Offenbach Main-Kinzig-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht © on Pixabay

Bereich Offenbach

Weißer SUV geklaut – Offenbach

(mm) Einen weißen Land Rover des Typs Range Rover Sport mit OF-Kennzeichen haben Unbekannte zwischen Freitag, 10 Uhr und Montag, 8 Uhr, in der Blumenstraße (30er-Hausnummern) entwendet. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des SUV nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Autofahrer übersieht Fußgängerin,

Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße 01.03.2021, gg. 08.45 Uhr

(pa)In der Bad Homburger Louisenstraße wurde am Montagmorgen eine Fußgängerin von einem Pkw touchiert. Ein 86-jähriger BMW-Fahrer wollte sein Auto gegen 08.45 Uhr einparken, wobei er eine 33-Jährige übersah, die zu Fuß in der Straße unterwegs war. Der BMW touchierte die Fußgängerin im Beinbereich, wodurch die Frau leicht verletzt wurde. Die 33-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall,

B 275, zwischen Merzhausen und Usingen, 01.03.2021, gg. 14.55 Uhr

(pa)Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der B 275 bei Usingen ereignete. Ein 67-jähriger Autofahrer befuhr die Bundesstraße gegen 14.55 Uhr von Merzhausen kommend in Richtung Usingen und beabsichtigte, an der Einmündung der Kreisstraße 739 abzubiegen. Hierzu bremste er seinen Ford Fiesta entsprechend ab. Dies bemerkte die Fahrerin eines nachfolgenden Mitsubishi zu spät. Der Pkw der 66-Jährigen fuhr gegen das Heck des Ford. Beide Personen zogen sich durch die Kollision leichte Verletzungen zu. Der Ford-Fahrer wurde in eine Klinik gebracht. Der Mitsubishi der 66-Jährigen war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit, sodass er von der Unfallstelle abgeschleppt werden musste.

BMW-Fahrer verursacht hohen Sachschaden

Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Weißkreuzweg, 01.03.2021, gg. 10.15 Uhr (pa)Am Montag verursachte in Bad Homburg der Fahrer eines BMW einen Sachschaden von über 20.000 Euro. Gegen etwa 10.15 Uhr befuhr ein 88-Jähriger den Weißkreuzweg in Kirdorf aus Richtung Usinger Weg kommend in Fahrtrichtung Kolpingstraße, als er einen entgegenkommenden Pkw – ebenfalls ein BMW -, gefahren von einer 76-jährigen Frau touchierte. Anschließend lenkte der BMW-Fahrer sein Fahrzeug nach rechts, was zur Folge hatte, dass er zunächst einen am Fahrbahnrand geparkten Renault streifte und anschließend gegen einen davor abgestellten Skoda prallte. Sowohl der BMW des Seniors als auch der Skoda wurden durch den Aufprall so stark beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bauschaum in Auspuff gesprüht,

Friedrichsdorf, Walter-Ziess-Ring, 28.02.2021, 14.00 Uhr bis 01.03.2021, 08.20 Uhr

(pa)Einen Sachschaden von schätzungsweise 700 Euro verursachten Unbekannte von Sonntag auf Montag in Friedrichsdorf an einem geparkten Pkw. Der Fahrer des BMW hatte diesen am Sonntagnachmittag im Walter-Ziess-Ring abgestellt und musste am Montagmorgen feststellen, dass jemand Bauschaum in den Auspuff seines grauen Kompaktwagens der 1er-Reihe gesprüht hatte. Die Ermittlungsgruppe der Bad Homburger Polizeistation bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Erinnerung:

Polizei im Hochtaunuskreis wegen Wartungsarbeiten nur über Notruf 110 erreichbar Donnerstag, 04.03.2021

(he)Am Donnerstag, dem 04.03.2021 ist die Polizei im Hochtaunuskreis zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr für wenige Minuten lediglich über den Notruf 110 zu erreichen. Hintergrund sind Wartungsarbeiten, welche es notwendig machen, innerhalb dieser zwei Stunden die Telefonanlage einmalig für kurze Zeit vom Netz zu nehmen. Davon sind alle Polizeistationen des Kreises betroffen. Somit werden diese über die Amtsleitungen kurzzeitig nicht erreichbar sein. Sollten Sie zufällig zum Zeitpunkt der Abschaltung die örtlich zuständige Dienststelle anrufen, werden Sie einen entsprechenden Hinweis hören. Beenden Sie dann das Telefonat und wählen Sie bitte die 110. Für die Dauer des Ausfalls der Amtsleitung ist es möglich, den Notruf auch für niederschwellige Anliegen zu wählen. Grundsätzlich sollte dieser natürlich nur für Notrufe genutzt werden.

