Kaiserslautern: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Diebe stehlen Münzen und Spiegel

Kaiserslautern (ots) – Ein unverschlossenes Auto hat in der Nacht von Montag auf
Dienstag Diebe sozusagen animiert, in den Wagen einzudringen. Die Unbekannten
den Das Fahrzeug in der Rudolf-Diesel-Straße, öffneten es und griffen sich aus
dem Innenraum herumliegendes Münzgeld sowie die Fahrzeugmappe mit Fahrtenbuch
und Kopie des Fahrzeugscheins. Die Tatzeit liegt zwischen Montagabend, 21.30
Uhr, und Dienstagmorgen, 6.50 Uhr.

Ausschließlich auf das Spiegelglas eines Fahrzeugs hatten es Diebe am
Dienstagabend in der Ländelstraße abgesehen. Zwischen 21 und 23.10 Uhr machten
sich die Unbekannten an dem geparkten BMW zu schaffen und bauten auf beiden
Seiten die Spiegelgläser aus den Außenspiegeln aus. Täterhinweise gibt es
derzeit nicht. Zeugen, denen im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen
aufgefallen sind, können sich unter der Nummer 0631 / 369 – 2150 bei der
Polizeiinspektion 1 melden. |cri

Pedelec kollidiert mit Pkw

Kaiserslautern (ots) – Ein Pedelec und ein Pkw sind sich am Dienstagnachmittag
an der Ecke Kammgarnstraße/Bleichstraße in die Quere gekommen. Glück im Unglück:
Es blieb beim Sachschaden; verletzt wurde niemand.

Ausgelöst wurde der Unfall nach den derzeitigen Erkenntnissen durch den
25-jährigen Pedelec-Fahrer, der in der Bleichstraße unterwegs war und beim
Queren der Kammgarnstraße dem Pkw die Vorfahrt nahm. Der Sachschaden wird auf
1.500 Euro geschätzt. |cri

Betrüger sind hartnäckig

Kreis Kaiserslautern (ots) – Von der Hartnäckigkeit der Betrüger hat sich eine
Frau aus dem Landkreis am Dienstag verunsichern lassen. Am Ende musste sie
zusehen, wie 1.800 Euro von ihrem Konto abgebucht wurden.

Die 78-Jährige zeigte am Nachmittag bei der Polizei an, dass sie gegen Mittag
mehrere Anrufe eines angeblichen Mitarbeiters der Firma Microsoft erhalten
hatte. Der Mann, der sich als „Michael Smith“ vorstellte, behauptete, dass der
Computer der Seniorin gehackt wurde und er sich einloggen müsse, um den Rechner
zu überprüfen und die Programme zu „bereinigen“.

Nachdem die Frau zunächst skeptisch war, ließ sie sich nach mehreren Anrufen des
Unbekannten doch darauf ein und schaltete ihren Computer an. Während des
mehrstündigen Telefonats gelang es dem unbekannten Anrufer, durch geschickte
Gesprächsführung der 78-Jährigen die Bankdaten zu entlocken und damit noch
während des Gesprächs mehrere Abbuchungen vom Konto der Frau vorzunehmen.

Erst nach dem Telefonat wurde die Seniorin misstrauisch und informierte ihre
Bank, die daraufhin das Konto sperrte. Zu diesem Zeitpunkt „fehlten“ aber
bereits 1.800 Euro. Die Kripo ermittelt. |cri

Finanzielle Gefälligkeiten für virtuelle Bekanntschaften

Kreis Kaiserslautern (ots) – Sozusagen aus Gutmütigkeit hat eine Frau aus dem
Landkreis 4.000 Euro an einen Betrüger verloren. Wie die 72-Jährige am Dienstag
bei der Polizei anzeigte, wurde ihr erst bewusst, dass sie es mit einem Betrüger
zu tun hat, als dieser erneut versuchte, Geld von ihr zu bekommen.

Die Frau aus der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn hatte den Mann nach
eigenen Angaben über ein soziales Netzwerk im Internet kennengelernt. Dort hatte
er ihr eine „Freundschaftsanfrage“ geschickt und sich als Kapitän ausgegeben,
der gerade im Ausland stationiert ist. Nachdem es bereits zu einer Art
Vertrauensverhältnis gekommen war, behauptete der Mann, dass er bald von seinem
Auslandseinsatz zurückkehre, und dass seine persönlichen Sachen schon vorab nach
Deutschland geschickt würden. Er bat die 72-Jährige, die Sachen in Empfang zu
nehmen und darauf aufzupassen.

