Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, seitlich Schriftzug © planet fox on Pixabay

Sinsheim: Unfall auf der B 45 zwischen Pkw und Motorrad

Sinsheim (ots) – Am Sonntagnachmittag ereignete sich am Ortsausgang von Sinsheim
in Richtung Hoffenheim ein schwerer Verkehrsunfall. Gegen 16.15 Uhr befuhren
beide Unfallbeteiligte die Hauptstraße, als eine 20-jährige Fiat-Fahrerin nach
links in ein Grundstück abbiegen wollte und ein 49-jähriger Yamaha-Fahrer zum
Überholen ansetzte. Bei der Kollision wurde der 49-Jährige schwer verletzt und
musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Die Unfallermittlungen führt der Verkehrsdienst Heidelberg. *mm

Schwetzingen: PM Nr. 2 – Brand eines leerstehenden Fabrikgebäudes

Schwetzingen (ots) – Nicht das in der Erstmeldung genannte Ausbesserungswerk
geriet in Brand, sondern lediglich ein davor befindlicher Unterstand. Durch die
Rauchentwicklung kam es zu keinerlei Gefährdung und der Sachschaden ist äußerst
gering. Die Feuerwehr Schwetzingen war mit 9 Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften an
der Brandstelle. *mm

Schwetzingen: PM Nr.1 – Brand eines leerstehenden Fabrikgebäudes

Schwetzingen (ots) – Seit 09.45 Uhr befinden sich Feuerwehr und Polizei in einem
Einsatz in der Werkstraße in Schwetzingen. Dort war es in einem ehemaligen
Ausbesserungswerk der Deutschen Bahn, auf bislang unbekannte Art und Weise, zu
einem Brand gekommen. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort und hat
bereits mit der Brandbekämpfung begonnen. Fußgänger in diesem Bereich werden
gebeten Rettungswege frei zu halten.

Plankstadt: Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall

Plankstadt (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag verursachte ein
18-jähriger Toyotafahrer gegen 00.00 Uhr einen Unfall in der Jahnstraße, es
entstand hierbei erheblicher Sachschaden. Bei dem Unfall wurden zwei geparkte
Mercedes gestreift. Es entstand an dem Toyota ein Sachschaden in Höhe von ca.
15.000 Euro, an den beiden Mercedes jeweils in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der
Toyota musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme konnten die
Beamten eine Alkoholbeeinflussung bei dem Unfallverursacher feststellen. Ein
Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Der Fahrer des Toyotas wurde zum
Polizeirevier Schwetzingen gebracht, dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen.
Gegen den Mann wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Schriesheim / Rhein-Neckar-Kreis: Vorsicht beim Einkaufen – Achten Sie auf Ihre Wertsachen – Unbekannter entwendet Geldbeutel – Polizei sucht Zeugen

Schriesheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Ein bislang unbekannter Täter
entwendete am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr einem 57-jährigen Mann beim
Einkaufen in einem Discounter in der Werner-von-Siemens-Straße den Geldbeutel.
Außer Bargeld in Höhe von 60 Euro befanden sich darin ein Personalausweis und
mehrere Bankkarten. Beim Zurückbringen des Einkaufswagens bemerkte der Mann das
Fehlen seines Geldbeutels. Nach dem Bezahlen an der Kasse hatte er diesen in die
hintere Hosentasche gesteckt. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls und
bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen getätigt haben, sich unter Telefon
06203/61301 beim Polizeiposten Schriesheim zu melden.

So schützen Sie sich vor Taschendiebstahl

Taschendiebe machen sich insbesondere das Gedränge bei Veranstaltungen, in
Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln zunutze, um zuzuschlagen. Doch
schon mit einfachen Verhaltensmaßnahmen können Sie sich davor schützen, Opfer
eines Diebstahls zu werden.

Nehmen Sie nur so viel Bargeld und Zahlungskarten mit wie nötig.

Tragen Sie Bargeld und Zahlungskarten in verschiedenen, verschlossenen
Innentaschen.

Tragen Sie Ihre Tasche immer mit der Verschlussseite zum Körper.

Achten Sie vor allem im Gedränge besonders auf Ihre Wertsachen und Ihre Tasche.

Das könnte Sie auch noch interessieren…

Unser Faltblatt „Schlauer gegen Klauer!“ informiert, wie Taschendiebe vorgehen
und in welchen Situationen eine erhöhte Gefahr von Taschendiebstahl besteht.
Darüber hinaus sind die wichtigsten Tipps zur Vorbeugung dargestellt. Das
Faltblatt können Sie hier herunterladen https://www.polizei-beratung.de/fileadmi
n/Medien/023-FB-Schlauer-gegen-Klauer.pdf