Main-Kinzig-Kreis

Seit Tagen werden E-Bikes gestohlen – Polizei bittet um Hinweise – Gelnhausen

(aa) Nachdem es in den letzten Tagen vermehrt zu Einbrüchen in Kellerräume von Mehrfamilienhäusern kam, bitten die Beamten der Gelnhäuser Ermittlungsgruppe um Hinweise. Die Diebe stahlen zwischen Freitag, 19. Februar und Sonntag, 28. Februar, gezielt E-Bikes. Dabei wurden in den Straßen „Am langen Steg“ sowie „Himmelauer Mühle“ gut zehn versuchte oder vollendete Einbrüche gemeldet. Die Täter hatten Hauseingangstüren und die Zugänge zu den Kellern aufgebrochen beziehungsweise dies versucht. Laut der Ermittler erbeuteten die Diebe bislang E-Bikes im Wert von über 20.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.

Streit zwischen Fußgänger und Autofahrer – Neuberg

(mm) Ein Fußgänger und der Fahrer eines orangefarbenen Pritschenwagens sind am Montag, gegen 16.20 Uhr, auf einem Parkplatz in der Röntgenstraße 3 in Streit geraten. Der 37-jährige Passant wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Das mitgeführte Smartphone und seine Kopfhörer seien ebenfalls beschädigt worden. Anlass des Streites soll ein vorangegangenes verkehrswidriges Verhalten des Autofahrers gewesen sein, auf das der Fußgänger aufmerksam machen wollte. Nach Angaben des 37-Jährigen war der Fahrer 45 bis 55 Jahre alt und zirka 1,85 Meter groß. Er hatte braun/graue Haare, einen „Stoppelbart“ mit grauem Ansatz und trug eine grau/schwarze Arbeitskleidung. Auf der Ladefläche des Fahrzeugs war ein grünes Netz gespannt, unter dem sich Werkzeuge befanden. Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben oder Hinweise auf den unbekannten Pritschenwagen-Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hanau II unter der Rufnummer 06181 9010-0 in Verbindung zu setzen.

Mehrere offenbar gestohlene Katalysatoren bei Fahrzeugkontrolle entdeckt – Birstein

(tl) Als Polizeibeamte am Sonntagabend, gegen 22.50 Uhr, einen BMW auf der Bundesstraße 276 zwischen Wüstwillenroth und Fischborn kontrollieren wollten, gab der Fahrer nach Angaben der Beamten Gas und versuchte, zunächst mit dem Auto und dann zu Fuß vor den Beamten zu flüchten. Nach kurzer Verfolgung konnte der mutmaßliche Fahrzeugführer, ein 30 Jahre alter Mann ohne festen Wohnsitz, jedoch gestellt werden – dabei soll er bei der anschließenden vorläufigen Festnahme Widerstand gegen die Ordnungshüter geleistet haben, wodurch er und ein Beamter leicht verletzt wurden. Drei weitere Personen, die ebenfalls in dem Auto saßen, konnten währenddessen unerkannt flüchten. Der offensichtliche Grund für die Flucht stellte sich beim Blick in den Wagen des jungen Mannes heraus: Im Inneren des blauen 1er konnten mehrere Katalysatoren aufgefunden werden, die nach einer ersten Einschätzung gestohlen sein dürften. Der Wagen wurde samt Inhalt sichergestellt. Die Ermittlungen, die sich nun unter anderem wegen Verdachts des Diebstahls gegen den 30-Jährigen richten und durch das Fachkommissariat 22 der Kripo in Gelnhausen geführt werden, konzentrieren sich jetzt auch auf die Frage, woher die Fahrzeugteile stammen. Zeugen, die in dem Zusammenhang Angaben zu möglichen Tatorten machen oder Hinweise zu den flüchtigen Personen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden. Der Mann wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.