiesbaden-Dotzheim, Helmholtzstraße, Samstag, 15.05.2021, 19:00 Uhr Sonntag, 16.05.2021, 15:15 Uhr

(He)Am Sonntag wurden der Polizei zwei Einbrüche in Klein-LKW gemeldet, bei
denen unbekannte Täter Werkzeug und mehrere Arbeitsgeräte im Wert von mehreren
Tausend Euro entwendeten. In beiden Fällen machten sich die Täter an einem
Peugeot Boxter zu schaffen. In der Dotzheimer Helmholtzstraße geschah der
Diebstahl zwischen 11:30 Uhr und 11:45 Uhr. In dieser Zeit wurde eine
Seitenscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen und zwei auf der Sitzbank abgelegte
Motortrennschleifer der Marke Stihl und ein Akkuschrauber der Marke Bosch
entwendet. In der Saarstraße in Schierstein ereignete sich der Einbruch zwischen
Samstag, 19:00 Uhr und Sonntag, 15:15 Uhr. Hier stiegen der oder die Täter auf
die Fahrzeugpritsche, hebelten mit Gewalt eine darauf befindliche
Aufbewahrungsbox auf und ließen aus dieser einen Bohrhammer, einen Bohrschrauber
sowie eine Kettensäge mitgehen. Täterhinweise liegen in beiden Fällen nicht vor.
Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder
Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

Mehrere PKW beschädigt,

Wiesbaden, Wiesenstraße, mutmaßlich Sonntag, 16.05.2021, circa 02:20 Uhr

(he)Mutmaßlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Wiesenstraße
durch unbekannte Täter in bis dato vier bekanntgewordenen Fällen an geparkten
Fahrzeugen die Außenspiegel beschädigt und ein Gesamtschaden von über 1.000 Euro
verursacht. Gestern Nachmittag meldete sich die erste Fahrzeughalterin, um eine
Sachbeschädigung an ihrem PKW zur Anzeige zu bringen. Die Geschädigte erklärte,
dass an mindestens drei weiteren geparkten PKW ebenfalls je ein Außenspiegel
beschädigt sei. Diese Schilderung bestätigte sich vor Ort. Im Rahmen der
Sachverhaltsaufnahme meldeten sich zwei Zeugen, welche erklärten in der Nacht
zum Sonntag, zwischen 02:15 Uhr und 02:30 Uhr, verdächtige Geräusche auf der
Straße vernommen zu haben. Ein Zeuge konnte noch entfernt fünf Jugendliche, bzw.
junge Erwachsene erkennen, welche sich in Richtung Teutonenstraße bewegten. Das

Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder

Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

Rheingau-Taunus: Die Polizei-News

Einbrecher stehlen Werkzeug,

Eltville, Gartenstraße, Am Rosenbogen, festgestellt am 16.05.2021

(ho)Im Verlauf der vergangenen Tage sind Einbrecher im Bereich von Eltville in
zwei Gartenhäuser und eine Garage eingedrungen und hatten es dabei auf Werkzeuge
und andere Wertsachen abgesehen. Alle Taten wurden im Verlauf des vergangenen
Sonntages von den Geschädigten festgestellt. In der Gartenstraße in Eltville
schlugen Unbekannte die Scheibe eines Gartenhauses ein und verschafften sich so
Zugang zum Innenraum. Ob in diesem Fall etwas gestohlen wurde, konnte bisher
noch nicht festgestellt werden. Zwei weitere Diebstähle ereigneten sich in der
Straße „Am Rosenbogen“. In einem Fall drangen die Täter in eine Garage ein und
stahlen unter anderem Werkzeuge im Wert von mehreren Hundert Euro. Außerdem
verschafften sich Unbekannte im Verlauf des Sonntagnachmittags Zugang zu einer
weiteren Gartenhütte, wo sie unter anderem eine Bohrmaschine und ein Fahrrad
entwendeten. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht wird derzeit
ermittelt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Eltviller Polizei unter der
Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht mit hohem Sachschaden,

Taunusstein, Neuhof, Idsteiner Straße, 16.05.2021 bis 17.05.2021

(ho)Im Zeitraum zwischen Sonntagnachmittag bis Montagmorgen hat sich in der
Idsteiner Straße in Neuhof ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem an einem
geparkten Ford Transit ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstanden
ist. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu
kümmern. Der beschädigte Ford war am Fahrbahnrand der Idsteiner Straße
abgestellt und wurde an der hinteren, linken Fahrzeugseite augenscheinlich von
einem anderen Fahrzeug gestreift. Hinweise auf den Verursacher liegen derzeit
nicht vor. Daher bittet die Idsteiner Polizei mögliche Zeugen, sich unter der
Telefonnummer (06126) 9394-0 zu melden.