Landkreis Kassel: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Einbrecher erbeuten Zigaretten aus Einkaufsmarkt

Vellmar (ots) – Unbekannte sind am späten Freitagabend 26.03.2021 in einen Einkaufsmarkt in Vellmar eingebrochen und haben Zigarettenstangen im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können.

Der Einbruchsalarm des Einkaufsmarkts in der Holländischen Straße war gegen 22:40 Uhr ausgelöst worden. Mehrere Streifen eilten daraufhin zum Tatort, allerdings fehlte von den Tätern bereits jede Spur. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten sich die Einbrecher aus Richtung Ahnepark angenähert und mehrere Müllcontainer am Gebäude platziert, die sie als Sichtschutz und Steighilfe nutzten. Anschließend hebelten die Täter ein Fenster auf und stiegen in das Geschäft ein. Mit den dort entwendeten Tabakwaren flüchteten die Unbekannten über das aufgebrochene Fenster nach draußen und weiter in Richtung Ahnepark, wo sich ihre Spur verliert.

Wer den Ermittlern des K 21/22 Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Unfall auf der A 7 – Vier Beteiligte verletzt

A 7/Lohfelden (ots) – Bei dem Unfall auf der A 7 zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und dem Dreieck Kassel-Süd ist am heutigen Freitagmorgen 26.03.2021 gegen 11 Uhr ein 66-jähriger Opelfahrer aus Sachsen-Anhalt schwer verletzt worden. Lebensgefahr soll nach neuesten Erkenntnissen nicht mehr bestehen. Wie die aufnehmenden Beamten der Baunataler Polizeiautobahnstation berichten, war der 66-Jährige mit seinem Opel auf dem mittleren Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Süden mit einer Panne liegengeblieben.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache fuhr ein 46-Jähriger aus Eisenberg in Rheinland-Pfalz am Steuer eines VW mit Anhänger auf das stehende Fahrzeug auf, wodurch der Anhänger abriss und der VW mit einen neben ihm fahrenden Toyota zusammenstieß. Der 26-jährige Toyotafahrer aus Hildesheim, seine 25-jährige Beifahrerin und der VW-Fahrer erlitten ebenfalls Verletzungen, die nach bisherigen Erkenntnissen nicht lebensbedrohlich sein sollen.

Alle drei Fahrzeuge und der Anhänger waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Höhe des Gesamtsachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs war ein Gutachter an der Unfallstelle eingesetzt.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A 7 in Richtung Süden bis 13:30 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen mit mehr als sechs Kilometern Stau.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen