Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Beim Rechtsüberholen nach links gezogen – Polizei sucht Zeugen für Unfall auf der A5

A5/Ober-Mörlen: Zu einer Unfallflucht kam es am Dienstag (30.3.) auf der Autobahn in Fahrtrichtung Kassel. Zwischen Friedberg und Ober-Mörlen wird der Verkehr aktuell aufgrund einer Baustelle teilweise über die Gegenfahrbahn geleitet. Auf der linken der beiden umgeleiteten Spuren, fuhr gegen 15.45 Uhr ein Mann aus dem Wetteraukreis mit seinem Volvo. Beim Versuch ihn auf der rechten Fahrspur zu überholen, stieß ein schwarzer PKW gegen ihn.

Der 66-jährige Volvofahrer lenkte noch nach links und touchierte bei diesem Ausweichmanöver die Sperrvorrichtung zum Gegenverkehr. Der Fahrer blieb unverletzt. Ein Glück, bei den auf der Autobahn gefahrenen Geschwindigkeiten, der Engstelle der Baustelle und dem zu dieser Zeit bestehenden Fahrzeugaufkommen. Der Volvo trug auf der rechten als auch auf der linken Seite Schrammen davon, auch ein Reifen wurde beim Zusammenstoß beschädigt.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Der Fahrer des schwarzen PKW setzte seine Fahrt fort und flüchtete von der Unfallstelle. Auch sein Fahrzeug trug Beschädigungen davon. Diese befinden sich an der linken Fahrzeugseite.
Die Autobahnpolizei Mittelhessen sucht dringend Zeugen des Vorfalles und bittet sie, sich unter der Rufnummer Tel.: 06033/7043-5010 zu melden.

PKW brennt nach Unfall

Karben: Auf der K246, zwischen Petterweil und Karben, verlor ein Mann am Dienstag (30.3.) die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im dortigen Verkehrskreisel geriet der Audi des 41-Jährigen aus Nidda nach rechts von der Fahrbahn ab und rauschte in den Straßengraben. Beide Insassen, der Fahrer und seine 44-jährige Beifahrerin konnten sich leicht verletzt aus dem Audi befreien. Der Wagen fing Feuer und geriet letztlich in Vollbrand, den die Feuerwehr ablöschen musste.

Die beiden Insassen verbrachten Rettungswagen in Krankenhäuser zur ambulanten Behandlung. Mit einem Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro holte ein Abschleppwagen den verunfallten PKW von der Unfallstelle. Neben nicht angepasster Geschwindigkeit, könnte Alkoholeinfluss eine Ursache für den Crash gewesen sein.

Das Ergebnis des Alkoholtests ergab mehr als 0,8 Promille. Die Auswertung der durchgeführten Blutentnahme wird Genaueres ergeben.
Hinweise nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen