Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Linkenheim- Hochstetten- Dreiste Diebe entwenden zwei Graupapageien aus einem Vogelpark in Linkenheim

Karlsruhe (ots) – Dreiste Einbrecher haben in der Nacht auf Sonntag zwei
Graupapageien aus einem Vogelpark in Linkenheim entwendet. Die Tiere haben einen
Wert von mehreren Hundert Euro.

Nach den bisherigen Erkenntnissen verschafften sich die Täter zwischen Samstag
17 und Sonntag 10 Uhr zunächst Zutritt zum Linkenheimer Vogelpark „Am Altrhein“.
Anschließend durchtrennten sie das Vorhängeschloss der Voliere und gelangten so
ins Innere der Boxen und entwendeten schließlich die dort untergebrachten
Papageien.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sonstige Hinweise geben kann,
wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter 0721/967180
in Verbindung zu setzen.

Bruchsal – Mann beraubt – Polizei sucht Zeugen

Karlsruhe (ots) – Opfer eines Raubes durch offenbar drei Täter wurde ein junger
Mann am Montagnachmittag im Parkhaus eines Bruchsaler Einkaufsmarktes am
Bahnhofplatz. Er blieb glücklicherweise unverletzt.

Der 20-Jährige war gegen 16.30 Uhr in Begleitung eines Mädchens und eines ihm
unbekannten weiteren jungen Mannes auf dem Parkdeck des Einkaufsmarktes. Ersten
Ermittlungen zufolge kamen plötzlich zwei mit Sturmhauben maskierte Männer und
forderten Bargeld von dem 22-jährigen Geschädigten. Sein unbekannter Begleiter,
der dabei war, gehörte augenscheinlich zu den beiden Tatverdächtigen.

Einer der Maskierten packte den Geschädigten am Hals und drückte ihn gegen die
Brüstung des Parkdecks, der andere bedrohte ihn verbal. Beide forderten die
Herausgabe von Bargeld. Das verängstigte Opfer händigte einen geringen
Geldbetrag an die beiden Haupttäter aus. Anschließend gingen die beiden
Maskierten, das Mädchen und der unbekannte Begleiter gemeinsam weg und ließen
den Geschädigten alleine zurück. Es wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem
Trio um junge Männer, um die 20 Jahre alt, handelte. Eine detaillierte
Beschreibung ist leider nicht möglich.

Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter
der Telefonnummer 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

Weingarten / BAB A5 – Sattelzug prallte in mobile Sperrwand

Karlsruhe (ots) – Bei dem Aufprall eines Sattelzuges auf eine mobile Sperrwand
entstand am frühen Dienstagmorgen ein Sachschaden von geschätzten 80.000 Euro.
Der 50-jährige Fahrer eines Sattelzuges war gegen 01,15 Uhr auf der
Bundesautobahn 5 zwischen den Ausfahrten Karlsruhe-Nord und Bruchsal auf dem
rechten Fahrstreifen unterwegs. Aufgrund von Bauarbeiten wurden zwei Vorwarner
und auf dem rechten Fahrstreifen ein Lkw mit Anhänger, auf dem die Sperrwand
montiert war, eingesetzt. Aus bislang unbekannter Ursache achtete der 51-Jährige
nicht auf die Hinweisschilder und fuhr ungebremst in den Anhänger. Die Sperrwand
wurde zerstört und das Zugfahrzeug erheblich beschädigt. Der Sattelzug kam nach
ca. 145 Metern auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Personen wurden bei dem
Verkehrsunfall nicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Aufgrund
ausgelaufener Betriebsstoffe musste die Fahrbahn gereinigt werden.

Graben-Neudorf – Alkoholisiert mit gefälschtem Führerschein unterwegs und Unfall verursacht

Graben-Neudorf (ots) – Wegen einer ganzen Reihe von Verstößen gelangt ein
Opelfahrer zur Anzeige, der in der Nacht auf Dienstag kurz nach Mitternacht auf
der Mannheimer Straße in Neudorf mutmaßlich einen Verkehrsunfall verursachte.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 41-Jährige wohl aufgrund seiner
Alkoholisierung in einer leichten Linkskurve bei der Auffahrt zur Bundesstraße
35 geradeaus. In der Folge kollidierte er mit der rechtsseitigen Leitplanke,
wurde von dieser abgewiesen und kam schließlich an einer Leitplanke auf der
gegenüberliegenden Straßenseite zum Stehen.

Trotz des erheblichen Unfallausmaßes mit einem Totalschaden am Fahrzeug im Wert
von etwa 4.000 Euro kam der Fahrer glücklicherweise ohne Verletzungen davon. Ihm
drohen nun gleich mehrere Ermittlungsverfahren. Die Beamtinnen und Beamten des
Polizeireviers Philippsburg stellten nicht nur eine Alkoholisierung von circa
1,6 Promille fest, sondern auch, dass der vorgezeigte Führerschein gefälscht
war. Zudem missachtete der Mann die Ausgangsbeschränkung der Corona-Verordnung.

Offenbar angesichts der drohenden Konsequenzen beschuldigte der 41-Jährige dann
seine Ehefrau, den Unfallwagen gefahren zu haben, die danach geflüchtet sei.
Rasch konnten ihm die Polizisten aber diese Version aber widerlegen.

Linkenheim- Hochstetten – Betrunken ohne Führerschein und mit nicht zugelassenem Pkw unterwegs gewesen

Karlsruhe (ots) – Mit fast zwei Promille, ohne Führerschein und mit einem nicht
zugelassenen Pkw war ein 25-Jähriger am Montagabend in Linkenheim unterwegs.

Gegen 18:15 Uhr fuhr der mutmaßliche Unfallverursacher mit seinem Auto auf der
Rheinstraße in Linkenheim. Vermutlich aufgrund seiner alkoholischen
Beeinflussung kam er an einer Fahrbahnverengung zu weit nach rechts und
kollidierte in der Folge mit einem Bauzaun und dessen Betonhalterung. Der
25-Jährige stellte sein Fahrzeug einige Meter weit entfernt ab und ging
fußläufig flüchtig. Eine Streife des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt konnte
den Fahrer noch in unmittelbarer Nähe vorläufig festnehmen. Hierbei stellten sie
deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein freiwillig durchgeführter
Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von fast zwei Promille. Des Weiteren
stellte sich heraus, dass der 25-Jährige zuvor einen weiteren Unfall verursacht
hatte und auch dort sich unerlaubt aus dem Staub machte.

Der 25-Jährige musste daraufhin die Beamten begleiten und konnte nach einer
Blutentnahme das Revier zu Fuß wieder verlassen. Der angerichtete Sachschaden
wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Ettlingen – Mercedessterne in Oberweier und Ettlingenweier gestohlen

Karlsruhe (ots) – In der Zeit von Samstag bis Montag wurden in den Ettlinger
Stadtteilen Oberweier und Ettlingenweier an mehreren Autos die Mercedessterne
entwendet.

Bislang haben sich sieben Autobesitzer gemeldet, an deren Mercedes die Sterne
abgerissen wurden. Der Sachschaden beläuft sich derzeit auf ungefähr 1000 Euro.

Wer im Zeitraum von Samstagmorgen bis Montagnachmittag in dem genannten Gebiet
verdächtige Beobachtungen gemacht hat, oder selbst Opfer einer solchen Straftat
wurde, kann sich gerne mit dem Polizeirevier Ettlingen unter der Telefonnummer
07243/32000 in Verbindung setzen.