Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

Randalierer

Bingen

Bingen, 16.03., Basilikastraße, 18:30 Uhr. Eine anonyme Anruferin meldete einen Betrunkenen, der laut pöbelnd durch die Fußgängerzone laufe. Er führe außerdem ein Messer mit sich. Der merklich alkoholisierte Beschuldigte konnte noch angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Er händigte den Beamten ein kleines Beil aus. Vorsorglich zur Gefahrenabwehr wurden dem 46-jährigen Mann Handschellen angelegt. Eine Überprüfung ergab, dass bereits ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Zwecks Vorführung am Folgetag wurde er auf die Polizeiinspektion Bad Kreuznach gebracht.

Trunkenheit im Verkehr

Bingen

Bingen Weiler, 16.03., Auf der Trift, 17:50 Uhr. Bei einer Streifenfahrt fuhren die Beamten auf der Mannesmannstraße, als sie auf einen vor ihnen fahrenden grauen VW Golf aufmerksam wurden. Als der Golf abbog, konnte dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Sofort fiel den Polizisten eine geöffnete Bierdose in der Beifahrerseite auf; sowie der Alkoholgeruch aus dem Auto. Der freiwillige Alkoholtest beim 44-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,94 Promille. Er wurde auf die Dienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde beschlagnahmt; sowie ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Ablenkung im Straßenverkehr

Bingen

16.03., Bingen, Mainzer Straße 09:00-11:30 Uhr und Bacharach, Koblenzer Straße, 12:30-15:00 Uhr. Unter dem Schwerpunkt Ablenkung erfolgte eine Verkehrskontrolle der Polizei an zwei Stellen im Dienstgebiet. In der Mainzer Straße wurden insgesamt 7 Handyverstöße festgestellt; in Bacharach waren es zwei Fahrer mit dem Handy am Ohr.

Mainz – Hechtsheim, Sachbeschädigungen an Fahrzeugen – Tatverdächtiger kontrolliert

Mainz – In der Nacht von Montag auf Dienstag ist es der Polizei gelungen,
eine tatverdächtige Person in Mainz-Hechtsheim zu kontrollieren.

Eine aufmerksame Zeugin beobachtete in der späten Nacht, in der Neuen Mainzer
Straße, eine ältere, männliche Person, welche gerade ein Auto zerkratzt.
Zivilpolizisten können diesen, aufgrund der schnellen Verständigung, noch in der
unmittelbaren Nähe des Tatortes anhalten und kontrollieren. In Tatortnähe wird
das mögliche Tatwerkzeug aufgefunden und sichergestellt.

Der Tatverdächtige wird nach einer Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen
Behandlung aus der polizeilichen Obhut entlassen.

Mit dieser Tat sind der Polizei mittlerweile 108 Fälle von Sachbeschädigungen an
Fahrzeugen im Stadtteil Hechtsheim, bekannt geworden.

Die Polizei bittet Anwohner der betroffenen Straßenzüge, weiterhin aufmerksam zu
bleiben und verdächtige Wahrnehmungen sofort über den Polizei Notruf
mitzuteilen. Zur Anzeigenerstattung kann die Polizeiinspektion Mainz 3, Tel.:
06131 – 65 4310 kontaktiert werden.

Bewohner bei Zimmerbrand verletzt

Mainz-Finthen – 17.03.2021, 06:15 Uhr

Bei einem Zimmerbrand im Stadtteil Finthen sind am Mittwochmorgen drei Bewohner
verletzt worden. Gegen 06:15 Uhr gehen bei Polizei und Feuerwehr mehrere Notrufe
über eine brennende Wohnung in der Straße am Weisel in Mainz-Finthen ein. Bei
Eintreffen von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei steht das Schlafzimmer
einer Wohnung im Obergeschoss bereits im Vollbrand. Von der Mainzer Feuerwehr
können aus der brandbetroffenen Wohnung drei Personen gerettet werden. Alle drei
Personen erleiden Rauchgasvergiftungen, ein 28-Jähriger erleidet zusätzlich
Verbrennungen. Weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden nicht verletzt.
Die Mainzer Kriminalpolizei hat noch während der laufenden Löscharbeiten die
Ermittlungen aufgenommen. Ersten Hinweisen, dass möglicherweise eine
herabgebrannte Kerze als Brandursache in Frage kommt, wird derzeit nachgegangen
und sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die brandbetroffene Wohnung wurde
von der Kriminalpolizei versiegelt und ist nicht mehr bewohnbar. Neben dem
zerstörten Schlafzimmer, sind Dachstuhl, Fenster und Außenfassade beschädigt
worden. Eine Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden.

86-Jährige bestohlen

Stadecken-Elsheim – Dienstag, 16.03.2021, 11:25 Uhr

Am Dienstagmittag hat eine 86-Jährige eine Tasche über die Griffe ihres
Rollators gehängt, um eine Zeitung aus einem Briefkasten in der Schulstraße in
Stadecken-Elsheim zu holen. In diesem Moment kam ein Mann, griff sich die Tasche
und entfernte sich in Richtung Effengraben. Der Täter konnte im Rahmen der
Nahbereichsfahndung nicht festgestellt werden.

Personenbeschreibung:

  • schwarz/grau gekleidet
  • 16 – 18 Jahre
  • dunkle Winterjacke mit Kapuze
  • schwarzer Mundschutz

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in
Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter
pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Trickdiebstahl

Mainz – Dienstag, 16.03.2021, 14:00 Uhr bis 14:06 Uhr

Am Dienstagnachmittag haben zwei Männer bei einer 78-Jährigen in
Mainz-Bretzenheim geklingelt und sich als Mitarbeiter eines
Telekommunikationsunternehmens ausgegeben. Die 78-Jährige ließ die beiden Männer
hinein. Sie lenkten die ältere Dame ab und verließen anschließend unbemerkt das
Gebäude. Kurz darauf stellte die 78-Jährige fest, dass die Nachttisch-Schublade
im Schlafzimmer aufstand und Schmuck entwendet wurde. Der Wert des entwendeten
Schmuckes ist noch unbekannt.

Personenbeschreibung:

Person 1:

  • schlanke Figur
  • groß
  • dunkle Haare
  • ca. 40 Jahre

Die Geschädigte kann keine Beschreibung zur zweiten Person abgeben.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich
mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung
zu setzen.