Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

PKW rollt Abhang hinab – Fahrer schwer verletzt

Ranstadt: “Abseits im Wald liegt ein Auto auf dem Dach zwischen Blofeld und Dauernheim”, diese Meldung ging am Montag (10.5.) gegen 20.30 Uhr bei der Polizei in Friedberg ein. Rettungskräfte und Polizei machten sich sofort auf den Weg, um Erste Hilfe zu leisten und Gefahren abzuwehren. Vor Ort zeigte sich den Einsatzkräften folgendes Geschehen.

Der 25-jährige Fahrer eines Renault Clio verlor auf seinem Weg von Blofeld nach Dauernheim offenbar die Kontrolle über seinen Kleinwagen. Auf der regennassen Fahrbahn geriet das Fahrzeug am Ende einer Linkskurve zunächst auf die Gegenfahrbahn. Schließlich rollte es einen Abhang rechts der Straße hinunter und blieb auf dem Dach zwischen den Bäumen liegen. Den jungen Fahrer brachte der Rettungswagen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Bislang gibt es keine Hinweise, dass neben dem Renault noch weitere Fahrzeuge oder Verkehrsteilnehmer am Unfall beteiligt waren.
Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Kleinlaster kippt nach Kollision – Zwei Verletzte

Butzbach: Nach einem Unfall auf der Ortsumgehung Butzbach am Montagmorgen (10.5.) kam der ein oder andere Brief wohlmöglich verspätet beim Adressaten an. Gegen 9.20 Uhr übersah offenbar ein Mitarbeiter eines Postunternehmens an der Einmündung Rudolf-Diesel-Straße /Ortsumgehung einen herannahenden Daimler C-Klasse. Der 42-Jährige fuhr mit dem Posttransporter in die Kreuzung ein, wo es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Dabei kippte der Postwagen auf die Seite.

Sowohl der 42-Jährige, als auch die 56-jährige Fahrerin der C-Klasse verletzten sich und mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Beide Fahrzeuge nahmen Abschleppwagen mit. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 15.000 Euro. Die Polizei in Butzbach, Tel.: 06033/7043-4010 nimmt Hinweise von Zeugen entgegen.

LKW im Graben – Fahrer schwer verletzt

Friedberg: Ein LKW rutschte am Montag (10.05.) bei Buchenbrücken in den Graben und geriet in Schieflage. Gegen 15.55 Uhr kam der Fahrer mit seinem Truck aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Vilbeler Straße ab und landete im Straßengraben. Der Laster drohte umzukippen und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Den 42-jährigen LKW-Fahrer brachte ein Rettungswagen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Heckscheibe beschädigt

Wöllstadt: Ins Wochenende ging der Nutzer eines silbernen VW Transporters am Freitag (7.5.) gegen 18.30 Uhr. Der Mann parkte das Fahrzeug auf einem Parkplatz am Bahnhof in der Eisenbahnstraße in Nieder-Wöllstadt. Als er am Montag (10.5.) gegen 7 Uhr zu dem VW zurück kam, fand er das Fahrzeug beschädigt vor. Unbekannte schlugen im Laufe des Wochenendes die Heckscheibe ein und verursachten so einen Schaden von ca. 1.500 Euro. Die Polizei Friedberg ermittelt wegen Sachbeschädigung. Sie nimmt Hinweise unter Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Mopedfahrer mit orangem Helm gesucht – Zeugen bitte melden!

Bad Vilbel: Als die Fahrerin eines VW Up am Freitag (7.5.) gegen 15.30 Uhr in eine Tiefgarage in der Frankfurter Straße einfahren wollte, musste sie halten, um zunächst Fußgänger passieren zu lassen. Dabei stieß ein ihr nachfolgender Mopedfahrer gegen das Heck ihres Wagens. Sie stieg aus, um sich den Schaden anzusehen und die weitere Vorgehensweise mit dem Mann auf dem Moped zu regeln, als dieser aber zügig weiterfuhr und von der Unfallstelle flüchtete. Am Up entstand Lackabrieb an der Stoßstange. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

  • Die Polizei in Bad Vilbel ermittelt wegen Unfallflucht gegen den Geflüchteten auf seinem silberfarbenen oder beigen Moped. Bei ihm soll es sich um einen ca. 25 – 30 Jahre alten Mann mit südlichem Erscheinungsbild handeln.

Auffällig sei sein orangefarbener Jethelm gewesen, der einen schwarzen Mittelstreifen hatte. Noch an der Unfallstelle sprach die 56-jährige Up-Fahrerin mit Zeugen. Diese Personen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Unfälle am Gambacher Kreuz bleiben ohne Verletzte Münzenberg/A5:

(ots9 – Zu einem Unfall kam es am Montag (10.5.) auf er Autobahn 5 in der dortigen Baustelle vor der Abfahrt Butzbach. Ein Sattelzug befuhr gegen 13.30 Uhr den mittleren Fahrstreifen in südliche Richtung. Der 54-jährige Fahrer wechselte auf die rechte Fahrbahn und übersah dabei den dort befindlichen Audi A6 eines Mannes aus Norddeutschland. Die Zugmaschine des Trucks stieß seitlich gegen den Audi, so dass der PKW auf den linken Fahrstreifen schleuderte. Dort kam es zur Kollision des Audi mit dem Golf eines Nordrhein-Westfalen.

Die Schleuderpartie nahm für den Audifahrer ein Ende im Baustellenbereich, wo das komplett beschädigte Fahrzeug gegen einen Baustellenlaster krachte und endlich zum Stillstand kam. Keiner der Fahrzeuginsassen wurde bei dem Unfall verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 33.000 Euro. Die PKW wurden auf einen Abschleppwagen geladen und abtransportiert. Wegen der Bergungsarbeiten mussten die Fahrbahnen teils für den Verkehr gesperrt werden. Es kam zu Staubildungen. Gegen 14.45 Uhr hieß es wieder “Freie Fahrt” auf allen Spuren.

Fast an der gleichen Stelle krachte es am Dienstag (11.5.) gegen 11.10 Uhr erneut. Die Fahrerin eines Ford Fiesta kam von der A45 und fuhr auf die A5 in Richtung Frankfurt auf. Als sie dort auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, übersah ein LKW offenbar ihren PKW und zog vom mittleren auf die rechte Fahrspur. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die linke Seite des Ford Schäden in Höhe von ca. 4.500 Euro abbekam. Die Fordfahrerin blieb unverletzt und meldete den Unfall der Autobahnpolizei in Butzbach. Der LKW-Fahrer flüchtete von der Unfallstelle.

Eine aufmerksame Zeugin, die das Geschehen beobachtet hatte, teilte den Polizistinnen und Polizisten der Autobahnstation das Kennzeichen des geflüchteten Unfallverursachers mit. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Mittelhessen,
Tel.: 06033/7043-5010 in Verbindung zu setzen.

Rote Nummernschilder gestohlen

Friedberg: Nur kurze Zeit brauchten Diebe, um am Dienstag (11.5.) am Goetheplatz zwei Nummernschilder zu stehlen. Der Nutzer eines roten Nissan hatte den Wagen gegen 8.40 Uhr auf dem Vorführparkplatz der Zulassungsstelle geparkt. Als er gegen 9.05 Uhr zu dem PKW zurück kam, hatten Diebe die beiden roten Händlerkennzeichen (rote Schrift auf weißem Grund) FB – 0618 abmontiert und entwendet. Die Polizei Friedberg, Tel.: 06031/601-0 ermittelt wegen Diebstahls und nimmt Hinweise von Zeugen entgegen.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen