Schwalm-Eder-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Achtung, Warnung, Schild, Orange, Rund © on pixabay

Neukirchen: Warnung! – Falschen Mitarbeiter der Finanzbehörden versprechen Coronahilfen

Neukirchen und Borken (ots) – Versuchter Betrug durch falsche Finanzbehördenmitarbeiter Tatzeit: 25.02.2021 Heute Vormittag meldete sich in Borken und in Neukirchen eine angebliche Mitarbeiterin der “Bundesfinanzbehörde” telefonisch bei zwei Bürgern. Die Anruferin gab in beiden Fällen an, dass die Bürger Coronahilfen in Anspruch nehmen können. Sie müssten zunächst jedoch mehrere hundert Euro überweisen und würde dann nach etwa sechs Wochen 24.000 Euro von der Bank of China bekommen. Beide angerufenen Bürger gingen nicht auf das Angebot ein.

Die Polizei warnt vor diesen betrügerischen Anrufen und gibt folgende Tipps:

  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn/Förderung zu erhalten, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern (gebührenpflichtige Sondernummern beginnen z.B. mit der Vorwahl: 0900…, 0180…, 0137…).
  • Warnen Sie Ihre Angehörigen und Bekannten vor dieser neuen Masche.
  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen oder familiären Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt.

Suchen Sie die Telefonnummer selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Beenden Sie das Gespräch mit dem Anrufer unbedingt zuvor.

Senior betrogen – Trickdiebstahl durch falsche Wassertechniker

Melsungen (ots) – 24.02.2021, 12:55 Uhr bis 13:00 Uhr – Wenige hundert Euro erbeuteten unbekannte Trickdiebe 24.02.2021 Mittwochmittag bei einem 82-Jährigen in der Rhönstraße. In der Mittagszeit habe ein angeblicher Wassertechniker an der Haustür des 82-Jährigen geklingelt. Dieser berichtete, dass es zu einem Wasserrohrbruch gekommen sei und die Wasserqualität dringlich auf Bakterien untersucht werden müsse. Der 82-Jährige begab sich daraufhin mit dem angeblichen Techniker in den Keller.

Ein zweiter Täter begab sich zwischenzeitlich, vermutlich durch die unverschlossene Haustür, in die Wohnung und durchsuchte diese nach Wertgegenständen. Er stahl wenige hundert Euro aus einer Geldbörse im Wohnzimmer. Mit der Beute flüchtete er aus dem Wohnhaus ohne von dem 82-Jährigen bemerkt worden zu sein. Der angebliche Techniker verließ später ebenfalls das Haus. Kurz darauf bemerkte der 82-Jährige den Diebstahl.

Von dem angeblichen Wassertechniker liegt folgende Beschreibung vor:

  • Er ist männlich, ca. 30 Jahre alt, 175 cm groß, hat dunkle kurze Haare und ein südländisches/orientalisches Aussehen. Er sprach Hochdeutsch mit leichtem arabischen Akzent. Zur Tatzeit trug er einen sog. Blaumann mit einer gelbbraunen Weste, zudem führte er ein angebliches Gerät zur Wasserprüfung mit.
Tipps der Polizei:
  • Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.
  • Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe.
  • Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Behörde an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.

Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Das gleiche gilt für vermeintliche Vertreter der Stadtwerke.

Streit wegen Geldschulden – 29-Jähriger mit Messer verletzt

Neukirchen (ots) – 24.02.2021, 18:55 Uhr – Mittwochabend kam es in der Kantstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Neukirchenern im Alter von 21 und 29. Der 29-Jährige wurde hierbei. Im Rahmen eines Streits wegen Geldschulden verletzte der 21-Jährige den 29-Jährigen mit einem Messer oberhalb des Schulterblatts.

Der 29-Jährige erlitt hierbei eine oberflächliche Verletzung, er wurde von einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 21-jährige Tatverdächtige flüchtete nach der Tat, seine Identität steht jedoch fest.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen
den 21-Jährigen eingeleitet.
Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, unter Tel.: 06691-9430


Besuche uns in Telegram
Du möchtest direkt und ohne Umwege über News und Artikel informiert werden ?
Dann besuche unseren Telegramkanal: https://t.me/blaulichthessen