Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei Funkstreifenwagen Baden-Württemberg BW (Foto: Holger Knecht)

Dossenheim, Rhein-Neckar-Kreis: Gewächshaus gerät in Brand

Dossenheim, Rhein-Neckar-Kreis – Eine schwarze Rauchwolke bei Dossenheim
war am Mittwochnachmittag der Auslöser für den Einsatz von Polizei und
Feuerwehr. Ein Autofahrer meldete seine Entdeckung an die Rettungskräfte, die
den Ort des Geschehens schließlich in der Siedlung Dossenwald lokalisieren
konnten. Ein 77-Jähriger hatte in seinem Garten mit Kartons ein Feuer entfacht
von dem aus angebrannte Teile auf das nahestehende Gewächshaus geweht wurden,
sodass sich die dort ausgelegte Folie entzündete. Der glücklicherweise nur kurz
andauernde Vollbrand konnte der Eigentümer noch vor Eintreffen der Freiwilligen
Feuerwehr Dossenheim selbst löschen. Der entstandene Sachschaden fällt ersten
Schätzungen nach gering aus. Allerdings sieht der 77-Jährige nun einer
Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung entgegen.

Neckargemünd, Rhein-Neckar-Kreis: Exhibitionist spricht Frau an – Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Neckargemünd, Rhein-Neckar-Kreis – Wie erst jetzt bekannt wurde trat
bereits am Montag, den 22.03.2021 ein Exhibitionist am Ortsausgang Neckargemünd
auf – die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem
Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Eine 19-Jährige lief gegen 09:30 Uhr auf dem
Rad- und Fußgängerweg auf der Wiesenbacher Straße in Richtung Wiesenbach, als
ihr auf Höhe des Dreikreuzwegs ein weißer Pkw mit offenstehender Heckklappe
auffiel. Als sie an dem Auto vorbeilief bemerkte sie einen Mann der am
Kofferraum stehend masturbierte. Dabei sprach der Unbekannte die junge Frau an.
Die 19-Jährige ging schnell weiter. Nur wenig später sprach der Mann, der
diesmal im Auto saß, die Frau erneut an, diesmal auf Höhe des Parkplatzes
„Dreihasenhütte“. Auch hier ging die 19-Jährige zu Fuß weiter, der Unbekannte
folgte ihr nicht.

Der Gesuchte kann wie folgt beschrieben werden: zwischen 40 und 50 Jahre alt,
ca. 175 cm, kräftig mit Bauch, eventuell eine Brille, trug einen orangefarbenen
Overall. Möglicherweise Arbeits-Sicherheitskleidung. Er fuhr einen weißen Pkw
mit Stufenheck und vier Türen.

Wer kann Hinweise zur Person geben oder hat die Tat möglicherweise beobachtet?
Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg bittet Zeugen sich unter 0621 174-4444
zu melden.

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis: Einmietebetrüger festgenommen

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis – Zwei Einmietebetrüger wurden am
Mittwochmorgen in einem Hotel in Weinheim festgenommen. Eine 37-jährige Frau und
ein 28-jähriger Mann hatten über ein Hotelbuchungs-Portal im Internet in dem
Hotel in der Birkenauer Talstraße für mehrere Tage ein Komfort-Doppelzimmer
gebucht. Hierfür benutzten sie falsche Personalien und als Rechnungsadresse
hinterlegten sie die Anschrift einer fiktiven Firma an einer nicht existenten
Adresse in Bonn. Aufgrund des Verhaltens der beiden Personen wurde eine
Mitarbeiterin des Hotels hellhörig und verständigte die Polizei. Das
betrügerische Paar konnte durch eine Polizei im Hotel festgenommen werden.
Zwischenzeitlich waren rund 400 Euro Übernachtungskosten angefallen. Da die
beiden in dem Nichtraucherzimmer geraucht hatten, entstanden zusätzliche
Reinigungskosten in Höhe von rund 500 Euro.

Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden für
gleichartige Delikte in Weinheim und im Bereich Südhessen in Betracht kommen.
Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Bei der Durchsuchung der Personen und des Gepäcks konnte eine kleinere Menge
Haschisch aufgefunden werden, das dem 28-Jährigen zuzuordnen ist. Gegen den Mann
wird nun zusätzlich wegen Drogenbesitzes ermittelt.

Schriesheim/Hirschberg/Rhein-Neckar-Kreis: Durch Wechselfalle Geld ergaunert – Zeugen gesucht

Schriesheim/Hirschberg/Rhein-Neckar-Kreis – Am Dienstagabend ergaunerten
zwei Unbekannte durch Wechselfallendiebstahl in Schriesheim und Hirschberg einen
dreistelligen Bargeldbetrag. Die beiden täuschten zunächst an einem
Verkaufsstand in der Robert-Bosch-Straße in Schriesheim Kaufinteresse für
Spargel vor. Durch mehrfaches Hin- und Herwechseln konnten die beiden
schließlich die Verkäuferin so verwirren und ablenken, dass dieser hinterher ein
dreistelliger Geldbetrag in der Kasse fehlte. Wenig später ergaunerten die
beiden in gleicher Weise an einem Verkaufsstand desselben landwirtschaftlichen
Betriebs in Hirschberg, nahe des OEG-Bahnhofs, erneut Bargeld.

In beiden Fällen wird das Duo wie folgt beschrieben: Täter 1:

  • Weiblich
  • Blonde Haare
  • Sprach schlecht Deutsch

Täter 2:

  • Männlich
  • Dunkle Haare
  • Sprach ebenfalls sehr schlecht Deutsch

Zeugen, denen die beschriebenen Personen aufgefallen sind und die sachdienliche
Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinheim, Tel.:
06201/1003-0 zu melden.

Sinsheim: Polizeibeamter bei Kontrolle angefahren und schwer verletzt; Zeugen gesucht

Sinsheim – Ein 26-jähriger Beamter des Polizeireviers Sinsheim wurde am
späten Dienstagabend im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle schwer verletzt.

Kurz vor 23 Uhr sollte in der Dührener Straße, Ecke „Lange Straße“ ein
E-Bike-Fahrer kontrolliert werden. Der Biker hielt jedoch nicht an, radelte aus
bislang unbekannten Gründen direkt auf den anhaltenden Beamten zu und „fuhr ihn
über den Haufen“.

Während der Beamte schwer verletzt am Boden lag, prallte der Biker noch gegen
einen geparkten BMW, an dem ein Schaden von rund 2.000.- Euro entstand.

Anschließend rappelte sich der Mann auf und fuhr in der „Langen Straße“ davon.

Der Polizeibeamte wurde später in einer Klinik untersucht, wo eine schwere
Knieverletzung diagnostiziert wurde.

Eine Beschreibung des dunkel gekleideten flüchtigen Bikers liegt bislang noch
nicht vor. Sein E-Bike war weiß.

Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten E-Bike-Fahrer geben können, werden
gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in Verbindung zu
setzen.