Die Frau erklärte sich einverstanden und erhielt in der Folge die Aufforderung,
4.000 Euro an „Zollgebühren“ auf ein Konto in Baden-Württemberg zu überweisen –
was die 72-Jährige auch tat. Als danach erneut eine Forderung für weitere
Zollgebühren – diesmal in Höhe von 20.000 Euro – einging, wurde die Dame stutzig
und wandte sich an die Polizei. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wir weisen an dieser Stelle nochmals auf die Gefahren hin, die im Umgang mit
solchen „virtuellen Bekanntschaften“ lauern. Grundsätzlich empfehlen wir: Gehen
Sie „sparsam“ mit Informationen über Ihre finanziellen Verhältnisse oder den
Besitz von Wertgegenständen um. Lassen Sie sich – trotz aller Hilfsbereitschaft

  • auf keine Geldforderungen ein und bleiben Sie misstrauisch, wenn es um
    irgendwelche Gefälligkeiten für den virtuellen Bekannten geht, wie zum Beispiel
    Päckchen in Empfang nehmen und an andere Adressen weiterleiten. Und solange Sie
    Ihren neuen Bekannten noch nie „in echt“ gesehen haben, lassen Sie sich bitte
    auch nicht dazu überreden, diesem Fremden Geld zu übergeben oder zu überweisen.

Auf der Seite www.polizei-beratung.de finden Sie noch mehr Informationen zu
diesem Thema: https://s.rlp.de/TjPh0 |cri

Fahrerflucht: Mit Anhängerkupplung Pkw beschädigt

Kaiserslautern (ots) – Auf einem Parkplatz am Opelkreisel ist am Dienstag ein
Pkw beschädigt worden. Der Unfallverursacher flüchtete. Dem Schadensbild nach
ist der Unbekannte mit der Anhängerkupplung seines Wagens gegen den parkenden
Mercedes gestoßen. Den verursachten Schaden schätzt die Polizei auf mindestens
3.500 Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der
Unfallverursacher weg. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Fahrerflucht und bittet
um Hinweise. Wer hat zwischen frühmorgens, 4 Uhr, und nachmittags, 16 Uhr, den
Unfall beobachtet oder kann Hinweise geben? Zeugen werden gebeten, sich unter
der Telefonnummer 0631 369 2250 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu
setzen. |erf

Unfall: Mit Lkw kollidiert und in Zaun gekracht

Kaiserslautern (ots) – Bei einem Unfall in der Merkurstraße ist am Dienstag ein
77-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Vom Opelkreisel kommend wechselte
der Fahrer eines Lastwagens die Fahrspur. Dabei übersah der 36-jährige
Kraftfahrer den Wagen des 77-Jährigen. Die Fahrzeuge touchierten sich. Das Auto
des Seniors drehte sich um die eigene Achse, krachte nochmals gegeBrennholz gestohlen – Wer hat etwas beobachtet?

Kaiserslautern (ots) – Rund fünf Festmeter Brennholz haben Unbekannte in
Dansenberg gestohlen. Das Holz lagerte neben dem asphaltierten Weg, in der
Verlängerung der Eckstraße. Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe das Holz
noch vor Ort klein sägten. Sägespäne am Lagerplatz auf dem Weg zum Fernsehturm
deuten darauf hin. Der Schaden wird auf etwa 270 Euro geschätzt. Die Polizei
ermittelt wegen des Diebstahls und bittet um Hinweise. Wem ist zwischen Sonntag,
21. Februar, und Montag, 8. März, Verdächtiges aufgefallen? Wer kann Hinweise zu
Personen oder Fahrzeuge geben? Zeugen werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631 369 2250 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu
setzen. |erf

Automatenknacker ergreift die Flucht

Kaiserslautern (ots) – Beim Versuch einen Zigarettenautomaten in der Sturmstraße
aufzubrechen, ist in der Nacht zum Mittwoch der Täter gestört worden. Kurz nach
2 Uhr bemerkte ein Anwohner den Automatenknacker. Der Verdächtige flüchtete auf
einem Fahrrad. Nach Zeugenangaben war der Mann mit einer blauen Jeanshose, einem
roten Kapuzenpulli und einer schwarzen Jacke bekleidet. Der Täter trug
Turnschuhe. An seinem Mountainbike war eine hellgrüne Schrift am Rahmen
auffällig. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631 369 2250 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu
setzen. |erf

Unter Drogen auf E-Scooter unterwegs

Kaiserslautern (ots) – Einer Polizeistreife sind am Montagabend im Hilgardring
zwei E-Scooter-Fahrer aufgefallen. Ihre Vehikel waren nicht zugelassen. Während
der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 15-Jährige und der 17-Jährige
mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Ein Drogentest
bestätigte den Verdacht. Ihre Fahrt durften sie nicht fortsetzen. Sie blicken
einem Strafverfahren entgegen. |erf

Brennholz gestohlen – Wer hat etwas beobachtet?

Kaiserslautern (ots) – Rund fünf Festmeter Brennholz haben Unbekannte in
Dansenberg gestohlen. Das Holz lagerte neben dem asphaltierten Weg, in der
Verlängerung der Eckstraße. Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe das Holz
noch vor Ort klein sägten. Sägespäne am Lagerplatz auf dem Weg zum Fernsehturm
deuten darauf hin. Der Schaden wird auf etwa 270 Euro geschätzt. Die Polizei
ermittelt wegen des Diebstahls und bittet um Hinweise. Wem ist zwischen Sonntag,
21. Februar, und Montag, 8. März, Verdächtiges aufgefallen? Wer kann Hinweise zu
Personen oder Fahrzeuge geben? Zeugen werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 0631 369 2250 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu
setzen. |erf