Friedberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Gelbe Weste © Holger Knecht

Reichelsheim: Auf Posing in den sozialen Medien folgt Wohnungsdurchsuchung –

(ots) – Am Donnerstagmorgen 11.03.2021 suchte ein Spezialeinsatzkommando der Hessischen Polizei die Wohnung eines 27-Jährigen auf. Mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss suchten Ermittlerinnen und Ermittler des Staatsschutzes des Polizeipräsidiums Mittelhessen nach Waffen in der Wohnung des Reichelsheimers. Staatsanwaltschaft und Polizei wurden auf den 27-Jährigen aufmerksam, weil er auf Fotos mit Waffen posierte und diese in den sozialen Medien veröffentlichte.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter einen Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung in Reichelsheim. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um scharfe Schusswaffen handelte, unterstütze ein Spezialeinsatzkommando.

In der Wohnung trafen die Kolleginnen und Kollegen der Polizeidirektion Wetterau den 27-Jährigen und einen 21-jährigen Mitbewohner an. Die Durchsuchung brachte unter anderem vier Softairwaffen, zwei Luftdruckwaffen, zwei Schreckschusswaffen, ein Teleskopschlagstock sowie mehrere Messer zutage. Scharfe Schusswaffen entdeckten die Ermittler nicht. Die Wohnung des Reichelsheimers ist mit NS Devotionalien ausgestattet.

Die Waffenbehörde des Wetteraukreises hatte gegen den 27-Jährigen in der Vergangenheit ein Waffen- und Munitionsbesitzverbot ausgesprochen. Durch den Besitz einiger der aufgefundenen Waffen verstößt er gegen diese Verfügung. Zudem stellt der Besitz des Teleskopschlagstockes einen weiteren Verstoß gegen das Waffengesetz dar. Neben den Waffen stellten die Ermittler auch eine geringe Menge an Marihuana bei ihm sicher. Deutlich mehr Marihuana nahmen sie dem Mitbewohner ab. Bei dem 21-Jährigen entdeckten sie ein Glas mit rund 50 Gramm dieser Droge.

Der 27-Jährige durfte im Anschluss an seine Vernehmung und der erkennungsdienstlichen Behandlung die Polizeistation in Friedberg wieder verlassen. Ihn erwarten Strafanzeigen wegen Verstöße gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz. Der Mitbewohner wird sich wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Bad Nauheim: Einbruch in Gaststätte

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind Einbrecher im Melbacher Weg in Bad Nauheim zugange gewesen. So wurde an einer dortigen Gaststätte im Zeitraum von 23 Uhr bis 8 Uhr ein Fenster aufgehebelt, die Räumlichkeiten durchsucht und schließlich eine gefüllte Geldbörse gestohlen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei in Friedberg zu melden, Tel. 06031/6010.

Büdingen: Hauswand beschmiert – Auto beschädigt

Unbekannte beschädigten zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen “Am Hellerberg” im Ortsteil Lorbach die Fassade eines Wohnhauses, sowie einen PKW. Zwischen 23 Uhr und 8.30 Uhr hatten Vandalen sowohl Hauswand des Gebäudes, als auch ein vor diesem parkendes Auto mit roter und schwarzer Farbe beschmiert sowie alle vier Reifen des Fahrzeuges zerstochen.

Die Polizei ermittelt und bittet mögliche Zeugen, denen im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatortes aufgefallen waren, sich telefonisch unter 06031/6010 zu melden.

Bad Vilbel: Unfallflucht in der Dieselstraße

Auf dem Kundenparkplatz zweier Supermärkte in der Dieselstraße ist es am Freitagmorgen zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen, in deren Rahmen ein dort abgestellter, blauer Hyundai auf der Beifahrerseite beschädigt wurde.

Der Fahrzeugführer hatte bei der Rückkehr zu seinem SUV gegen 9.30 Uhr Dellen und Kratzer in der rechten Fahrzeugtür feststellen müssen.
Vom Verursacher des wenige Tausend Euro hohen Schadens fehlte jede Spur.
Die Polizei in Bad Vilbel bittet um Hinweise, Tel. 06101/54600.


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen