Main-Taunus-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Kaffeemaschine bei Einbruch entwendet, Eppstein, Theodor-Fliedner-Weg, Sonntag, 25.04.2021, 22:30 Uhr bis Montag, 26.04.2021, 07:30 Uhr

(jn)In Eppstein waren in der Nacht zum Montag Einbrecher am Werk, die sich gewaltsam Zutritt zu einer Jugendeinrichtung verschafft und dort einen Kaffeevollautomaten erbeutet haben. Wie Ermittlungen am Tatort im Theodor-Fliedner-Weg zeigten, schlugen die Täter ein Loch in ein Fenster des Gebäudes und gelangten so in die Innenräume. Hier machten sie sich auf die Suche nach Wertgegenständen und fanden dabei eine hochwertige Kaffeemaschine, welche sie in der Folge mitgehen ließen. Zudem verursachten die Täter bei ihrem Vorgehen erheblichen Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Das Einbruchskommissariat der Hofheimer Kriminalpolizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Autoteilediebe unterwegs,

Eschborn, Elly-Beinhorn-Straße, Freitag, 23.04.2021, 17:00 Uhr bis Montag, 26.04.2021, 11:00 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Freitagabend und Montagvormittag haben sich Unbekannte auf dem Gelände eines Autohandels in Eschborn aufgehalten und von zwei Fahrzeugen Teile entwendet. Den Spuren am Tatort in der Elly-Beinhorn-Straße zufolge betraten die Diebe das umzäunte Gelände und verschafften sich dann gewaltsam Zugang zum Wageninneren zweier Hybrid-Pkw. Aus diesen demontierten die Täter dann jeweils die Hybridbatterie, bevor sie unerkannt mit ihrer Beute flüchteten. Der Wert der Batterien beläuft sich auf mehrere Tausend Euro, der entstandene Sachschaden auf etwa 1.000 Euro.

Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0 bei der Eschborner Polizei zu melden.

Vergeblich gehebelt,

Schwalbach am Taunus, Hauptstraße, Montag, 26.04.2021, 03:00 Uhr bis 04:00 Uhr

(jn)Mit einem unbekannten Hebelwerkzeug haben Einbrecher in der Nacht zum Montag versucht, in ein Schwalbacher Geschäft einzubrechen. Zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr hebelten der oder die Täter an der Eingangstür des Geschäftes in der Hauptstraße und lösten hierbei einen Alarm aus. Mutmaßlich aufgrund des Alarms flüchteten die Unbekannten unverrichteter Dinge vom Tatort und hinterließen lediglich einen geringfügigen Sachschaden an der angegangenen Zugangstür.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Messgeräte gestohlen,

Sulzbach (Taunus), Bundesstraße 8, Mittwoch, 21.04.2021 bis Montag, 26.04.2021

(jn)Im Verlauf der zurückliegenden Woche haben unbekannte Täter im Bereich der B 8 bei Sulzbach zwei Videomessgeräte entwendet. Die zwei Messgeräte, welche der Verkehrssicherheit dienen sollen, waren am vergangenen Mittwoch an zwei Straßenschildern montiert worden. Am Montag stellte ein Mitarbeiter dann fest, dass die zwei Verkehrsüberwachungsgeräte im Wert von knapp 3.000 Euro gestohlen worden waren.

Hinweise bitte an die Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0.

Scheinwerfer entwendet,

Schwalbach am Taunus, Arboretum, Sonntag, 25.04.2021, 17:00 Uhr bis Montag, 26.04.2021, 14:00 Uhr

(jn)Drei Scheinwerfer mit einem Gesamtwert von ca. 3.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Montag von einem ehemaligen Flugplatz in Schwalbach gestohlen. Der oder die Täter beschädigten zunächst den das Gelände im Arboretum umgebenden Metallzaun, um den Tatort zu betreten. Im weiteren Verlauf kletterten die Unbekannten auf das Vordach eines dortigen Hangars und lösten drei LED-Scheinwerfer aus der Halterung. Sowohl von den Tätern als auch von der Beute fehlt jede Spur.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Eschborner Polizei unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0 entgegen.

Zaun bei Heckenbrand beschädigt,

Eschborn, Unterortstraße, Montag, 26.04.2021, 21:30 Uhr

(jn)Aus bislang unbekannten Gründen brannte am Montagabend auf dem Gelände einer Kindertagesstätte in Eschborn eine Hecke. Gegen 21:30 Uhr waren Feuerwehr und Polizei über das brennende Buschwerk alarmiert und zum Einsatzort entsandt worden. Am Brandort in der Unterortstraße konnte das Feuer, bei dem auch ein Schaden an einem Zaun entstand, rasch von den Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Bisher konnten keine Hinweise darauf gefunden werden, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

Stein fliegt gegen Wohnungsfenster,

Hattersheim am Main, Erbsengasse, Montag, 26.04.2021, 21:30 Uhr

(jn)In Hattersheim wurde am späteren Montagabend die Fensterscheibe einer Erdgeschosswohnung mit einem Stein eingeworfen. Gegen 21:30 Uhr hatte die Bewohnerin der Wohnung in der Erbsengasse einen Schlag wahrgenommen und kurz darauf das zerstörte Fenster entdeckt. Gegenüber der Polizei gab sie an, kurz vor der Tat eine männliche und recht aggressive Stimme gehört zu haben. Ob diese in Verbindung mit der Sachbeschädigung steht, ist bislang unklar und konnte auch im Verlauf einer Fahndung nicht weiter ermittelt werden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Zeuginnen oder Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

Ausgelaufene Betriebsstoffe sorgen für Straßensperrung, Flörsheim am Main, Bürgermeister-Lauck-Straße, Dienstag, 27.04.2021, 10:45 Uhr

(jn)Das nachlässige Verhalten eines 39-jährigen Autofahrers aus Mainz im Umgang mit seiner Ladung hat am Dienstagvormittag für erhebliche Verkehrsbehinderungen in Flörsheim gesorgt. Gegen 10:45 Uhr befuhr der Mann die Bürgermeister-Lauck-Straße, als er mit seinem Transporter eine Gefahrenbremsung machen musste. In diesem Zusammenhang kippte ein Dieseltank, der sich ungesichert im Laderaum des Sprinters befand, um, wobei sich knapp 1.000 Liter Betriebsstoff auf der Fahrbahn verteilten. In der Folge musste die Bürgermeister-Lauck-Straße im Bereich der kreuzenden Bundesstraße 519 und somit die Opelbrücke für mehrere Stunden gesperrt und die Fahrbahn mit Spezialwerkzeug gereinigt werden. Den 39-Jährigen erwarten Ermittlungsverfahren wegen Bodenverunreinigung, unerlaubtem Umgang mit Abfällen sowie mangelnder Transportsicherung.